1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausanschlussverstärker - BK-Verstärker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von jolo, 2. August 2006.

  1. jolo

    jolo Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Oberfranken, Nordbayern
    Technisches Equipment:
    Samsung
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin Laie auf dem Gebiet der Digitalen Kabeltechnik. Kann mir bitte mal jemand den Unterschied zwischen einem Hausanschlussverstärker und einem BK-Verstärker (gefunden bei Conrad) erklären.
    Welcher Verstärkertyp wird wann eingesetzt.

    Vielen Dank schon mal in voraus!
     
  2. Der Drops

    Der Drops Silber Member

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    860
    Technisches Equipment:
    Metz Linus 42 FHDTV R
    AW: Hausanschlussverstärker - BK-Verstärker

    Hi,

    das sind zwei Bezeichnung für ein und dasselbe, wobei das BK für Breitbandkabel steht. Also "speziell" für Kabelfernsehen.

    Man sollte aber nicht nach den Bezeichnungen schauen, sondern auf den angegebenen Frequenzbereich, Verstärkung, etc.

    Der Drops
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.850
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Hausanschlussverstärker - BK-Verstärker

    Der wichtigste Parameter eines Verstärkers ist der Ausgangspegel. Hier muß man zuerst schauen. Wieviel Pegel muß ich ins Verteilnetz schicken, damit ich an der Dose einen ausreichenden Pegel erhalte? Danach die Leistungsklasse wählen (Vielkanalbelegung beachten). Hier gilt etwa "3dB mehr Pegel = 3dB mehr Preis". Dann schauen wie hoch der Pegel am Eingang ist und danach die Verstärkung aussuchen. Auf einen Schräglagenentzerrer achten.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen