1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD-Sender mit schlechter Signalqualität

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von FlorianK, 27. August 2006.

  1. FlorianK

    FlorianK Junior Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    78
    Anzeige
    Hi,

    hab seit gestern meinen HD-Receiver. Die normalen Sender haben eine Stärke/Qualität von 62%/100%, aber bei HD habe ich 72%/50% und habe immer wieder Aufpixelungen in extremer Form.

    Folgendes habe ich getestet:

    habe eben mal die Box an die Hauptdose im Wohnzimmer angeschlossen, die direkt aus dem Keller versorgt wird (Mietwohnung, wir sind dem Signal am nähestem). Stärke/Qualität so bei 6x%/50% bei HD-Sendern - Rest okay.

    Dann habe ich den Receiver an die 2. Dose im Wohnzimmer angeschlossen wo der Verstärker dran hängt - Ergebnis ok, aber nicht ideal. Jetzt bin ich wieder in meinem Zimmer (3. Dose - Ende der Kette) und schaffe nicht mehr als 72%/50% bei HD-Sendern, was jetzt plötzlich nicht mehr reicht -> oft buntes Aufpixeln.

    Von der Hauptdose gehe ich mit einem relativ "normalen" Antennenkabel (eine Seite weiblicher Stecker, der andere F) in den Verstärker, von dort aus geht ein dickes Kabel in die Dose und wird eben weitergeleitet. Der Verstärker hat folgende Daten:

    Verstärker: 18-22 db
    47-860 Mhz
    Max Leistung: 113db dBuV bei 60db IMA

    Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben das Signal in Stärke und Qualität zu verbessern. Aber wenn die Hauptdose bei HD-Sendern schon so schlecht ist - oder kann mein Antennenkabel das schon so extrem abschwächen, dass dieses schlechte Ergebnis resultiert?

    Ich bin jetzt echt überfragt, aber ebenso fest entschlossen das Problem zu lösen, wenn es denn möglich ist ohne alles neu zu verlegen?!

    P.S.: Vor wenigen Monaten wurde hier in der ganzen Gegend erst das Kabel erneuert, also mit diesen unnötigen Multimediadosen von KDG ausgestattet, von daher bin ich eigentlich ausgegangen, dass technisch alles einigermaßen up2date sein sollte.

    Wäre für Hilfe sehr dankbar.
     
  2. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.494
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: HD-Sender mit schlechter Signalqualität

    Hallo,

    wenn Du mal Zeit hast und Dich hier in den Unterforen umschaust, findest Du garantiert unter dem Hersteller-Namen Deines "HD-Receivers" jede Menge Beiträge, die genau Dein Problem behandeln...

    Viel Erfolg
    Klaus
     
  3. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: HD-Sender mit schlechter Signalqualität

    Hi FlorianK was meist du den mit Aufpixelungen bei HD. Bei großen Flächen, Bewegungen und feinen bewegten Details? Da ist die normale Makroblockbildung mit dem neuen AVC Codec, bei den geringen Datenraten, und wenigen übertragenen Makroblöcke pro Sekunde, bei PremiereHD völlig normal. HD fängt erst ab 27Mbits bei Film an. Bei Sport sollten es 50 sein. Premiere HD mit AVC ist ja auch wohl nun das schlechteste HD was jemals auf dem Markt war! Der neue AVC Codec wird nicht genutzt um die Bildqualität von bisherigem deutlich schärferem MPEG2 HD zu verbessern. Sondern nur das nun mehrere HD Programme auf einen Transponder passen. Was in der Bildqualität mit AVC nun bei bestimmten logischen Umständen sehr deutlich negativ sichtbar wird. Mit nichts an Daten kommt eben auch mit AVC nichts mehr an Bildqualität heraus. Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2006

Diese Seite empfehlen