1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD-taugliches Subnotebook

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Ijon Tichy, 18. August 2011.

  1. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Anzeige
    Gesucht: Ein Subnotebook oder Netbook (also möglichst klein, leicht und billig), das einen HDMI-Anschluss hat, über den man ruckelfrei HD-Videos auf den Beamer bringen kann.

    Das Display des Geräts selbst müsste nicht hochauflösend sein, auch Spiele-Tauglichkeit ist nicht erforderlich.

    Hat jemand einen Vorschlag?
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    Asus EeePC 1215 N
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Sowas kann sogar mein Handy... ;)
     
  4. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Danke für den schnellen Tip.

    Beim Googlen sind mir noch kleinere und leichtere Geräte mit HDMI-Anschluss begegnet, z.B. Lenovo IdeaPad S205 M632LGE.

    Ist der HDMI-Anschluss keine Garantie für ruckelfreie Abspielbarkeit von HD-Videos?
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Es gibt inzwischen eine ganze Reihe an Netbooks die mit Dualcore Prozessor, Grafikbeschleunigung und HDMI Ausgang geliefert werden. Bei Asus sind es die Modelle 1215N auf Intelbasis (Atom 525D + Nvidia ION2) und 1215B auf AMD Basis. Aber alle Netbooks die diese neuen Dualcore Prozessor Grafikkartenkombinationen verwenden können problemlos Full-HD Videos ausgeben, die sind sogar bedingt 3D Spieletauglich.
    Preislich liegen die dann allerdings auch zwischen 350 und 500 Euro. Dafür gibts halt schon recht gute Leistung, bei immer noch akzeptablen Laufzeiten und kompakten Abmessungen.
     
  6. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Nein, es kommt auch auf den Prozessor und die Grafikkarte an, und dann noch, in welchem Format das HD Material vorliegt:

    Flashvideos in HD brauchen einen etwas stärkeren Prozessor.
    Andersrum kann der Prozessor schwächer sein, wenn dafür eine halbwegs gute Grafikkarte eingebaut ist. Das aber wiederrum nur bei solchen Abspielprogrammen, welche auch die Power der Grafikkarte einsetzen können.

    EDIT: Da kann ich emtewe beipflichten, ich habe aktuell einen Acer Revo R3700 mit Atom und Ion2 im Einsatz als Wohnzimmer-PC, HD Videos und auch Flash laufen gut. Preis: 280€ (ohne Betriebssystem). Ein Netbook mit ähnlicher Besetzung sollte also auch HD Videos schaffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Nicht ganz. Es kommt immer auf die verwendete Komprimierung an. Wenn du alle auch noch so exotischen Formate wiedergeben möchtest, dann musst du ja immer das aktuelle Codec Pack installieren. Danach kommt es darauf an welche der Codecs die Hardwarebeschleunigung, die der Grafikprozessor bietet, nutzen können. Wenn das nicht möglich ist, muss der "normale" Prozessor herhalten, und daher sollte der auch genug Power haben.
     
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Auf exotische Formate kommt es nicht an, in der Regel sind es TV-Aufnahmen von den deutschen ÖR und BBC HD.

    Wenn das Lenovo IdeaPad S205 diese ts-Files abspielt, käme es für mich in Frage, laut Tests soll es leise sein und schnell hochfahren, das sind ebenfalls wichtige Kriterien.

    Edit: http://ndevil.com/lenovo-ideapad-s205-schwingt-sich-durch-den-multimedia-test-video-2817673/ Das sieht doch gut aus!
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: HD-taugliches Subnotebook

    Dann ist es unkritisch, alles was aus dem Fernsehen kommt sollten die heutigen Grafikbeschleuniger mit Hardwarebeschleunigung dekodieren können. Wie stevi2312 schon anmerkte, könnten höchstens Flashvideos etwas mehr CPU Rechenpower benötigen.
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200

Diese Seite empfehlen