1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von DarthAlex, 23. Juni 2008.

  1. DarthAlex

    DarthAlex Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bin nicht nur hier im Forum neu sondern auch grundsätzlich in der Materie:

    Ich habe mir einen HD Ready LCD TV von Samsung gekauft (768p) da mein Kabelanbieter eh noch kein HD sendet und ich mir wenn´s soweit ist dann einen neuen TV zulege.
    Der LCD hat SCART, Komponente und HDMI Eingänge

    Habe ein digitales Kabelsignal, einen Digital Reciever (Set-Top-Box) allerdings hat dieser KEINEN digitalen Ausgang (nur SCART und Chinch)

    Ich habe in einem anderen Thread hier gelesen dass das meine Variante derzeit (digitales Signal – analog zum TV transportiert – digital wieder aufbereitet) grundsätzlich genauso gut sein kann wie die komplett digitale Variante wenn der TV das kann.

    Ich finde allerdings mein Bild so grottenschlecht dass ich nun Zweifel daran habe (entweder dass das stimmt, oder mein TV einfach Schrott ist)

    Das Logo des jew. Senders flackert und ist unscharf – RGB macht zu normalem SCART keinen merkbaren Unterschied

    Sollte es nicht so sein (darauf spekuliere ich nämlich) dass ich mit einem DVB-C Reciever mit HDMI Ausgang und HDI Kabel zum LCD ein besseres Bild haben sollte/muss als mit SCART??

    Danke für eure fachmännischen Rückmeldungen!

    Lg Alex
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2008
  2. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    Meinst du, wenn du RGB aktivierst bzw. deaktivierst siehst du keinen Unterschied? Eventuell ist dein SCART Kabel nicht voll beschaltet, dann hast du trotz Einstellung "RGB" nur ein PAL-Signal (nicht einmal S-Video!). Das würde erklären, warum du keinen Unterschied siehst.

    Ob du über HDMI ein besseres Bild erzielst, ist wahrscheinlich, aber es muss nicht unbedingt einen großen Unterschied ausmachen. Ich vermute in deinem Fall eher den Fernseher als Problemstelle - die Samsungs sind generell im Vergleich eher als unterdurchschnittlich einzustufen, dafür sind sie auch günstiger als Sony, Philips, Toshiba, Panasonic und Co.

    Genrell muss ich sagen, dass im SD-Bereich die gute alte Röhre (die, die es bis vor ein paar Jahren noch zu kaufen gab), immer noch das Maß aller Dinge ist. Die Röhrengeräte, die heute noch in den Fachmärkten für wenige hundert Euro angeboten werden, sind aber auch nicht mehr das Gelbe vom Ei. Durch das Deinterlacing und die Skalierung des Bildes wird das ohnehin schon mangelhafte SD-Bild beim LCD-TV noch zusätzlich verschlechtert.
    Deine Erfahrung machen praktisch alle Käufer von LCD-TV Geräten. Im Media Markt/Saturn/Expert sieht alles ganz toll aus, weil meistens ein BD Player dran hängt und man unbewusst einen größeren Abstand zum Gerät hat. Zu Hause merkt man dann, dass 40" bei 3 Meter Abstand für SD-TV einfach zu groß ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2008
  3. DarthAlex

    DarthAlex Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    hallo!

    danke vorweg für die info!

    das kabel ist neu und hat 30 euronen für 1,5 meter gekostet und sollte eigentlich passen, werde das aber nochmal beobachten.

    mich wundert es nur dass die qualität mit einem analogen kabel nicht (viel)schlechter sein soll als mit einem durchgängig digitalen signal.

    das mit der röhre kann ich bestätigen - hab vor 2 wochen einen 94er thomson um 3500 euronen vor 3 jahren gegen einen lcd getauscht - in der derzeitigen situation (problem siehe oben) kommt mir jeden tag das weinen (vorallem bei der EM (aber nicht deshalb weil wir österreicher nicht kicken können...)

    ich überlege echt das ding zurückzubringen und gegen einen fullhd (LG tät mich interessieren) zu tauschen
    zusätzlich zu einem DVB-C HDMI Reciever
     
  4. W. Ryker

    W. Ryker Silber Member

    Registriert seit:
    25. April 2001
    Beiträge:
    948
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7080HD
    FireTV
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    Die Samsung-Geräte haben zwar 2 SCART-Eingänge, aber nur der 1. kann auch RGB. Der 2. kann nur max. S-Video. Schau mal, ob du richtig verbunden hast.

