1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD-Receiver richtig einstellen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
    Anzeige
    Leipzig - Mit der Einführung von HDTV ändert sich vieles beim Empfang der TV-Sender. Nicht nur die Empfangsgeräte haben unterschiedliche Voraussetzungen, auch die Sendesignale der verschiedenen Kanäle unterscheiden sich. In der neuen DIGITAL FERNSEHEN erfahren Sie, wie sie ihren HDTV-Receiver einstellen müssen, um stets die beste Qualität zu bekommen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: HD-Receiver richtig einstellen

    @Redaktion: Bei 170,000 HD-Receivern letztes Jahr in Deutschland aber angeblich 6% PVR-Durchdringung, sind HD-Receiver eigentlich Luxus-Themen für wenige.

    Von daher ein Themenvorschlag, der ähnlich "elitär" ist, vielleicht aber auch nicht, weil genug DVB-S1-Karten vorhanden sind:
    Es wäre z.B. interessant, welche freien HD-Sender mit DVB-S1 empfangbar sind und mit DVB-S1-PC-Karten mitgeschnitten werden könnten. Arte geht evtl (weil 2/3 statt 9/10 o.ä.). Vielleicht auch bald Magyar TV 2/Ungarn wenn die nicht in DVB-S2 senden. Die wollen wohl ab August iirc den Analog-Transponder auf DVB umstellen und HD und non-HD-Sender auf dem Transponder anbieten, was DVB-S1 bedeuten könnte.

    Mein VDR kann kein mpeg4. Also müsste man unter Linux mit dvbstream o.ä. arte mitschneiden und dann irgendwie schneiden. cuttermaran und mpeg2schnitt und projectX sind ja für mpeg2, vielleicht kann virtualDub die mpeg4-Streams schneiden. Unter Windows gibt es ja vielleicht auch passende Programme (zum Mitschneiden, Ansehen, demuxen, muxen, werbung/anfang/ende-Schneiden), aber da bin ich nicht auf dem aktuellen Stand.

    Wichtig ist bei einem DigitalFernsehen-Magazin, das Bewusstsein und die Möglichkeiten zügig zu verbreiten und möglichst breit zu verankern. Wie man leider sieht, diffundiert das Wissen leider nicht schnell genug.
     

Diese Seite empfehlen