1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausneubau: Planung SAT Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gogeta, 28. Juli 2015.

  1. gogeta

    gogeta Neuling

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich baue gerade ein Einfamilienhaus. Elektroarbeiten werden selbst erledigt. Dazu gehört auch die SAT-Anlage.

    Nächste Woche decken die die Dachdecker das Dach ein, in diesem zuge möchte ich die Satanlage einkaufen & den Halter sowie die Schüssel gleich installieren. Mit ein paar Teilen bin ich noch unentschlossen und such euren Rat.

    Hier die Eckpunkte:
    Wo: Mitteldeutschland
    Empfangen möchte ich den Astra und Eutelsat.
    SAT-Schüssel auf Satteldach, neben Schornstein.
    Sat-Anschlüsse im Haus: 2 Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Office, Außen (Pro Innenraum mindestens 2 Anschlüsse),
    --> Summe: Maximal 12 gleichzeitig

    Bereits sicher:
    Schüssel: Gibertini OP 85 SE antrazith
    Multifeedhalter: Gibertini MFP2 - Multifeedhalter 2 LNB
    Kabel: Kabel innen kathrein lcd111, außen lcd 115,cablecon F-56 5.1 self install-kompressionsstecker blau RG6 / 7 mm

    Nun zu den Fragen, was empfehlt ihr im Bezug auf Dachsparrenhalter (hohe Windlast möglich da auf Berg im Mittelgebirge) LNB & Multischalter.

    Preis/Leistung sollte passen.

    Danke und Gruß
    Gogeta
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Dann gleich eingangs der unbeliebte Hinweis, dass Installationen nach NAV § 13 konzessionierten Elektrofachkräften vorbehalten sind. Es wird somit ein Gefälligkeits-Eli gebraucht, der bei der Zähleranmeldung die fachgerechte Ausführung bestätigt.

    Nicht gerade ein optimales Timing für Beratung zu Erdung und Potenzialausgleich, bei denen ebenfalls NAV § 13 zu beachten ist. Gegenfragen:

    • Wurde der Fundamenterder nach DIN 18014 verlegt?
    • Anschlussfahne für die Erdung von Antenne und Solaranlagen vorgesehen?
    • Blitzschutz der Dachaufbauten nach dem Stand der Technik mit getrennten Fangeinrichtungen oder Direkterdung?
    • Wo und mit welchen Verbindern ist die Verlegung des Erdungsleiters und des inneren PA-Leiters geplant?
    Bei einer 85er Antenne ist der Dachsparrenhalter das geringste Problem.

    Tipps:

    • Dachsparrenhalter Herkules
    • Als LNB ein nahezu unkaputtbare ALPS Quatro
    • Receivergespeisten Multischalter Jultec JRM0912
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2015
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Verdächtige Stille.

    Das war wohl keine Antwort die TE Gogeta gefallen hat.
     
  4. gogeta

    gogeta Neuling

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Hallo Dipol,

    danke für die Antwort,

    Den habe ich, ansonsten hätte ich auch keinen Baustrom bekommen.
    Fundamenterder mit Erdungsfahne im HWR ist verlegt worden
    Nein, wozu?
    Kein separater Blitzschutz geplant.
    Die Antenne wollte ich mit der PA-Schiene verbinden. 1x16 im Leerrohr
    Danke, Sparrenhalter und LNB passt.
    Welchen preisgünstigeren Multischalter kannst du empfehlen?
    Grüße
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.240
    Zustimmungen:
    1.550
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Beim Multischalter sollte man nicht sparen, da er das Herz der Anlage ist.
    Ich würde einen Spaun empfehlen, aber der dürfte noch etwas teurer sein.

    Alles Hochwertige Komponenten wählen und beim Wichtigsten Geiz ist geil. Dann kannst Dir auch gleich eine 0815 Anlage aus dem Baumarkt holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2015
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Die Frage war von wem und wie.

    Normwidrig wie meistens noch immer ohne Messdokumentation durch den Rohbauunternehmer oder nach den Vorgaben der DIN 18014 normkonform von einer konzessionierten Elektrofachkraft mit Mess- und Foto-Dokumentation.
    Eine Blitzschutzanlage ist auch für normale Wohnhäuser baurechtlich nicht gefordert und nach VdS nur bei PV-Anlagen > 10 kWp.

    Jeder würde auf die Barrikaden gehen wenn ein Blitzschutzbauer einen 50 mm² Blitzableiterdraht innen verlegen wollte, bei einem 16 mm² Cu, der die ganze Blitzlast tragen muss und sich stärker erwärmt, regt sich kein Protest.

    Bei nicht mehr zeitgemäßer Innenableitung des 16 mm² Cu mit gefährlichen Näherungen zu Personen und anderen Leitungen/Kabeln erübrigt sich vermutlich auch die Frage ob die Erdleiterklemme an den Antennenträger und die Haupterdungsschiene für 100 kA zertifiziert sind.
     
  7. gogeta

    gogeta Neuling

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage


    Für einen Jultec Multischalter muss ich zwischen 250€ (9/8) bis 320€ (9/12) zahlen - das ist schonmal ne Hausnummer...


    Bei einem Spaun SMS 9989U bin ich mit knapp 100€ dabei - der Preis hört sich schon besser an. Spricht etwas gegen den Spaun SMS 9989U?


    Grüße
    Gogeta
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.240
    Zustimmungen:
    1.550
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    http://www.spaun.de/files/04c0c_de_sms9989u_smr9210f.pdf
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.267
    Zustimmungen:
    1.439
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Ich kann beim SMS9989U nicht erkennen, ob die LNB-Versorgung zusammen mit der HF umgeschaltet wird. Falls nicht, dann haben wir:

    LNB 1: 180 mA
    + LNB 2: 180 mA
    + SMS: 100mA

    = zusammen 460 mA

    Man braucht nicht viel Phantasie um zu erkennen, wie betriebssicher das mit einem Receiver oder TV funktioniert, der vielleicht 300 mA Dauerstrom abgeben kann.
     
  10. gogeta

    gogeta Neuling

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hausneubau: Planung SAT Anlage

    Danke für eure Antwort, welchen 9/8 Multiswitch zwischen 100€ und 150€ empfehlt ihr?
     

Diese Seite empfehlen