1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Haussanierung und bis zu 7-Teilnehmer

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Memo123, 25. Oktober 2013.

  1. Memo123

    Memo123 Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und ersuche hier um Rat.

    Ein Freund hat sich ein Haus gekauft und ist gerade am sanieren. Da kein Kabel vorliegt möchte er eine Satellitenanlage installieren, welches letztlich für bis zu 7 Teinehmer sein soll.
    Er bat mich um Unterstützung, da er keinerlei Ahnung von der Materie hat. Ich persönlich habe einmal vor einer Ewigkeit in eine Sat-Anlage (1-Teilnehmer) in meiner alten Wohnung gehabt. Dies war zwar Digital, doch in diesem Maße, wie mein Freund eine Installieren möchte kenn ich mich nun wirklich nicht aus.
    Ich habe mich schonmal bei einem Bekannten informieren können, der zwar auch breit wäre gegen entsprechendes Entgeld die Installation durchzuführen. Doch irgendwie kommt mir seine Preisvorstellung und Aussagen etwas schwammig vor und bitte Euch Profies um Rat.

    Bauchlich:
    EG sind 2x im Wohnzimmer, 1x in der Küche, Sat-Anschlüsse vorhanden. Im 1 OG sind es mehrere: In einem großen Bereich kommt ein Anschluss noch hin, da die Mutter in ein paar Jahren dort einziehen wird (Also nicht sofort bei jetzigem Einzug nötig). Dann sind 3 weitere Anschlüsse in jeweils einem Zimmer vorhanden. Alle Kabel wurden neu unter Putz verlegt und kommen allesamt oben im Dachgeschoss an. Im Dachboden bzw. auf dem Dach ist eine Stange schon fest installiert, wo die Schüssel anmontiert werden kann.

    Vorstellungen meines Freundes:
    Zum Einzug sollte schon funktionieren: HDTV im Schlafzimmer. Die Hardware sollte schon qualitativ gut sein und rel. Zukunftssicher. Nun zum eigentlichen Problem bzw Frage.
    Von der Schüssel gehts zu einem Multischalter, welcher für 6 bzw 8 Teilnehmer ist. Daran werden die aus den ganzen Zimmer ankommenden Kabel angeschlossen. Welcher bei Einzug schon laufen sollteist der Anschluss im Schlafzimmer. Die Anderen Zimmer sind noch nicht soweit. Es sind 3 TVs. mit integrierten CI+ Receiver vorhanden. müssen dennoch Receiver explizit angeschlossen werden?
    Oder anders: Muss man sich für jeden aufgestellten Receiver und TV (mit CI+) eine Smartcard gekauft werden? Also insgesamt 7 Smartcards à 60 ,-€ zugl. benötigte Module? Wenn man diese Cards kauft muss man järhlich jeweils mit der Jahresgebühr rechnen?

    Tut mir leid, wenn dies nur spärliche Infos und für vielen dumme Fragen sind. Ich persönlich habe schliechtweg den Überblick verloren.

    Zur Hardware habe ich mir sagen lassen, dass die von Fuba gut und anständig sein sollen. Die Vorstellungen meines Bekannten: für jeden nackten Receiver ca 100,- € und ca 100,-€ für die Fuba-Schüssel zuzgl. Installation, ca 200,- €.
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.880
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Haussanierung und bis zu 7-Teilnehmer

    8 Teilnehmer + 1 Sat-Position -> 2. Variante: Quattro + 5/8 MS


    • 1 x Antenne
    • 8 x Receiver
      (DiSEqC 1.0)
    • 1 x Uni Quattro LNB
    • 1 x 5/8 Multischalter
      Switch-X XMS 5018 284
    [​IMG]
    Dazu sollten 8 Sat-Dosen vorhanden sein oder installiert werden.

    HDTV Empfang ist sowieso überall gegeben.
    Nein.
    Wenn an allen Empfangsplätzen gleichzeitig HD+ Kanäle empfangen
    werden sollen,
    dann werden natürlich auch 7 HD+Karten und 7 Module benötigt und es wird auch jedes Jahr 7x die HD+ Gebühr fällig.

    Aber wer guckt denn die HD+ Kanäle in einem EFH oder Zwei-FH an 7
    Empfangsplätzen gleichzeitig. :confused:
    Karten und Modulwechsel auf einen anderen Receiver ist kein Problem.
    Wenn kein geerdeter Antennenmast vorhanden ist,
    sollte das hier beachtet werden. -
    (http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html)
    Die 85er Fuba kostet ca. 85€.
    Die Schüsselmontage geht dann ratz fatz und sollte fachgerecht nicht
    mehr als 100€ kosten.
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Haussanierung und bis zu 7-Teilnehmer

    Sind das im Wohnzimmer 2 unterschiedliche Plätze wo diese 2 Anschlüsse sind oder sind das 2 Kabel die an einem Aufstellplatz raus kommen ? Das ist wichtig, im Wohnzimmer braucht man für eine "Twin-Versorgung" (Twin-Receiver versorgen das man etwas aufnehmen kann und parallel etwas anderes anschauen kann) mind. 2 Kabel vom Multischalter her kommend .... besser sind 3 oder sogar 4 da heute die Receiver schon bis zu 4 Tuner haben (manchen nehmen wirklich gerne und oft auf, für mich reicht ein Twin z.B.) und auch die TVs ja schon meist Triple-Tuner drin haben wo man dann ggf. mal für nur morgens kurz Nachrichten schauen eben nur den SAT-Tuner vom TV nutzt ....

    Kabel werden in Leerrohre verlegt, les mal dazu ab http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-im-neubau-aber-kein-empfang.html#post6216940 (das sehe ich als sehr wichtig an !)

    Und dann noch zu "vernetztes" Haus ... leg viele viele Netzwerkkabel, und die dann Gigabit-tauglich (gutes Kabel, 8 Litzen pro Anschlussbuchse + Masse vom Netzwerkkabel gut auflegen/anschließen).. so kann man dann im Haus jede Netzwerk-Buchse auch als DSL-/DECT-Anschluss verwenden (Telefon) und die Daten im Haus können (passender Router + Hardware vorausgesetzt - aber was heute nicht ist kann in 5-10 Jahren werden) schnell übertragen werden.....
    Und dann braucht man nur eine Festplatte und eine Pay-TV Karte im ganzen Haus für alle Geräte ....
    Aufnahme => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ernsehern-und-einem-recorder.html#post6198029
    Kartenteilung => Stichwort "Partnerbox PlugIn" (damit "teilen" sich die Receiver eine Karte die man z.B. über einen "Smargo Kartenleser" an eine Fritzbox im Keller angeschlossen hat)....

    Hier aber eines vorab .... es ist viel möglich, durch 2x links + 3x rechts zwinkern wird einem das aber nicht ermöglicht ... man muss bereit sein dafür Geld in den Hand zu nehmen und vor allem viel zu lesen !!!!! Das ist die Grundvoraussetzung für das alles ....

    P.S. wurde schon gesagt, hier aber noch einmal der Hinweis auf die Pflicht zur Antennen-Erdung (äußerer + innerer Blitzschutz).
     

Diese Seite empfehlen