1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Haus gekauft - Unicable Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Erik_Home, 19. April 2014.

  1. Erik_Home

    Erik_Home Neuling

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir haben uns ein Haus gekauft und ich habe mir die letzten paar Tage dort den "Ist-Zustand" zu Gemüte geführt.

    Das Haus wurde rein auf Kabelempfang geplant, da ich aber von jeher SAT-verwöhnt bin, möchte ich entsprechend umrüsten.

    Nach einiger Recherche nach den Möglichkeiten bin ich auf Unicable gekommen - die Sat Anlage ist auch schon da - montiert wird an der Hauswand, erdungstechnisch mit 2 Kreuzerdern (0,5m Abstand) und Erdungskabel sollte ich da auf der sicheren Seite sein.

    Zum Thema: folgende Installation ist momentan vorhanden:
    Kabel-Verstärker -> 1 Kabel direkt in Wohnzimmer/Arbeitszimmer (2 Anschlüsse, 10m + 3m Länge, Dose: Kathrein ESD 44 und ESD 84)
    Kabel-Verstärker -> 1 Kabel zu Kathrein EBC04 Verteiler
    Kathrein EBC04 Verteiler -> 3 Kabel, 1 zum Wohnzimmer (1 Anschluss, 10m Länge, Dose: Kathrein ESD 84), 1 zu Kinderzimmern (2 Anschlüsse 18m + 6m Länge, Dose: Kathrein ESD 44 und ESD 84), 1 zu Elternschlafzimmer (1 Anschluss 24m Länge, Dose: Kathein ESD 84)

    Die Kabel sind alle Kathrein LCD61 und liegen in Leerrohren drin.

    Meine avisierte Installation soll so aussehen:

    Kabelanschluß -> 1 Kabel direkt ins Arbeitszimmer (für Kabel Internet + Telefon) - irrelevant für Unicable
    2xLNB -> Inverto IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP
    Unicable Ausgang -> 4er Verteiler (Modell??) -> 1 Kabel WZ (1 Dose), 1 Kabel WZ (1 Dose), 1 Kabel Kinderzimmer (2 Dosen), 1 Kabel Elternschlafzimmer (1 Dose).

    Bei dem 4-fach Verteiler und bei den Dosen bin ich mir ob der Modelle unsicher - bei den Dosen ohne Durchgang besser eine Axing SSD 5-07 oder eine Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand?
    - bei dem Strang der 2 Dosen haben soll (Kinderzimmer) - welches Modell für die beiden Dosen?

    Zum Abschluß: Ich habe über die Kabel nichts Gutes gelesen - würde es sich lohnen, neue "gescheite" Kabel in die Leerrohre einzuziehen - und wenn ja welche - und wie würde das gesamte Setup dann aussehen?

    Mein aktuell einziger Sat-Receiver ist eine VU+ Solo2, bei der ich dann an einem der Wohnzimmerdosen den Twin-Receiver nutzen will.

    Ich hab bestimmt noch das ein oder andere vergessen, ich werde alles so gut wie möglich beantworten.

    Vielen Dank!
    --Erik
     
  2. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Zuerst mal hallo und herzlich willkommen im Forum.

    Dann noch ein Lob für die detaillierte Bestandsaufnahme. Man sieht, daß Du im Forum schon einiges gelesen hast und Dir auch schon einige Gedanken gemacht hast.

    Zum deinem Bestandskabel schrieb Forenmitglied Dipol bereits in einem anderen Forum
    Für dich ja kein Problem, da die Kabel in Leerrohren liegen. Als Ersatz für die Kabel taugt von Kathrein das LCD111 für innen, für außen würde ich das LCD115 nehmen. Von Hirschmann ist das KOKA110 das richtige für innen, außen dann das KOKA1110 PE.
    Beide Kabel von Hirschmann entsprechen ClassA, die von Kathrein sogar ClassA+.
    Für die Leritung zum Kabelmodem ist ClassA+ notwendig (zumindest bei UM-KBW).

    Zu Verteiler und Dosen:
    Der Inverto liefert einen Ausgangspegel von 93dBµV.
    Als 4-fach-Verteiler würde ich einen Axing SVE4-01 nehmen (Dämpfung im Satbereich 10 bis 12 dB), so daß an den Ausgängen runde 82dBµV übrig bleiben.
    Es Empfiehlt sich, die Userbänder entsprechend Kabellänge zu verteilen.
    Entsprechen ist nachfolgende Liste mit Dosenempfehlung nach absteigenden Userbändern aufgestellt.
    - WZ, Dose 1, nach 10m: Axing SSD5-14 (W);
    - WZ, Dose 2, nach 13m: Axing SSD5-14 (W);
    - SZ, nach 24m: Axing SSD5-10 (W);
    - KiZ1, nach 18m : Axing SSD5-14
    weiter zu KiZ2 (+6m) : Axing SSD5-10 (W);
    bei (W) ist in den Dosenausgang ein DC-entkoppelter Abschlußwiderstand einzusetzen, ich empfehle hier Axing TZU3-01.
    Mit dieser Aufteilung bekommst Du an jeder Dose einen Pegel im Bereich 64-67dBµV (Der Normbereich geht von 47-77, da liegst du sogar noch im Bereich mit 6dB Sicherheitsabstand zwischen 53 und 71dBµV). Ferner könnte man auch noch das Signal nach der Dose mit einem 2-fach-Verteiler aufsplitten (ca. 7dB weniger) und hätte wäre immer noch über 57dBµV.

