1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von niso, 10. Februar 2012.

  1. niso

    niso Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen.

    Ich bin mittlerweile Besitzer des TechniSat Technistar S2. (Wer meine Meinung zu dem Gerät wissen möchte, der kann gerne meine Amazon-Rezension (3 Sterne von nidu) lesen.)

    Auch dort habe ich meine Probleme mit dem Gerät beschrieben. Aber dort konnte mir bisher keiner bei folgenden Sachverhalten weiterhelfen.

    1) Mein Hauptproblem: HD-Aussetzer
    Immer dann, wenn ich das erste mal nach dem Anschalten auf die HD-Sender der öffentlich-rechtlichen (ARD HD, ZDF HD) schalte, kommen nach kurzer Zeit extreme Bild-Aussetzer/Pixelfehler. Jene können auch nicht durch ein Hin- und Herschalten zu einem SD-Sender und zurück behoben werden. Es scheint fast so, als braucht der Receiver seine Zeit, um sich auf das HD-Signal einzupendeln.
    Ganz ungenehm werden dieses Ruckler bei Aufnahmen auf meinen USB-Stick. Schaue ich jene an, so wirken die Ruckler noch extremer.
    Damit ihr versteht, was ich meine habe ich extra ein Video gemacht und es auf meinen alten Youtube-Account hochgeladen.
    [​IMG]Das Problem als Video
    Ich habe hin und wieder auch mal die Signalqualität anzeigen lassen - aber seht selbst! Etwa ab der Hälfte des Videos wird es interessant.
    Ihr seid meine letzte Hoffnung, das Problem alleine zu lösen, ohne teuer an einen Elektriker zu blechen. Es wäre wunderbar, wenn ihr die Fehlerquellen eingrenzen könnt. Mittlerweile glaube ich an zu alten Koax-Kabel hier im alten Haus. (Aber: Andere HD-Receiver hatten früher keine Probleme am gleichen Anschluss)

    2) HDMI-CEC-Problem (erstmal nebensächlich)
    Auch dieses Problem habe ich ganz zum Schluss des Videos festgehalten. Der Receiver ist an einen Samsung LE40C650 angeschlossen. Beide HDMI-CEC bzw. Anynet-Funktionen sind in den Menüs aktiviert.
    Ich möchte, dass beide Geräte mit der Receiver-Fernbedienung an- (das funktioniert perfekt!) und ausgeschaltet werden. Bei zweiteren liegt das Problem, denn bei ersten Drücken auf den Aus-Knopf geht nur der Receiver aus, auf dem TV erscheint "Trennen der Anynet-Verbindung" und bleibt an.
    Ich muss nun erstmal den Receiver erneut anschalten. Beim nächsten Druck auf Aus, gehen dann tatsächlich beide Geräte aus.
    Von einem Amazon-User weiß ich, dass diese Funktionen bei ihm Problemlos funktionieren. Er hat das gleiche TV-Modell, nur kleiner. Aber sonst auch die gleichen Firmwares drauf.


    So, das wäre es erstmal. Ich habe diese Probleme schon so oft geschildert, aber bisher keine Lösung erhalten. Ich hoffe, ich habe alles einigermaßen verständlich erklärt und nichts vergessen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    Gruß
    niso
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Ich nicht. Warum sollte sich ein minderwertiges Kabel nur in der Zeit "nach dem Anschalten" negativ bemerkbar machen?

    Ja, früher war alles viel besser. Wie ist es heute: Zeigen sich mit einem anderen HD-Receiver auch jetzt noch keine Einbrüche bei der Signalqualität bzw. Bildstörungen?

    Ist es die eigenen Sat-Anlage? Falls ja, wie aufgebaut?
     
  3. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.468
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Wenn alles nix hilft, den Technistar S2 mal umtauschen.
    Oder vorher mal nen anderen Digitalreceiver am TV probieren, vielleicht mal leihweise einen aus der Verwandtschaft oder Nachbarschaft, kollegenkreis ect.
    Wenn der keine Probleme macht, liegts am Technistar S2.
    Gibts mit dem Leihgerät ebenfalls Probleme, dann würde ich mal in Richtung TV und SAT-Anlage gehen!
    Anderes HDMI-Kabel hast schonmal probiert??
     
  4. niso

    niso Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Ein Comag SL100HD, der wirklich nur ein paar Monate zuvor am selben Anschluss war (nun ist er leider kaputt ohne Garantie), hatte ähnliche Macken mit einer alten Software-Version. Mit der aktuellsten dann allerdings nicht mehr.

    Wie die Sat-Anlage genau aufgebaut ist, kann ich nicht sagen - es geht hier nicht um meine eigene Wohnung.
    Soviel weiß ich. Oben auf den Dach ist ne Technisat-Schüssel und ein LNB, von dem 4 Kabel wegführen (wenn ich mich nicht täusche). Auf dem Dachboden befindet sich dann noch ein Gerät, durch das alle Kabel durchlaufen. Was das ist, weiß ich leider nicht (kann bei Bedarf ja mal ein Foto machen.) Aber: Ein Multi-Schalter ist es glaube ich nicht.

