1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hat ewt/tss in Berlin den KIKA gekickt?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von TV.Berlin, 1. März 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Könnte mal einer von den Berliner tss-unden gucken, ob auf S15 der KIKA kommt? Ich habe derzeit den "Armeisenkrieg" hier auf dem Bildschirm, vom KIKA nix zu sehen? Die andere Programme laufen ohne Probleme - bis auf den rbb, der mal wieder ein Schwarzbild liefert.
     
  2. schenk-christian

    schenk-christian Senior Member

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    473
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Modul Technisat
    AW: Hat ewt/tss in Berlin den KIKA gekickt?

    Also ich bin auch bei EWT/TSS in der Baikalstr. 18 an der Passage Volkradstr. in Berlin-Friedrichsfelde (Ortsteil von Lichtenberg) und empfange den KIKA.:D:winken:
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Hat ewt/tss in Berlin den KIKA gekickt?

    Ja, seit gestern abend ist er wieder da......bei einigen anderen Sendern haben sie auch umgestellt. CNN wieder nit TXT, BBC World in Stereo.....hast du bei CNBC Europe Ton? Ich hör hier nix, seh nur was.
     
  4. schenk-christian

    schenk-christian Senior Member

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    473
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Modul Technisat
    AW: Hat ewt/tss in Berlin den KIKA gekickt?

    Also bei uns hat der CNBC Europe Ton, dafür hat er öfters keinen Videotext, obwohl der Videotext bei anderen Kabelfirmen den gesamten Tag lang drin ist. Dafür ist jetzt das neueste Phänomen, dass bei den öffentlich-rechtlichen Sendern kein VPS-Signal mehr da ist.

    :wüt: :wüt: :wüt: Ich bin ja auch mal gespannt ob wir jetzt endlich mal mit Internet und Telefon über den Kabelanschluss dran sind. Wir haben ja mit EWT/TSS schon reichlich Ärger gehabt, weil die damalige Wohnungsbaugesellschaft Lichtenberg (heute HOWOGE) so blöd war, den Kabelrahmenvertrag bis 2012 abzuschliessen. Würde die HOWOGE den Vertrag vorzeitig künden müssten sie an die EWT/TSS-Kabelgruppe eine Abfindung bis 2012 zahlen (Ersatz der Technik, verloren gegangene Kabelgebühren, etc.):
    1. Zunächst konnten wir ja im August 2000 die 862-MHz-Sender wegen den digitalen Filtern in den Kabelkästen nicht empfangen. Nachdem sich die HOWOGE (unsere Wohnungsbaugesellschaft) und die EWT/TSS-Kabelgruppe nicht einigen konnnten, lieferte RFC Berlin die Augsburger Leute ans Messer, indem sie einfach anfingen, die digitalen Filter zu entnehmen, seitdem gibts diese Leistung kostenlos.
    2. Das DVB-T-Desaster mit den stehenbleibenden Bilder, keinem VPS-Signal und ständigen Tonstörungen. Da mussten wir EWT/TSS zwingen, die öffentlich-rechtlichen Sender per Satellit ins Kabelnetz der Kabel Deutschland einzuspeisen. Mittlerweile sind ja die Fehler behoben und wir bekommen die Sender wieder per DVB-T ins Kabelnetz eingespeist.
    3. Schon seit dem Sommer 2004 sollten wir Internet und Telefon per Kabelanschluss bekommen. Nach Abschluss von Verhandlungen zwischen HOWOGE und EWT/TSS-Kabelgruppe sollten wir in den ersten beiden Januar-Wochen angeschlossen werden. Bis jetzt hat sich jedoch nichts getan. Auf Anfragen hat unsere Kundenbetreuerin Fr. Benkart (vorher hatten wir Fr. Dumler die Chef-Sekretärin mit der alles besser lief) starke Erinnerunglücken und die Ausreden werden auch immer besser: keine Einigung mit der Kabel Deutschland, 450 MHz-Bandbreite in unseren Kabelverträgen, die Kabelkästen in den Häusern wären die dafür ausgelegt, obwohl diese ja aufgerüstet wurden.
    Na eigentlich würden sowohl wir Mieter als auch die HOWOGE die Augsburger Leute am liebsten auf den Mond schiessen ohne Rückfahrkarte. Bei der HOWOGE in Hohenschönhausen ist sowieso alles besser: dort gehören, der HOWOGE die Kabelkästen in den Häusern, so dass die Kabel Deutschland die Hausverkabelung betreibt.
     

Diese Seite empfehlen