    Bei dem Strang zu Modemdose brauchst Du nichts machen, da wird der Kabelnetzbetreiber die passende Multimediadose setzen und den Pegel einmessen.

    Nachtrag: bezüglich Erdung und Potentialausgleich noch sei noch mal auf folgende Kurzlektüre verwiesen: http://www.kathrein.de/fileadmin/media/content/07-Satelliten-%20und%20terrestrische%20Empfangssysteme/antenne_erden_blitzschutz.pdf
    Und bei den Steckern an den Kabeln empfehle ich unbedingt die passenden Kompressionsstecker oder zumindest Self-Instal-Stecker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2014
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Hinweis zur Planung von HE oben:
    1. kein diodenentkoppelter Verteiler (der SVE4-01 wäre so einer) da dahinter eh diodenentkoppelte Antennendosen kommen (sonst 2x 0.7V Abfall an den Dioden)
    2. ich würde mit Enddosen direkt arbeiten statt mit Durchgangsdosen + Endwiderstand rein (auch wenn die Pegel dann etwas mehr abweichen) - z.B. Jultec JAD307TRS

    Weitere Fragen an den TS
    3. warum 2 Dosen im Kinderzimmer, reicht da nicht eine ?
    4. warum 2 Satelliten (für den "Standard Deutsch Empfang" reicht der Astra 19.2 Grad Ost) ?
    5. warum Unicable wenn nur im WZ ein Twin-Receiver steht ? 2x Spagetti-Kabel rein bei den Kabellängen und alles ist OK für einen Standard Multischalter 9/8 (2x Sat Empfang) oder 5/8 (1x Sat-Empfang).
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Von dieser Montageerleichterung sollte man aber bei Einspeisung von UKW und/oder VHF (7 MHz BB) absehen, da mit nur 7 dB Auskoppel-/Anschlussdämpfung + üblicher Richtdämpfung der Durchgangsdosen die geforderten 42 dB Teilnehmerentkopplung weit verfehlt werden.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Davon ist nichts gewünscht hier im Beitrag (Terrestrik), von daher sehe ich das keine Probleme mit... darauf also nur achten bei Terrestrik-Wunsch extra dazu.
     
  6. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Er schreibt von Kinderzimmern, also gibt es 2 davon.
    Ich verstehe dann eher nicht, warum er einen 4-fach Verteiler will und 2x ins Wohnzimmer.
    Wenn auch 2 normale Kabel durch die Leerrohre gehen, wäre auch die Versorgung der 2 Kinderzimmer per normalem Multischalter kein Problem.
    Aber auch mit dem dünneren sollten 24m kein Problem sein.
    @satmanager: Welches empfiehlst Du hier?
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    "n", stimmt !
    Aber auch da gilt ja wie du sagst dann gleiches wie im WZ (wo wahrscheinlich dann 1x Twin-Versorgung ausreichen würde bzw. sogar nur ein Anschluss überhaupt dort ?).

    Ich verwende das Dur-Line Kabel (Spagetti) ... das es auch als Twin-Kabel gibt.
    Soll ja aus dem gleichen Haus wie die Kathrein-Kabel kommen :)

    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Innenleiter:[/FONT][FONT=Arial, Helvetica, sans-serif] CU-Draht, 0,65 mm,
    Isolation: 3,0 mm PEE
    Außenleiter: AL/PR/FG Geflecht, 48x0,12
    Außenmantel: PVC 4,3 mm weiss
    Schirmungsmaß(dB) : 90

    Elektrische Eigenschaften:
    Dämpfung 100 MHz: 8,9 dB / 100m
    Dämpfung 200 MHz: 13,8 dB / 100m
    Dämpfung 450 MHz: 21,5 dB / 100m
    Dämpfung 800 MHz: 28,9 dB / 100m
    Dämpfung 1000 MHz: 32,3 dB / 100m
    Dämpfung 1750 MHz: 43,0 dB / 100m
    Dämpfung 2050 MHz: 46,50 dB / 100m

    Rückflußdämpfung:
    zwischen 30/ 450 MHZ= 20,0 dB
    zwischen 450/ 1600 MHZ= 18,0 dB
    zwischen 1000/ 1800 MHZ= 16,0 dB
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2014
  8. Erik_Home

    Erik_Home Neuling

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Welchen würdest Du ansonsten empfehlen?