    Falls du dir aber wirklich einen Receiver mit HDMI zulegst, dass überprüfe aber ob er das normale TV-Bild auf 1080i hochskalieren kann. Denn wenn der Receiver normales SDTV auch nur in 576i ausgibt, dann wird das Bild auch nicht viel besser, als über RGB im Scart. Ich habe hier eine Reelbox am meinem Samsung LCD-TV dran, die Box skaliert SDTV auf 1080i - damit habe ich ein für SDTV sehr gutes Bild. Gar nicht vergleichbar mit RGB über Scart und hochskalieren durch den TV. Kommt natürlich bei DVB-C auf den Sender an. ARD, ZDF und Premiere-Kanäle sind gut - alles andere, wie RTL, SAT1, Pro7 ist weiterhin sehr schlecht. Liegt aber am zu starken komprimieren Sender.

    Ryker
     
  5. DarthAlex

    DarthAlex Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    he cool, das wird ja immer komplexer :eek:

    hab sowohl übder den RGB SCART Eingang als auch über "Standard" Eingang nahezu das gleiche Bild - werd das aber nochmal testen

    der Reciever hat Perfect Upscale in den Formaten 576p, 720p und 1080i
    das sollte ja dann funktionieren
     
  6. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    Welcher Receiver denn nun? Ich dachte, deiner hat kein HDMI.


    Ein Full-HD Fernseher bringt dir auch nichts, wenn es wieder ein eher "schlechter" ist. Wenn du schon tauscht, dann nimm dir was Vernüftiges: Panasonic, Sony, Philips usw. Ob du SD nun auf 1366*768 oder auf 1920*1080 skalierst macht keinen Unterschied.
    Wenn du kein allzu großes Wohnzimmer hast, nimm einen 32" TV, höchstens ein 37" Gerät. Alles, was größer ist, ist für SD bei typischen Abständen zum Fernseher einfach nur grässlich. HD-Ready Auflösung reicht dazu auch volkommen aus.

    Das halte ich für Voodoo. Überlege mal: Das Signal kommt mit 576i an. Der Receiver deinterlacet es auf 576p, um es dann auf 1080i hochzurechnen. Der Fernseher muss es nun wieder deinterlacen und es dann auf seine nativen 768p herunterskalieren. Meiner Meinung nach wäre 576i via HDMI die einzig vernünftige Lösung. Falls bei dir das hochskalierte Signal besser aussieht, hat dein Fernseher ein Problem, 576i hochzurechnen. Technisch gesehen ist eine doppelte Konvertierung immer schlechter als eine einfache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2008
  7. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    Ja, du musst den reciever dazu bringen RGB-Format auszugeben und darauf achten, dass es bei Display auch ankommt.
    Ich glaub ich hoer ehh lese nicht recht... Samsung ist in Punkto LCDs einer der wenigen vollwertigen OEMs, mit eigener R&D bis Fertigung.. Mit allem Respekt, aber bei LCD-Technik sind sie wirklich Spitze, und teilweise den oben genannten Firmen jeweils eine oder zwei Generationen voraus. Welchen Samsung hast du genau? Es gibt in den unteren Preisklassen auch Auftragsprodukte...
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.703
    Ort:
    Magdeburg
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    Das ist korrekt, die beste Bildwiedergabe bei SDTV ist meist die 576p (576i, so wie es gesendet wird können die meisten HD-Receiver nicht).
    Es bringt rein gar nicht so weit hochzurechnen um das Bild wieder der Display-Auflösung anzupassen.
    In den meisten Fällen ist die digitale Bildbearbeitung des TVs auch hochwertiger als die des Receivers.
    Will heißen, für SDTV sollte man erst mal versuchen mit der vorhandenen Technik das Optimale herauszuholen.
    Hochwertige geschirmte Kabel korrekte Bild-/Bildformateinstellungen beim TV
    im Zusammenspiel mit Receiver bringen das meiste!
    Immer wieder muß ich feststellen das sich viele Leute zwar einen 16:9-TV kaufen aber den Receiver auf Letterbox stellen und am TV zoomen müssen...
    Zu guter Letzt ist meist auch eine sehr feine und langwierige Einstellung der Bildparameter, die man mit einer Testbild-DVD vornehmen sollte, von nöten.

