1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausverkabelung / Verteiler im Dachboden?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von lars991, 26. Oktober 2004.

  1. lars991

    lars991 Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo Zusammen!

    Planen in unserem Haus nun DVB-T zu nutzen. Habe nun eine Frage zur erforderlichen Hausverkabelung. Der Plan ist:

    Es wird eine Dachantenne auf dem Dachboden installiert. Vom Dachboden gehen SAT-Koax-Kabel in jedes Zimmer. In den Zimmern werden dann einzelne SetTopBoxen angeschlossen.

    1.Frage:
    Welche Verteiler (Multiplexer oder so?) muss ich zwischen die Dachantenne und die 10 Koax-Leitungen hängen?

    2.Frage:
    Welche Antennendosen müssen an den Endpunkten im Zimmer installiert sein - SAT oder analoges Kabel?

    3. Frage:
    Können in unterschiedlichen Zimmern dann gleichzeitig mehrere Programme parallel gesehen werden (gehen ja zur gleichen Antenne)?

    Würde mich freuen ein paar Tipps zu bekommen...

    Danke
    Lars
     
  2. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: Hausverkabelung / Verteiler im Dachboden?

    Hi Lars,
    für DVB-T wäre zwar nicht unbedingt eine Sternverkabelung notwendig, aber es minimiert die Fehleranfälligkeit.
    Zu 1.
    Bei 10 Endpunkten wirst Du um einen Verstärker nicht herumkommen. Wenn Du in guter Empfangslage wohnst kannst Du einen BK Verstärker verwenden (diese werden auch in Kabelanlagen verwendet). Bei schwachem Empfang ist ein Antennenverstärker besser.
    Danach wird über handelsübliche BK Verteiler (z.B erhältlich bei ELV, Conrad ....) das Signal verteilt, wobei ich nicht weiß ob es 10 fach Verteiler gibt. Ansonsten muß man einen 2 fach und jeweils dahinter einen 5 fach Verteiler schalten.

    zu 2. Es reichen normale Kabeldosen. Es müssen aber Enddosen sein !

    zu 3. Ja klar, es hat ja jeder seine eigene DVB-T Box.


    Cheers
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen