1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von ukroll96, 30. Mai 2008.

  1. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Anzeige
    Interessant, dass jetzt Vorwürfe laut werden, Frau CDU/FDJ Merkel hätte seinerzeit Havemann ausspioniert?! Würde mich mal interessieren, ob dieselben Damen und Herren genauso gegen sie wettern, wie gegen Gysi?

    Die Deutsche Kanzlerin soll als Stasi - Mitarbeiterin an Bespitzelungen des ehemaligen DDR Regimekritikers Robert Havemanns, im Jahr 1980 teilgenommen haben.

    Robert Havemann erhielt 1965 ein Berufsverbot und wurde am 1. April 1966 aus der Akademie der Wissenschaften der DDR ausgeschlossen der auch Angela Merkel angehörte.. In den Folgejahren wurden von ihm zahlreiche SED-kritische Publikationen in Form von Zeitungsbeiträgen und Büchern (unter anderem Fragen Antworten Fragen; Robert Havemann: Ein deutscher Kommunist; Morgen) veröffentlicht.

    1976 protestierte er gegen die Ausbürgerung des DDR-kritischen Liedermachers Wolf Biermann. Er tat dies in Form eines Briefes, den er an den Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker gerichtet hatte und ließ den Brief im westdeutschen Nachrichtenmagazin Der Spiegel veröffentlichen. Im Jahr 1976 verhängte das Kreisgericht Fürstenwalde einen unbefristeten Hausarrest gegen Havemann (auf seinem Grundstück in Grünheide). Sein Haus und seine Familie (und auch die Familie seines Freundes Jürgen Fuchs, die er 1975 in sein Gartenhaus aufnahm) wurden rund um die Uhr von der Stasi überwacht.

    Jugendliche im Alter von Angela Merkel haben die Stasiobservation am Grundstück rund um die Uhr übernommen. Zeitweise wurden bis zu 200 Stasiagenten auf das Grundstück angesetzt und ausser Hausarrest hatte Havemann seit 1976 mit einem gekappten Telefonanschluss zu leben. Die Überwachung kostete 740 000 DDR Mark.

    Vor einigen Jahren plante man, in der Redaktion des Westdeutschen Rundfunks, den Bericht ” Im Auge der Macht- die Bilder der Stasi” und wollte über die Stasiarbeit recherchieren.

    Die Redakteure stiessen dabei auf ein Foto, dass eine junge Frau, die sich um 1980 in dieser Zeit dem Grundstück der Familie Havemann in Grünheide bei Berlin näherte: Auf dem Foto soll ANGELA MERKEL zu sehen sein, die sich dem Grundstück Havemann in der Zeit der Observation und der Isolation von Havemann näherte.

    Das vom WDR gefundene Merkel.Bild durfte nicht gesendet werden, weil Angela Merkel die Ausstrahlung des Fotos im WDR Film untersagt hatte.

    Die Doku des WDR gibt es hier:

    http://www.lernzeit.de/sendung.phtml?detail=612797

    der entsprechende Vorabbericht des Spiegels und als Quellennachweis

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,377389,00.html

    Besonders spannend dürfte jetzt die Debatte um den PDS Abgeordneten Gregor Gysi werden.Viele Deutsche Medien sowie der CDU Generalsekretär Ronald Pofalla, fordern den Bundestags-Fraktionschefs Gregor Gysi auf, seine DDR-Vergangenheit nicht unter den Teppich zu kehren.Wir können gespannt sein, ob der Generalsekretär dies auch von seiner Chefin der Kanzlerin Angela Merkel verlangt.

    Fatal in diesem Zusammenhang dürfte die Rolle des Boulevardblattes "Bild"sein.Hat man sich gerade richtig gut darauf eingeschossen Gregor Gysi seine Stasi Vergangenheit vorzuwerfen, muss "Bild"sich nun auf seine so geliebte Kanzlerin fokussieren, wenn man nicht mit zweierlei Maass messen will. Eine mit Stasi Vorwürfen belastete Kanzlerin dürfte allemal schwerer wiegen als ein Bundestags-Fraktionschef.


    Quelle: GMX.de
     
  2. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Wäre eine interssante Wendung, wenn dies wahr wäre.

    Der ursprüngliche Bericht stammt von hier: http://schweizmagazin.ch/news/336/ARTICLE/4283/2008-05-29.html (GMX bezieht sich auch nur darauf).


    Meiner Erfahrung nach waren die selbsternannten Widerstandskämpfer immer roter als die Feuerwehr.

    Ohne die Fotos ist dies natürlich noch eine Spekulation.
     
  3. BÖSEWICHT

    BÖSEWICHT Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    26
    Ort:
    oft zu hause
    Technisches Equipment:
    AMC370Sat,Dbox2 Philips linux,37"Philips LCD1080Full HD,Prem.all,Ösi TV all
    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Mal sehen ob sich frau "schwarz" und herr "rot"zu einem konspirativen treffen zusammenfinden werden?
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Warum?
    Wir müssen uns zusammen setzen und eine gemeinsame Lösung finden.
    Wer nichts zu verbergen hat......
    Erst der Kohl, der seine Akten versiegeln läßt, jetzt seine Tochter, die zickt wenn man in ihrer Vergangenheit bohrt.
    Kommt ja grade passend dieser Fund und deren Veröffentlichung. :)
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Also aus meiner Erfahrung mit der FDJ waren die Agiprop-Leute eine schlimme Spezies für sich.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Wieviele Menschen haben sich tagtäglich diesem Haus genährt.
    Tausende.
    Neugierige, Passanten, Touristen.
    Wen das alles ist was die zu bieten haben als das Bild einer vorbeigehenden Jugendlichen, ist die ganze Sache einfach nur lachhaft.
     
