1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausanlage Verstärker gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Robertosat, 5. Dezember 2012.

  1. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo!
    Suche einen Verstärker mit folgenden Features:

    2 UHF-Eingänge
    1 UKW Eingang

    Und die Kanalverstärkung sollte für jeden selktiv einstellbar sein.
    Könnt Ihr mir da bitte ein Gerät nennen bzw. empfehlen.
    Früher hatte ich sowas von Hirschmann, der hatte aber auch noch
    einen VHF-Eingang. Ich hoffe doch, dass es da schon was Moderneres
    gibt.
    Robert
     
  2. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Es scheint also nicht Neueres als die Teile von Hirschmann Triax zu geben.
    Jetzt habe ich einmal hier im Forum gelesen, dass diese nur gelabelt werden und in Wirklichkeit von einer spanischen Firma produziert werden. Ich finde aber diesen Fred nicht mehr. Kann mir bitte jmd. helfen?
    Robert
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.535
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Zwei UHF-Eingänge hat MBV 40-4, 3 x UHF MBV 40-6.

    Wenn man noch mehr braucht: MBC 48 hat 4 x UHF, von denen drei Eingänge kanalselektiv programmierbar sind - kostet aber auch über 300,- €.


    Edit: 2x UHF hat außerdem MBA 3, 3x MBA 6.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2012
  4. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Vielen Dank für die Links.
    Jedenfalls habe ich jetzt das
    www fagorelectronica es trata micromatv_book php
    fuer € 130,00 bestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2012
  5. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Kann mir bitte jmd. bei der Gebrauchsanweisung des micromatv books helfen?
    Da hesst es naemlich:

    DESCRIPTION
    ● The MicroMATV book book is a programmable selective
    amplifier with two UHF inputs and 5 tuneable UHF filters,
    with a bandwidth that can be configured between 1 and 7
    channels; it has a VHF input (BI, BIII or DAB); an FM input and
    an Auxiliary input. Each UHF input allows power to be supplied
    to an @ktive preamplifier

    Was ist da bitte mit 'Filter'(max. 5) gemeint? Was soll die Banbreite,
    die zw. 1 und 7 eingestellte werden kann? Um die zu verstaerkenden
    Kanaele kann es auch nicht gehen, da an anderer Stelle von bis zu
    12 analogen Kanaelen die Rede ist.

    Robert
     
  6. Htz

    Htz Junior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Also ich würde das folgendermaßen verstehen:
    Filter: Gruppe von bis zu 7 aufeinanderfolgende Kanäle

    D.h.: Du kannst z.B. die Kanäle 22, 30, 35, 41 und 52 programmieren, aber auch z.B. die Kanäle 22-25(4), 30-36(7), 41+42(2), 46-48(3), 53(1).

    Die Verstärkung kann dann für die Filter separat geregelt werden.

    Angenommen du möchtest u. a. die Kanäle 23 und 27 empfangen, die Signale kommen über dieselbe Antenne rein und unterscheiden sich nicht allzu sehr im Pegel. Dann kannst Du einen Filter mit der Bandbreite 23-27 programmieren und hast noch 4 weitere Filter frei. Wenn Du aber zusätzlich z. B. noch Kanal 24 über die andere UHF-Antenne einspeisen willst, dann geht das nicht und du mußt 23 und 27 auf separate Filter programmieren.
     
  7. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    @Htz
    Vielen Dank, jetzt habe ich es verstanden.
    Ich war noch etwas durch meinen alten
    CMU 108 HIRSCHMANN blockiert, Bei dem konnte man
    nur 7 zu verstaerkende Kanaele waehlen. Beim Fagor
    ist man offensichtlich viel freier.
    Robert
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.369
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Was meinst du wer die CMU 108 und ähnliche Produkte produziert hat?

    Da bei DVB-T im Gegensatz zum Analogempfang keine Geisterbilder möglich sind genügt evtl. auch schon ein einfacher Zweifachverteiler + Verstärker mit einem UHF-Eingang.
     
  9. Robertosat

    Robertosat Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hausanlage Verstärker gesucht

    Das habe ich hier im Board schon gelesen, dass der CMU 108 ein Fagor-Produkt ist.
    Jedenfalls ist das MicroMATV book das wesentlich modernere Produkt, und mit ca.
    € 170,-, die ich mit allen Nebengeraeuschen bezahlt habe, deutlich billiger.
    Der Bedarf nach einer wertigeren Lösung besteht bei mir(Gaenserndorf/Niederoesterreich)
    seit der Aufschaltung von Kanal 41. Seitdem gibt/gab es Probleme mit Kanal 24.
    Ein ortsansaessiger Fernsehtechniker hat mir auch gesagt, dass ihm meherere
    Leute von Problemen berichtet hatten. Seinen Informationen zufolge wurde damals
    die Sendeleistung bei Kanal 24 reduziert und zwischenzeitlich wieder angehoben.
    Tatsaechlich ist es auch so, dass es bei mir seit Anfang 12'12 zu keinen Aussetzern
    mehr kommt. Jedenfalls denke/hoffe ich, dass ich fuerderhin mit dem neuen Verstaerker
    mehr Reserven haben werde.
    Robert
    P.S. Kommt zufaellig jmd. von den Lesern auch aus der Gegend und konnte Aehnliches
    beobachten?
     
  10. FelixFelix

    FelixFelix Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Da bei DVB-T im Gegensatz zum Analogempfang keine Geisterbilder möglich sind genügt evtl. auch schon ein einfacher Zweifachverteiler + Verstärker mit einem UHF-Eingang.
    Das trifft aber nur in den "einfachen" Fällen zu. Wenn einer oder mehrere starke Ortssender den Empfängereingang "zudröhnen", so dass der herrunterregelt oder gar übersteuert wird - egal ob mit einer oder mehreren Antennen - dann braucht man für die "Fernsender" die selektive Verstärkung (bzw. selektive Dämpfung für Ortssender).
    Ganz besonders auch dann wenn die Ortssender in der etwa gleichen Richtung liegen wie die Fernsender, so dass eine Richtantenne nicht hilft.
    Leider wissen das zu wenige, so dass nach diesen schönen selektiven Antennenverstärkern zuwenig Nachfrage besteht und die Produktion dann nicht mehr lohnt. Marktwirtschaft hat auch Schattenseiten.
     

Diese Seite empfehlen