1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD-Camcorder: Brennen und Wiedergabe?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von DanteXXXX, 17. Januar 2010.

  1. DanteXXXX

    DanteXXXX Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe mir einen Camcorder gekauft und dabei natürlich gleich das Neueste, näml. einen HD-Camcorder (weil ich ja auch einen Full-HD-Flatscreen habe). Erste Filmchen habe ich schon produziert und auf meinem Rechner gespeichert. Aber nun stellt sich mir die Frage: Wie soll man das jetzt wiedergeben?

    Hier meine ersten Erkenntnisse aus ersten Gesprächen mit Bekannten und in Foren:

    - Wenn ich die Filme in HD-Qualität wiedergeben will, komme ich (so die Meinungen) nicht drum herum, mir einen Bluray-Brenner und Bluray-Player anzuschaffen. Die Anschaffung eines Bluray-Players ist nicht schwer, gibt ja schon genug und auch nicht sooo teuer. Fürs Brennen könnte ich mir ein ebenfalls nicht soo teueres externes Bluray-Laufwerk zulegen - aber da mein Rechner nicht mehr ganz frisch ist, denke ich über einen neuen Rechner mit Bluray-Laufwerk nach. Aber die sind ja unglaublich teuer!! Fangen irgendwo ab 1.200 Euro erst an.
    Wie würdet Ihr vorgehen?
    Würdet Ihr Euch ein externes BR-Laufwerk kaufen? Wie stark müsste der Rechner dafür sein? Oder würdet Ihr gleich einen neuen Rechner anschaffen? Gibt es da etwas unter 1.000 Euro?

    - Alternativ habe ich den Verdacht, dass ich die Filme evtl. doch über DVD wiedergeben kann. Die Software zur HD-Kamera hat jedenfalls einen entsprechenden Button "DVD erstellen". Mein Verdacht ist, dass die Software in diesem Fall eine "nicht HD"-Version des Filmes erstellt und auf DVD-brennt. Aber probiert habe ich es noch nicht. Hat da jemand Erfahrungswerte? Wenn das funktionieren würde, würde ich das als Übergangslösung nutzen, bis BR-Player und -Rechner erschwinglich geworden sind.

    Freue mich auf Euer Feedback! :eek:

    Dante
     
  2. Moviestar

    Moviestar Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HD-Camcorder: Brennen und Wiedergabe?

    Hallo,

    ich habe vor einiger Zeit auch eine HD-Cam zugelegt und stand vor dem gleichen Problem.

    Vielleicht kannst Du mir mal mitteilen, welches Aufnahmeformat Deine
    HD-Cam hat (In der Regel AVCHD oder AVCHD und MPEG2 HD)?

    Zum Computer: Was für einen hast Du (CPU, Arbeisspeicher, Festplatte
    usw.) und welche Schnittsoftware für HD ist vorhanden.

    Nun zur HD-Wiedergabe.
    Bei HD-Material wirst Du um einen Blu Ray-Player oder einen Multimediaplayer mit HD-Unterstützung nicht herum kommen. Bei einigen Cam ist auch das zurückspeichern auf die Cam möglich - aber das hängt von der Cam und dem eingesetzten Medium ab.

    BD-Player sind im Preis erheblich gesunken. So kannst Du einen schon um die 110...120 € bekommen.

    Wenn Du mit AVCHD arbeitest ist nicht unbedingt ein Blu Ray Brenner
    erforderlich. Die Blu Ray Player unterstützen in der Regel auch das
    AVCHD Format auf einer DVD oder DVD-DL. Allerdings darf die Bitrate
    des AVCHD-Files insgesamt (Bild und Ton) ca. 17 MBit nicht überschreiten,
    sonst läuft es nicht mehr flüssig. Wichtig ist noch, dass die Tonspur
    zwingend AC3 oder PCM oder sogar DTS sein muss. PCM ist aufgrund seiner
    Größe nicht zu empfehlen.
    Auf eine DVD-DL passen so ungefähr 45 Minuten Film (Länger sollten
    Familienvideos ja auch nicht sein.)

    Wichtig ist nur noch, dass zum Erstellen einer auf dem BD-Player lauffähigen Disk (BD oder DVD) ein geeignetes Authoring-Programm
    notwendig ist.
    Als Freeware ist zu empfehlen:
    - ohne Menüs, der TS-Muxer
    - mit einfachen Menüs multiAVCHD.

    So, das für den Anfang.

    Viele Grüße

    Moviestar
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2010
  3. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HD-Camcorder: Brennen und Wiedergabe?

    Kann Moviestar nur zustimmen!

    Und noch 2 Egänzungen hinzufügen:
    1.) Die Bitratengrenze gibt es eigentlich nicht (mehr?).
    Meine AVCHDs (unkomprimiertes Material meiner Canon HV20, MPEG2 HD in der Auflösung 1440x1080, anamorph dann auf 1920x1080 gestreckt) haben eine Bitrate von roundabout 25 Mbit und laufen sowohl auf der PS3 als auch auf Standalone Blu-Ray Playern ohne Ruckeln!
    2.) Das Umwandeln von mp2 (MPEG-Ton) Dateien in ac3 (Dolby Digital) geht superschnell und supereinfach mit ffmpegGUI!

    Ansonsten wie schon von Moviestar geschildert, einfache AVCHDs (ohne Menü) mit TsMuxerGUI, wenn man mehrere Dateien auf eine DVD brennen will, multiAVCHD.
    Zum Brennen verwende ich Nero (hat meiner Meinung nach die beste Brenn-Engine), Format UDF, manuell auf Version 2.50 umstellen im Einstellungsfenster!
    Auf einen Double-Layer Rohling passen so ca. 42-43 Minuten unkomprimiertes Material in phantastischer Qualität :D
    Meistens verwende ich die Double-Layer von Verbatim oder Memorex (wegen der Anti-Scratch Beschichtung).
    Wichtig ist, daß man die DVDs mit möglichst niedriger Geschwindigkeit brennt!
    Je langsamer das Brenntempo, desto weniger Fehler treten auf und desto stabiler läuft die AVCHD später im Player!
    Aufgrund der Aufteilung der HD-Struktur in GOPs (Group of Pictures) können auch vermeintlich kleine Fehler beim Brennen zu sekundenlangen Bildausfällen führen....
    Also, immer langsam langsam (absolut ideal ist 2,4x, geht z.B. bei den alten Memorex, akzeptabel ist auch noch 4x, geht mit fast allen aktuellen DVD+R DL Rohlingen, mit 8x Geschwindigkeit kanns dagegen schon zu kleinen Problemen beim Abspielen kommen).
     

Diese Seite empfehlen