    Ich habe schon oft gelesen, dass manchen Leuten ein Signaldämpfer o.ä. empfohlen wurde, aber das könnte bei mir nicht zutreffen, oder?

    Vielen Dank schon mal für eure bisherigen Ratschläge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2012
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Her mit der Type oder einem Foto bevor das Rätselraten über statische oder teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme los geht.

    Und bitte auch ermitteln ob und wie die Antennenerdung und der Potenzialausgleich ausgeführt sind.
     
  6. niso

    niso Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Auf dem Dachboden ist es natürlich jetzt sehr dunkel. Ich hoffe aber, dass man zumindest das erkennen kann, was gewünscht ist.

    Die 4 Kabel, die aus dem Dach kommen, werden sicherlich dem LNB entspringen.
    Die Erdung ist doch bestimmt das an der Metallstange, oder? (Aber: Potenzialausgleich?! Was ist das?)
    Das seltsame Gerät ist also ein Combiner.
    Fragt mich aber nicht, wie alt die ganze Anlage ist, das kann ich nicht mehr in Erfahrung bringen. Nur so viel. Die neueste ist sie nicht.

    Es wäre echt klasse, wenn wir zusammen dieses Klötzchenbilden in den Griff bekommen könnten.

    EDIT: Ja, das HDMI-Kabel kann ich natürlich mal tauschen. Habe allerdings originale von Technisat verwendet. Das sollte eigentlich ja am besten funktionieren. Ansonsten hätte ich aber noch ein weiteres parat. Werde ich demnächst mal probieren, auch wenn ich nicht ganz verstehe, was das Kabel mit dem Problem zu tun haben könnte... Hm.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2012
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Da kein Multischalter vorhanden ist, muss das ein Quad-LNB sein.
    Immerhin ist ein -wenngleich nach oben verlaufender Erdungsdraht- mit einem Kabelschuh angeschlossen.

    Der Kabelschuh ist aber definitiv nicht blitzstromtragfähig und die Banderdungschelle wohl auch nicht für 100 kA ausgelegt. Fraglich bleibt ob die Antenne normgerecht und blitzstromtragfähig mit dem Schutzpotenzialausgleich verbunden und nicht etwa z. B. an einer nicht mehr normgerechten Blitzschutzanlage mit separaten Erdspießen geerdet wurde. Bei normwidriger oder defekter Erdung kann ein nachgerüsteter PA der Kabel nicht den Erfolg garantieren. Trotzdem bietet es sich an testweise eine provisorische Verbindung zwischen dem Mast und deinem Kabel herzustellen. Wenn es klappt alle Kabel über Erdblöcke am Mast erden.
    Etwas was für Antennenkabel vorgeschrieben ist, aber von den meisten Installateuren aus Normunkenntnis oder Bequemlichkeit missachtet wird. Siehe festgepinnten Erdungsthread.
    Seltsam ist nur, dass ausschließlich in eine Sternleitung terrestrische DVB-T- oder UKW-Signale eingespeist werden.
     
  8. niso

    niso Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Das liegt wohl daran, dass das Haus früher eine Antennen hatte, die allerdings nicht mehr benutzt wird.

    Und, kann man irgendwelche Schlüsse ziehen, bezüglich der Klötzchen?
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Von einem Teilnehmer aber immer noch.
    Was per Ferndiagnose möglich ist habe ich ausgeführt. Also mach erst mal den Test mit dem provisorischen PA machen, den kann man ja relativ einfach an einem der installierten F-Verbinder herstellen.

    Weitergehende Maßnahmen wie z. B. eine Brumm-Messung müssen schon vor Ort erfolgen, da hilft die Glaskugel nicht mehr weiter.
     
  10. niso

    niso Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD-Aussetzer bei Technisat-Gerät - Liegt es an Sat-Anlage?

    Hm. das mit dem Potenzialausgleich bekomme ich alleine nicht hin. Aber wie gesagt, jeder andere Receiver, der zuvor am Anschluss war, hatte damit ja anscheinend auch keine Probleme.

    Ich werde heute mal das HDMI-Kabel tauschen und sehen, was passiert.
    Wenn der Nachbar und ich mal Zeit finden, werde ich den Receiver mal an seine Sat-Anlage anschließen...mal schauen was dann passiert.

    Ich hatte gehofft, dass man vielleicht durch das Video erkennen kann, welche Fehlerquelle man ausschließen könnte.
    Bisher habt ihr mir gesagt, dass das Koaxialkabel okay sein muss.
    Kann ein fehlerhaftes LNB, o.ä. diese Klötzchen den hervorrufen oder kann auch das als Fehlerquelle ausgeschlossen werden?
     

Diese Seite empfehlen