1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD Radio

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von jbredereck, 26. August 2007.

  1. jbredereck

    jbredereck Junior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    133
    Anzeige
    Hallo,

    mich würde mal interessieren, was ihr von HD Radio haltet. [1]

    In den USA setzt sich HD Radio neben Sirius/XM ja schon ziemlich gut
    durch. HD Radio wird dort (im Gegensatz zu DAB in Deutschland) ziemlich
    gepushed [2] und die Konsumenten nehmen es wohl auch an. Das dürfte vor
    allem auch daran liegen, das HD Radio-Empfänger von anfang an sehr
    günstig zu haben waren (ab $60), und dass (zummindest in den Städten)
    auch gleich eine ganze Reihe von neuen Stationen zu hören waren.

    Mit Radio Regenbogen und T-Systems testen jetzt ausgerechnet zwei
    bisherige DAB-Verfechter das neue System auch in Deutschland:

    http://www.digitalfernsehen.de/news/news_181027.html


    Ich denke, wenn HD Radio in Deutschland auch entsprechend gepushed
    würde, könnte sich das hier auch durchsetzen. Mit entsprechenden
    Hybrid-Empfängern wäre dadurch ein langsamer Umstieg von analogem UKW zu
    digitalem UKW möglich. Und DAB hätte dann wohl endgültig ausgedient.

    Was meint ihr?


    --
    Gruß,
    Jörn

    [1] http://en.wikipedia.org/wiki/HD_Radio
    [2] http://www.hdradio.com
     
  2. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: HD Radio

    Ich halte die Einführung von HD-Radio aus Sicht der Frequenzplanung in Deutschland nicht für flächendeckend realisierbar, rein aus technischen Gründen.
    Sender die Sendungen in der HD-Radionorm verbreiten brauchen mehr Bandbreite als bisherige UKW-Sender.
    Bei der hohen Senderdichte in D und dem vorgegebenen Frequenzbereich halte ich die Migration nach HD-Radio für nicht vernünftig durchführbar. Es kommen ja immer noch weitere Füllsender im UKW-Band dazu und machen die Sache schon aufgrund mangels verfügbarer Bandbreite kaum umsetzbar.

    Ich glaube auch kaum dass Sendeanstalten gerne Lizenzgebühren an amerikanische Unternehmen zahlen möchten.
     
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: HD Radio

    Hallo,

    zum ersten Punkt Zustimmung, beim zweiten sage ich nur MPEG...

    Gruß Klaus
     
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: HD Radio

    Ich habe mich mit den Lizenzbedingungen von HD-Radio noch nicht beschäftigt, es könnte aber durchaus sein dass auch andere Dinge - (z.B. die Kodierung des zu übertragenden Sende-Signals) - ausser dem Audio-Codec patentiert sind.
     
  5. DigiTroll

    DigiTroll Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Trollotown
    AW: HD Radio


    Achso? Gibts jetzt also auch schon hoch auf lösliches Radio!

    :winken:
     
  6. Andalus

    Andalus Senior Member

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Südöstlich von München
    AW: HD Radio

    HD-Radio ist aus Senderbetreibersicht wahrscheinlich die gegenüber DAB einfachere Variante, denn hier kann man den bisherigen UKW-Sender für seine Zusatzprogramme weiterverwenden, muss ihn dazu nur etwas umbauen. Ähnliches gilt für vergleichbare Verfahren wie fmeXtra oder später mal DRM+. Man muss sich hier auch nicht zusammen mit der Konkurrenz in ein Bouquet reinquetschen lassen, sondern ist noch bisschen mehr selber Herr der Lage.

    Aus Hörersicht ist es mir egal. Ich muss mir, *egal welche Norm genutzt wird*, ein neues Radiogerät kaufen, um diese neuen Programme hören zu können. Das ist auch bei HD-Radio so. Auch preislich sind die HD-Radio-Geräte (derzeit ja nur in Amiland verfügbar) nicht billiger als DAB-Geräte.
    Mir ist es auch egal, ob das Digitalsignal nun direkt neben dem UKW-Signal hockt, oder 100MHz höher, hauptsache der Empfang ist bei beidem gut. Und das ist bei DAB nur eine Frage der Sendeleistung. Wenn man mit 100 Watt bis 1kW rumfunzelt, ist klar, dass das nicht bis in jede Katakombe zu empfangen ist. Für *die* Leistungen geht DAB sowieso recht ordentlich.

    Was mich aber aus Hörersicht ärgert, wenn sich jedes Land auf eine andere Norm festlegt. Irgendwann sendet mal Bayern in DAB, Hessen in DAB+, in Berlin kommt Hörfunk über DVB-T, Luxemburg nutzt DRM und DRM+, die Niederlande fmeXtra, die Schweiz vielleicht HD-Radio... Wo soll das hinführen? Man kann nur hoffen, dass sich hier Kombigeräte etablieren, damit man, wie von UKW gewohnt, auch was hören kann, wenn man mal über die Grenze fährt...
     
  7. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.518
    Ort:
    Frankfurt
    AW: HD Radio

    Es gibt auch einen volldigitalen IBOC-Modus, den man nutzen kann, nachdem FM analog geräumt ist.
     

Diese Seite empfehlen