    Aber selbst wenn dies alles getan ist, wird unter dem Strich das Bild eines LCD deutlich schlechter Aussehen als das einer Bildröhre.
    Hauptgründe:

    1.) Die native Auflösung des Schirmes die höher liegt als bei SDTV und deshalb das Bild digital nachbearbeitet werden muß.
    2.) Die technischen Nachteile der LCD-Technik (Schwarzwert, Farbspektrum sowie Nachzieheffekte.)
    3.) Die für SDTV-Auflösung meist zu groß gewählten Bildgrößen, somit sieht man eben deutlich die Grenzen der PAL-Auflösung kombiniert mit den Nachteilen der vergewaltigten Digitaltechnik bei vielen Sendern/Kabelanbietern (DVB-T-ohnehin).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2008
  9. DarthAlex

    DarthAlex Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    guten morgen!

    gleich mal zuerst muss ich feststellen dass dies hier offensichtlich ein forum ist wo man nicht jeden thread mit blabla vollspamt sondern hier wirklich geholfen wird !!! :eek:

    Ich hab durch die letzten paar Antworten mehr gelernt als in zig Gesprächen mit anderen "Fachwissenden"

    DANKE!!!!!!!!!!!

    Ich hab mir gestern FullHD´s (LCD) in einer ähnlichen Preisklasse angesehen - das Bild war noch furchtbarer als meines (sehr grobkörnig, hart etc.)
    Offensichtlich bin ich mit meinem LCD der betreffend Auflösung noch über dem derzeitigen Fernsehstandard liegt ganz gut bedient.

    Mein Kabelanbieter sendet derzeit nur 3 Programme in HD.
    Pro7 etc. wollen angeblich erst wieder 2010 damit anfangen.
    Premiere interessiert mich nicht, somit warte ich wohl noch auf die Weiterentwicklung der Technik - 2010 sollte es dann schon gute FullHD Geräte zu erschwinglicheren Preisen geben.
    Das Ding das ich gerne hätte kostet in 40" 7.000 Euronen - DAS war ein Bild :love:

    Aufgefallen ist mir, dass ich über DVD ein wesentlich besseres Bild über den S-Video Eingang reinbekomme als mit dem Reciever über RGB.

    Ich hab mir gestern nun einen neuen Reciever bestellt. HDMI Ausgänge, 576p, 720p und 1080i Upscaling etc.
    Ich hoffe nun dadurch ein etwas "saubereres" Bild zu bekommen.
    Bei alten Sitcoms oder Sendern die offensichtlich sehr stark komprimieren weine ich trotzdem meiner alten Röhre nach.

    Und eines steht fest - man geht nicht einfach zum Saturn und kauft einen Fernseher sondern liest vorher nach (ab jetzt mach ich das hier)
    Ich hätte das Ding echt zurückgegeben obwohl der eh ok is (Herr der Ringe auf DVD war echt nicht übel !)
    Dabei wars vielleicht (ich hoffe) nur der Reciever....

    lg Alex
     
  10. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: HD Ready-Unterschied SCART vs. HDMI bei DVB-C

    Stimmt. Allerdings bleibt den Leuten bei vielen Receivern auch gar nichts anderes übrig: Vor allem die billigen Baumarktreceiver beherrschen die korrekte 16:9 Umschaltung über SCART (PIN-8) leider nicht und schalten den Fernseher bei Einstellung "16:9" auch bei 4:3 Sendungen auf 16:9 um. Die Folge sind dann Eierköpfe bei allen 4:3 Sendungen. Das habe ich schon sehr oft erlebt.

    Welchen denn?

    Ich weiß ja auch nicht, bei welchem Kabelanbieter du bist. Z.B. bei KDG ist die Qualität der Privaten im digitalen Bereich sehr schlecht, da fast bis zur Unkenntlichkeit zusammenkomprimiert. Evtl. erreichst du hier analog sogar bessere Bilder. Ein positiver Maßstab in Sachen Qualität sind die Öffentlich-Rechtlichen Hauptsender, allen voran das ZDF.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2008

Diese Seite empfehlen