1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD Aufzeichnung Nachvertonen - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von karlmueller, 15. September 2008.

  1. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    Anzeige
    Hi,

    ich hab folgende Situation:

    Seit heute läuft "Hannah Montana", eine meiner Lieblingsserien, auf ORF 1 und somit auch auf ORF 1 HD. Das Tolle ist dass alle Folgen von der 1. und 2. Staffel hintereinander in der korrekten Reihenfolge laufen und dass die Bildquallität auf ORF 1 HD natürlich genial (obwohl die bisherigen Hannah Montana Folgen ja net in HD gedreht worden sind) ist :)

    Nur sendet der ORF jetzt dummerweise Hannah Montana nicht im Zweikanalton :(

    Auf allen 3 Tonspuren (Deutsch, Englisch und DolbyDigital) läuft nur der deutsche Synchro-Ton :(

    Ich will die Folgen aber natürlich in Englisch haben allein schon wegen der Originalstimme von meinem Liebling Miley Cyrus :)

    Ich hab alle Folgen als .avi Files in Englisch auf der Platte, nur ist da halt die Bildquallität im Vergleich zu ORF 1 HD sehr sehr bescheiden, deshalb hab ich mir jetzt folgendes gedacht:

    -die ORF 1 HD Aufnahme demuxen und die entsprechende .avi File demuxen

    -den Englischen Originalton aus der .avi File mit dem Bild von ORF 1 HD synchronisieren

    -aus dem gesynchten Englischen Ton + dem original Deutschen Ton + dem ORF 1 HD Bild eine .mkv muxen

    Wenn das klappt hab ich dann am Ende die entsprechende Hannah Montana Folge mit pefektem Bild und wahlweise mit Englischem oder Deutschen Ton :)

    Theoretisch hört sich das schonmal toll an, aber wie soll ich das praktisch am Besten Umsetzen?

    Ich scheitere derzeit schon am demuxen der Files :(

    Ich glaub irgendjemand hier hat sowas in der Art schonmal mit "Unsere Erde" Aufnahmen von BBC HD gemacht, die dann mit dem dt. Ton von ZDF nachvertont wurden, oder?

    Wie habt ihr das denn gemacht?

    Danke

    mfg

    karlmueller
     
  2. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: HD Aufzeichnung Nachvertonen - aber wie?

    Lade dir mal folgende Programme:

    - tsMuxer (mit GUI)
    - H.264 TS Cutter
    - BeSweet

    Mit dem H.264 TS Cutter schneidest du dein .ts File erstmal so, dass das File EXAKT mit dem Beginn der Folge von Hannah Montana beginnt (und auch mit dem Ende aufhört).

    Anschließend kannst du es mit dem tsMuxer (mit GUI) demuxen und bekommst ein h.264 File, ein mp2 File und ein ac3 File. Das mp2 File kannst du löschen (ist dasselbe drin wie im ac3 File, nur schlechter).

    Jetzt wirds kompliziert ... ich sage mal - wenn dein englisches File von TV Aufnahmen aus den USA oder UK stammt, hast du wenig Chancen das sauber hinzubekommen. Warum? Weil die Sendung dann durch Werbung unterbrochen wurde, die später rausgeschnitten wurde. Die Konsequenz ist, dass selbst wenn du das File am Anfang synchron bekommst, es spätestens nach der Werbeunterbrechung NICHT mehr passt. Stammen die Files hingegen von DVDs (oder von einer Ausstrahlung ohne Werbung), dann hast du eine Chance.

    Als erstes musst du jetzt schauen, welche Framerate dein englisches File hat ... wahrscheinlich NICHT 25fps sondern 29,976 (oder 23,976). Mit BeSweet kannst du das anpassen ... am Besten wandelst du das Ganze gleich erstmal in .wav (PCM) um und passt dabei gleich die Framerate an (auf 25fps, so wie die Ausstrahlung vom ORF).

    Jetzt beginnt die Fizzelarbeit ... muxxe den englischen Ton mal mit txMuxer unter das Original-Videofile (h.264). Du musst das nicht komplett durchlaufen lassen (sonst dauerts ewig). Lass einfach mal 10% muxen, brich ab und schau dir das File an und achte darauf wer hinterher hinkt, Video oder Audio. Dann lädst du das .wav File in ein Audiobearbeitungsprogramm (was für eins musst selbst schauen) und nimmst entweder am Anfang etwas weg oder fügst Silence hinzu - je nachdem ob die englische Audio vorauslief oder hinterher hinkte. Das machst du jetzt solange mit immer kleineren Schritten bis es 100%ig passt. Mit etwas Routine geht das recht schnell...

    Hast du keine Werbeunterbrechungen drin und sind die Folgen identisch geschnitten (sollte bei Hannah Montana anzunehmen sein) - sollte es jetzt komplett durchlaufen ohne dass es asynchron wird. Wenn Werbung kommt, läufts ab einem Punkt in der Folge wieder auseinander - dann müsstest du diese Stelle, wo Werbung kam wieder entsprechend anpassen. Das geht auch - ist aber noch mehr Fizzel-Arbeit. Bei mehreren Folgen macht das irgendwann keinen Spaß mehr.

    Am Ende - wenn alles passt, wandelst du das WAV (PCM) File mit dem englischen Ton in AC3 und muxxt beide Files, deutsch (ac3) und englisch (ac3) unter das H.264 Video (mit tsMuxer). Und fertig ist das was du willst.

    Greets
    Zodac
     
  3. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: HD Aufzeichnung Nachvertonen - aber wie?

    Noch als Ergänzung:

    Sag mal ... läuft Hannah Montana nicht in 4:3?
    Da macht eine Aufnahme auf ORF 1 HD meines Erachtens gar keinen Sinn. Denn du hast ja dann die Pillarbox fest im Bild mit drin. Wenn dem so ist, würde ich lieber auf ORF 1 (SD) aufnehmen. Die SD Qualität von ORF 1 ist auch sehr gut. Bei MPEG 2 kann man leichter framegenau schneiden ... das Prozedere läuft recht ähnlich, nur das du zum Schneiden Cuttermaran, zum Demuxen ProjectX und zum wieder neu muxen bbmpeg nimmst.

    Das aber nur als Vorschlag...

    Greets
    Zodac
     
  4. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: HD Aufzeichnung Nachvertonen - aber wie?

    Also erstmal Danke für die Tipps :)

    Ich habs gestern mal mit Nero Vision probiert und bin kläglich gescheitert:

    Wenns am Ende gepasst hat, dann hats am Anfang net gepasst und umgekehrt, liegt wahrscheinlich daran dass der Ton wie du gesagt hast von UK/US TV Aufnahmen stammt wo Werbung drinnen war :(

    Den H.264 TS Cutter hatte ich auch schonmal probiert, der hat garnicht gescheit funktioniert, die fertige File war an einer ganz anderen Stelle geschnitten als ich wollte :(

    Ich werd die Sache wohl bleiben lassen, denn:

    -die erste Staffel von Hannah Montana kommt am 16. Oktober eh auf DVD raus und als Fan kauf ich die natürlich eh sofort :)

    -die .avi Files von der 2. Staffel sind von der Qualli her jetzt auch nicht soooo schlecht wie teilweise die der 1. Staffel

    -würde der Aufwand wohl imens werden ...

    Danke trotzdem vielmals für die Tipps!

    mfg

    karlmueller
     
  5. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: HD Aufzeichnung Nachvertonen - aber wie?

    Komisch ... ich hatte mit dem H.264 TS Cutter noch nie Probleme. Hast du auch die neueste Version? Ich hab allerdings auch noch nie was auf ORF HD geschnitten, sondern benutze den primär bei PREMIERE HD und den ganzen SKY HD Sendern - alle 1080i.

    HD Suisse ging aber auch schon ... und der ist ja 720p.

    Nero Vision ist für sowas ungeeignet ... damit würde ich gar nicht erst anfangen.

    Was mir noch eingefallen ist:
    Den Zeitversatz kannst du auch beim Muxen mit dem txMuxer einstellen, sofern er minimal ist ... dann musst du das Audiofile nicht unbedingt bearbeiten. Voraussetzung ist aber natürlich, dass es - einmal gesynct, komplett synchron durchläuft. Das setzt voraus: a) keine Werbeunterbrechungen und b) gleiche Schnittversion.

    Im Fall von Hannah Montana ist es glaube ich tatsächlich besser auf die DVDs zu warten.

    Greets
    Zodac
     

Diese Seite empfehlen