1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD Aufnahme defekt

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von rubidux, 30. August 2008.

  1. rubidux

    rubidux Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    Meine HW:
    Cinergy HD PCI mit CI
    Home Cinema 5.82

    bei der Aufnahme von "HD"-Sendungen (EinsFestival) wird grundsätzlich:
    1.) nur in ".ts" Dateien aufgenommen, egal was im Programm eingestellt ist und
    2.) ist die dann aufgenommene .ts Datei nicht lesbar (CUT-it) bzw. es erfolgt eine "The Transport-Stream does not contain an MPEG-2 Programm" Meldung (VideoREDO 3.1) oder mit DVR-Studio Pro gibts zwar Audio zu hören aber eine schwarzes Bild ohne Fehlermeldung...

    Eine .ts Aufnahme von EinsFestival "Nicht-HD" läuft einwandfrei. Sind die öffentlichen HD-Sender irgendwie verschlüsselt oder woran liegt das ...?

    Danke und Gruß
    Rubidux
     
  2. Sako

    Sako Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    293
    Technisches Equipment:
    Cinergy HT USB XE (für DVB-T), Cinergy PCI C (für DVB-C)
    AW: HD Aufnahme defekt

    Richtig, da ein MPEG-4 Stream drinnen steht.
    Ich vermute eher, dass die ganzen Programme mit MPEG-4 nicht zurecht kommen.
     
  3. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: HD Aufnahme defekt

    Das macht THC richtig, denn H.264 Video in einem MPG (= MPEG2 Program Stream) Container ist sehr unüblich und durch keinen Standard abgedeckt. Es gibt kaum Software, die damit umgehen kann.

    Auch die Möglichkeiten, H.264 im TS-Container nachzubearbeiten, sind zur Zeit äußerst beschränkt, obwohl die Kombination ISO-standardisiert ist. Die meisten bislang auf MPEG2 spezialisierten Programme können mit diesem Video-Format nichts anfangen, da ihre Zielrichtung eine DVD-konforme Ausgabe ist (wie bei DVR-Studio Pro), und in den DVD-Spezifikationen kommt H.264 überhaupt nicht vor. Mit einer speziellen Verschlüsselung hat dies nichts zu tun.

    Ändern wird sich die Situation wahrscheinlich erst, wenn das Brennen von HD-Aufnahmen auf Blue Ray Discs populär wird - entsprechende Authoring-Programme (die es bereits für 'ne Stange Geld gibt) müssen mit H.264 Video umgehen können, da es zu den Blue Ray-Pflicht-Formaten gehört.
     
  4. Sako

    Sako Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    293
    Technisches Equipment:
    Cinergy HT USB XE (für DVB-T), Cinergy PCI C (für DVB-C)
    AW: HD Aufnahme defekt

    Grundsätzlich sollte das ganze einfach sein:
    TS - Datei zuerst demuxen (in Sound und Video) und dann mit Virtual Dub oder ähnlichen Programmen das MPEG-4 Zeugs bearbeiten. Denn lesen können die Programme das und abspeichern auch. Zumindest wenn man die entsprechenden Codes installiert hat.
     

Diese Seite empfehlen