  7. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Du bist auch der Einzige, der die die FDJ-Tante fürn Unschuldslamm hält.

    Zudem sich immer noch die Frage stellt, was die Propaganda-Göre während der Stasi-Observation da an diesem Haus zu suchen hatte. Kann mir gut vorstellen, daß normale Passanten gar nicht erst in die Nähe des Hauses gelassen wurden. Und wenn se die Ausstrahlung des Fotos schon untersagte, wird se wohl Dre.ck am Stecken haben...

    Da kriegen Birthler und Pofalla ihren "Gysi-Bumerang" postwendend wieder an die eigene Rübe geschleudert. Recht so. Akten von Merkel und Kohl offenlegen - und die CDU ist am Ende!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2008
  8. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    @Nelli: Auch Du solltest zur Kenntnis nehmen, das gegen einen Herrn Gysi auch "nicht mehr" vorliegt, außer Vermutungen. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass diese Meldung so gar nicht in Dein rosa Bild von der CDU passt, dessen vehementer Anhänger Du ja bist. So nach dem Motto, was nicht sein kann, kann eben nicht sein, oder? Es gibt noch genügend mehr Mist in der CDU, angefangen von Ehrenworten eines Oggersheimers, Spendenkonten, die keine waren und mit jüdischen Personennamen verschleiert wurdem. Geldkoffertransporte, usw.

    Da nimmt sich die angebliche IM Tätigkeit eines Herrn Gysi ja geradezu wie "Peanuts" aus.

    Meinen Standpunkt zu "Das Merkel" habe ich schon in genügend Threads genannt, für mich ist eine Person, die während der DDR an der Uni als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda aktiv war, mehr als suspekt. Dieser "Job" ist einem sicher nicht so zugeflogen, da musste man schon besonders engagiert für sein.

    Dann möge doch bitte die "ehrenwerte" Dame mal das Foto veröffentlichen lassen, das nährt ja gerade die jetzt aufkeimenden Spekulationen!

    Und somit sind sämtliche Versuche, den Güllekübel über Gysi auszuleeren, einfach nur der traurige Versuch, diese Person zu diskreditieren. Hängt wahrscheinlich damit zusammen, das Die Linke jetzt langsam Panik bei den großen "Volksparteien" auslöst, allen voran bei der CSU und der bevorstehenden Wahlen in Bayern. Traurig, das diesen nicht mehr einfällt, ein Erstarken der Linken zu verhindern.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Zunächst muß man noch mal anmerken das natürlich nichts dabei war als Jugendlicher in der DDR-Zeit in der FDJ Mitglied gewesen zu sein und auch eine aktive Rolle gespielt hat. Die FDJ war natürlich ein im Sinne der SED agierender Verein, aber hatte auch perse auch auch eine gute Funktion, nämlich vor allem Freizeitaktivitäten in sinnvolle Bahnen zu lenken. Gezwungen wurde keiner irgendwo aktiv mitzumachen. Die Mitgliedschaft wurde mehr oder weniger vorrausgesetzt. Ich war auch in einer GO aktiv im Bereich Jugendtouristik. Und das auch gerne! Dennoch hat mich keiner gezwungen und die Parteimitgliedschaft habe ich immer (und immer wieder) abgelehnt. Wer allerdings innerhalb einer Grundorganisation sich für den Bereich "Agitation und Propaganda" entschieden hat, der hat sich bewusst dafür entschieden und es war auch klar welche Funktion dieser Bereich hatte. Hier hat man sich ganz offen instrumentalisieren lassen. Auch und gerade eine Pfarrers-Tochter hätte hier einen "eleganteren" Weg finden können! Dies konnte man mit ruhigem Gewissen nur ausüben wenn man wirklich die rote Brille aufhatte und war in der Regel ein 150%tiger. Für "Normalos" recht komische unerträgliche Leute. Wer die Auftritte Frau Merkels sieht, der erkennt "Gerlernt ist gelernt".

    Auch Gysi will ich nicht reinwaschen. Im Konkreten kann keiner hier sagen was Gysi zu verantworten hat. Eines dürfte klar sein: Wer Anwalt ist und Mandanten vertritt die dem Staat suspekt waren, der wird automatisch mit der Stasi Kontakt gehabt haben müssen und auch so einige Kompromisse eingegangen sein haben. Sonst wäre er nicht lange ein Anwalt gewesen. Das war ganz sicher immer eine Gratwanderung.

    Was mich an der Sache aufregt das eine Bundesbeauftragte sich überhaubt inhaltlich zu eine Akte äußert. Es kann einfach nicht sein das eventuelle Falschinterpretationen auf den "Markt" geworfen werden ohne justiziarischen Hintergrund. Die Frau Birtler gehört ihres Postens enthoben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2008
  10. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    AW: Hat Merkel Havemann als IM ausspioniert?

    Don't Feed The Trolls!

    Staatliches Unrecht bleibt staatliches Unrecht, es wäre ungerecht den Opfern gegenüber, hier eine Wertung vorzunehmen!


    Im Übrigen bin ich für die lückenlose Aufklärung der Verbechen der StaSi, was allerdings durch die unvollständige und sehr chaotische Archivierungs- und Forschungsarbeit des Unrechtsregimes sehr erschwert wird!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2008

Diese Seite empfehlen