1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausanschluss- Verstärker (Kabel)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von windstar801, 25. März 2006.

  1. windstar801

    windstar801 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    101
    Anzeige
    Ich bin auf der suche nach einen neuen Hausanschlussverstärker!

    Zur Zeit haben ich folgenden Verstärker
    [​IMG]
    Bis jetzt hatte ich keinerlei Probleme mit dem Empfang, aber ich möchte für die Zukunft gewappnet sein.
    Laut KabelBW sollte man eine Bandbreite von 862Mhz haben.http://www.kabelbw.de/index.php?id=4221&
    Mein Wohnort wird nächste Woche von KabelBW modernisiert und in der KW21 nochmal!

    Was könnt ihr mir empfehlt ?
     
  2. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Hausanschluss- Verstärker (Kabel)

    Hi,

    der Axing BVS 17-01 dürfte da ganz gut passen. Der verstärkt maximal 17 dB, das ist etwas mehr als der alte Verstärker jetzt macht. Aber diese kleine Reserve braucht man, da die Koaxkabel bei den dann verwendeten höheren Frequenzen auch etwas mehr Verlust machen. Kostet bei Reichelt 51,90€.

    mfg hcwuschel
     
  3. windstar801

    windstar801 Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    101
    AW: Hausanschluss- Verstärker (Kabel)

    Noch ne Frage:
    Was bedeutet Rückkanal, passiv 5...30Mhz oder 5...65Mhz

    Welchen soll ich nehmen?
     
  4. Firkraag

    Firkraag Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    AW: Hausanschluss- Verstärker (Kabel)

    Die Kanäle K2-4 liegen im fraglichen Bereich von 45-65 MHz; im herkömmlichen Netz werden sie von analogen Programmen benutzt, in modernen mit Internetzugang – zumindest hier bei Kabel Deutschland – als Rückkanal. Wie das in KabelBW-862MHz-Netzen aussieht, werden andere besser wissen, was konkret bei dir angeboten wird, musst du selber nachschauen :)
     
  5. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Hausanschluss- Verstärker (Kabel)

    Hi,

    das ist bei KabelBW genauso. Momentan muss der Verstärker ab 45 MHz durchlassen, damit du die TV-Programme auf Kanal K02-04 sehen kannst. Nach der Umrüstung auf 862 MHz wird der Bereich bis 65 MHz als Rückkanal für das Internet verwendet. Ich könnte dir da noch den Hirschmann GHV 820A empfehlen. Der ist für alle Eventualitäten gerüstet. Er kann nämlich intern mit ein paar Steckbrücken (wie im PC) eingestellt werden, ob er Signale von 45-862 MHz oder von 85-862 MHz zu den Teilnehmerdosen durchläßt und ob der Rückkanal von 5-65 MHz gar nicht verwendet werden soll oder ob er aktiv oder passiv betrieben werden soll. Ich selbst habe die 30dB-Variante von dem Teil bereits bei uns im Haus eingebaut in freudiger Erwartung der Modernisierung. Erhältlich ist er z.B. bei www.elektronetshop.de für 73,15€ plus Versand.

    mfg hcwuschel
     

Diese Seite empfehlen