1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.360
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hamburg - Nach internen Papieren der ARD bringt der geplante Wechsel auf das neue Rundfunkgebührenmodell den öffentlich-rechtlichen Sendern ab dem Jahr 2013 steigende Einnahmen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Tolle News...
    Steigende Einnahmen würde es auch mit den aktuellen Modell geben...
    2020 wären 2 neue Gebührenperioden...

    News über Haushaltsabgabe egal was für einen Inhalt sie haben, bringen wohl Leser und somit Geld...
     
  3. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Also jetzt reicht es doch langsam mit der Spekulation über das Gebührenaufkommen. Abwarten und wenn es wirklich so kommt, die monatliche Abgabe senken. Fertig.
     
  4. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    1.635
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche


    ...und 2 neue Gelegenheiten die Haushaltsabgabe "anzupassen" :D
     
  5. stefan1980

    stefan1980 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    HumaxHD1000, SkyWelt, SkyWelt Extra, SkySport, MTVunlimited,
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Ich bin dafür dass alle Dritten geschlossen werden! Und auch das ZDF muss privatisiert werden! Es reicht vollkommen die ARD! Wer das andere sehen möchte, der sollte dann die möglichkeit haben es seperat abonnieren zu können und dafür seperat zahlen zu müssen.
    Es kann z.B. nicht sein dass bei einem Formel1-Rennen um einen Nick Heidfeld plötzlich multible Mikrofone der GEZ hingehalten werden! SWR, ARD, ZDF,...! Wo bitte macht das Sinn wenn es auch ein Reporter tun könnte?!
    Wir als OttoNormalVerbrauchen fahren ja auch nicht mit drei Autos zu einem Ziel!
    Es kann nicht nur über Erhöhungen diskutiert werden, es sollte über Einsparungen und Streichungen diskutiert werden!
    Und wer Mehrwerte aus öffentlicher Hand bekommen möchte, wie z.B. EinsPlus, EinsExtra,... der sollte dafür dann auch bereit sein dafür zu zahlen! Jeder sollte dafür zahlen was er selber nutzen möchte!
    Willkommen im 21. Jahrhundert
     
  6. Fidel Castro

    Fidel Castro Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Die ARD soll sich nicht zu früh freuen.
    Die sogenannte "Haushaltsabgabe" kann per Gericht schneller gekippt werden als die ARD denkt.....
     
  7. conspiracy

    conspiracy Guest

    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Ach stimmt ja, dein Anwalt hat für dein "Imperium" ja noch nie verloren und führt Strichliste über deine vernichteten Konkurenten, hattest ja mal sowas erwähnt hier, hätte man glatt vergessen können :D

    Wenn das Ding durch ist bleibt also wohl nur noch der Prozess gegen Gott auf Schadensersatz für das Elend auf der Welt übrig, ne? [​IMG]
     
  8. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    1.635
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche


    Das machen auch ganz reiche nicht. Eigentlich macht es niemand -außer die ÖR. :D
     
  9. Fidel Castro

    Fidel Castro Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Spotte nur.
    Die sogenannte "Haushaltsabgabe" wird fallen....

    :D
     
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Haushaltsabgabe: ARD rechnet 2020 mit 800 Mio. mehr für Öffentlich-Rechtliche

    Mal abgesehen davon, dass die ARD die Dritten sind :rolleyes: .

    Sehe ich es persönlich nicht so, dass in einem regional geprägten Land wie Deutschland, die regionalität des ÖRR privatisiert gehört und somit indirekt abgeschafft wird.

    Auch kann man deine anderen "Probleme" ohne unnötige Privatisierung und Abschaffung entgegenwirken.
    Auch im 21. Jahrhundert ist Privatisierung auf Teufel komm raus, nicht vernünftig.


    @Fidel Castro
    Ich bin immer noch dafür, dass dein Anwalt wirklich Erfolg hat, ist nur gut für Deutschland. Endlich keine Zwangsgebühren mehr. Egal ob es Steuern, Haushaltsabgaben und sowas sind.
    Endlich ALLES auf freiwillige Basis :).
    Außer es wird wieder so ein WaschiWaschi Urteil ;).

    Aber wie gesagt, auch ohne die Haushaltsabgabe und mit der aktuellen Gebühr gäbe es 2020 mehr Geld, allein schon durch den zugesicherten Inflationsausgleich ;).
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2010

Diese Seite empfehlen