    Mir ist der Unterschied bzw. die Auswirkung beider Ansätze noch nicht ganz klar - was führte zu Deiner Empfehlung?

    Wie schon richtig bemerkt sind es 2 Kinderzimmer :)

    Wir sind eine multinationale Familie :) Wir peilen aktuell noch den Hotbird an.


    Das ist wirklich ein Knackpunkt - Falls ich erfolgreich in alle Leerrohre neue Kabel verlegt bekomme, könnte ich auch auf Unicable verzichten und eine "klassische" Sternverkabelung nachziehen.

    Die Gründe für Unicable waren zunächst folgende:
    - Die 2 in Reihe geschalteten Dosen in den Kinderzimmern
    - Vorher dachte ich auch noch, das gesamte Obergeschoss (2 Kinderz. + Elternschlafzimmer) seien komplett in Reihe geschaltet
    - Twin Receiver an Single-Kabel im Wohnzimmer.

    Terrestrik ist nicht geplant.

    Es sind einfach 2 Dosen im Wohnzimmer, welches ziemlich groß ist - jedes hat sein eigenes Kabel nach unten.

    Danke für den Hinweis.
    Ich könnte also auch statt Unicable auch z.B. Dualkabel für das Wohnzimmer (jeweils 2) und Schlafzimmer benutzen, und für die Kinderzimmer die Minikabel, wobei eines davon dann einfach ins 2. Kinderzimmer weiterläuft. -gesetzt den Fall die Leerohre spielen mit :)

    Habt ihr für dieses Szenario noch eine Empfehlung für Dosen und ggf. einen guten 8-fach Multi? Das wären ja dann überall Enddosen.

    Falls die Leerrohre nicht mitspielen könnte ich ja dann ggf. mit den Infos von oben immer noch auf Unicable umschwenken.

    --------------------------------------

    EDIT: Jetzt hab ich doch noch eine Frage zu den Kabeln - vielleicht verstehe ich das falsch, aber bei dem oben kritisierten vorhandenen Kabel Kathrein LCD61 soll die Dämpfung bei 2,15 GHz auf 100m 43db betragen. Bei dem Dur-Line Minikabel sind es aber doch noch mehr?? Oder sehe ich das falsch? :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2014
  9. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Dosen, gut aber trotzdem günstig:
    Für einfachen Sat-Anschluß: DurLine SAT-DS20, Axing SSD5-00.
    Für die Twins: DurLine Sat-DS30 oder Axing SSD7-00 (mit 4-Loch-Blende). Da Du aber die Terrestrik nicht brauchst kannst Du auch die Triax(Hirschmann) EDS322F nehmen. Die hat 2 F-Anschlüsse und nur einen Ausgang für Radio/TV und paßt unter die Standard-Blenden der Schalter/Dosen-Programme aller Hersteller.

    8-fach-Multi:
    Beste Empfehlung: Jultec JRS0908T (ca. 280€). Wird von den Receivern versorgt und ist ein echter Energiesparer. Von der Qualität her gibt es nichts besseres.
    Eine preisgünstige Alternative: EMP-Centauri MS 9/8 PIU-6 (ca. 130€), nenötigt eigenen Stromanschluß

    Zu den dünnen Kabeln: Die haben zwar eine höhere Dämpfung (egal von welchem Hersteller), aber die von satmanager genannten haben eine Schirmung, die für ClassA ausreicht - im gegensatz zu den alten LCD61.
    Trotz einer Länge von 25m kommen bei einem Eingangspegel von 75dBµV am Multischalter noch mindestens 62 am Doseausgang an (75 - 44/4 - 2 für Dose). Da liegst Du immer noch im grünen Bereich.
    Wichtig ist aber gerade bei den dünnen Kabeln, daß´sie aus Vollkupfer sind.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Haus gekauft - Unicable Fragen

    Die Artikelbezeichnungen, lustig (danke :winken:).... sind aber von einem Shop der hier nicht gerne gesehen ist, ggf. zu ehrlich und verkauft keine CSS-Kabel als CU-Kabel :love: (dieser entsprechende Beitrag hier wurde aber gelöscht - würde ich für unter http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ini-150cm-astra-2-d-berlin-2.html#post4429272 heute noch empfehlen).
    Vervollständigung: bei Multischalter-Betrieb werden KEINE Enddosen montiert, sondern "Stichdosen" ... aber hier nur zweitrangig da die Artikelbezeichnungen stimmen sollten.

    Der JRS0908T heißt Jultec JRM0908T und ist oberste Spitzenklasse in der Qualität, der EMP "funktioniert aber auch" (wie der Fiat Panda auch von A nach B kommt auf 4 Rädern).

    Ob du Hotbird brauchst muss du entscheiden....... da kann dir keiner die Wahl abnehmen.
     

Diese Seite empfehlen