1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von karlmueller, 25. Februar 2008.

  1. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    Anzeige
    Hi,

    ich glaub der Filmindustrie geht es mit HD genauso wie der Musik Industrie vor Jahren mit den MP3!

    Denn dank HDCP, unnötigen neuen Medien, Formatkrieg und nem Kopierschutz (AACS) der mehr CPU zieht als die x264 Decodierung :wüt: ist leagles HD (also HD DVD oder jetzt eben halt nur noch Blue Ray) im Vergleich zu den illegalen Angeboten im WWW heute so attraktiv wie damals die veraltete Un-Audio-CD zu den MP3s im Netz.

    Musste das gestern am eigenen Leib erfahren:

    Ich hab nen 22" Widescreen TFT und hab mir gedacht, da könnteste doch mal HDTV drauf ausprobieren, gesagt getan!

    Legal kann ich es aber vergessen:

    -ich bräuchte nen Blue Ray Brenner (reine Laufwerke gibt es scheinbar net) für ca. 300 Euro
    -ich bräuchte nen neuen Rechner, denn mein P4 wäre mit AACS + x264 maslos überfordert
    -wenn ich dann in nen paar Wochen meinen neuen TFT TV hab bräuchte ich noch ne neue HDCP fähige Graka oder ich müsste den TV über VGA anschliessen :lol:

    In Netz hingegen gibt es schon sehr viele Filme in 720p in sogenannten Matroska Containern (in x264 codiert) welche ganz ohne HDCP und 300 Euro Laufwerk sogar auf meiner alten Kiste noch ruckelfrei und problemlos laufen.

    Die Grösse dieser Raubkopien ist auch der Beweis dafür, dass HD DVD nur Blue Ray keine technische Notwendigkeit haben sondern nur der Abzocke der Verbraucher mit neuen Laufwerken, Brennen, Medien diehnen.

    Denn die im Netz erhältlichen 720p Releases haben eine größe von 4-9 GB und passen daher problemlos auf ne DVD-9 manchmal sogar auf DVD-5!

    Hab gestern SAW 4 in HD gesehen :)

    Heute kommt Transformers (wird gerade "gekauft") :)

    Natürlich alles in Uncut und Originalton!

    Premiere und meine gammelige Röhre haben mich erstmal gesehen :)


    Gäbe es HD Filme legal auf normalen DVDs mit "normalem" Kopierschutz dann wäre das bestimmt ein gutes Geschäft geworden für die Studios und ich hätte mir bestimmt auch so manche Scheibe in der Videothek geholt oder gekauft, aber so werden wohl genauso viele Leute zu den Raubkopien statt zu den Blue Rays greifen, wie damals zu den MP3s statt zu den CDs!

    Sorry Hollywood aber verarschen lass ich mich net!

    mfg

    karlmueller
     
  2. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    Blu Ray (ohne e) Laufwerke gibt für weniger als die Hälfte.

    Leider braucht man mehrere, da man den Regioncode hat :-(

    whitman
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    Ich kann mich erinnern dass es zu Anfang mal hiess, HD wäre auch auf herkömmlichen 9,5 GB DVDs möglich, mit einem entsprechenden Kodierungsverfahren und "nur" dem herkömmlichen Ton...

    Gruß
    emtewe
     
  4. -horn-

    -horn- Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Fürstenau
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    moien,

    also, 22zoll, okay, schonmal deine filmchen auf ner grossen leinwand gesehen? dann wirst du nicht mehr sagen, dass die neuen medien unnötig sind.
    ausserdem habe ich kauf wmv-hd-dvds in 720p und das war nur ein übergangsmedium. kaum hergestellt, kaum unterstützt, nur am pc, drm. das sind die hauptgründe, warum das keiner sehen wollte (bzw nur wenige).

    ausserdem frag ich mich gerade, wie du das eigentlich im allgemeinem siehst. du willst keine neuen kaufmedien, die du legal kriegn kannst, willst aber die filme in bster qualität haben, aber bezahlst dafür anscheinend nicht. wo ist da der beweis für mich drin, dass du dir die filme dennoch in hd wirklich kaufen würdest, wenn du die option hättest die auch zu kaufen, wenn es die filme dann doch illegal und kostenlos im netz gibt?was du schreibst hört sich da echt als "ich schlag der filmindustrie ein schnäppchen!" und rufst quasi zum diebstahl auf. ist irgendwie nicht nachvollziehbar. wenn dich das ganze stört, dann kauf die neuen medien nicht, aber fang nicht an die filme illegal aus dem netz zu ziehen.

    und übrigens. x264 ist ein opensource codec und wird weder auf hddvd noch blu-ray eingesetzt.

    grüße, Andreas
     
  5. Airframe

    Airframe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    355
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    definiere mal einen normalen kopierschutz?

    zum anderen kostet ein reines bd-laufwerk nur so um die 160 Euro, ich glaube mein doublespeed cd-Laufwerk hatte damals auch 300Deutsche Mark gekostet. Als die DvD-rauskam brauchstet auch zumin ein DVD-Laufwerk. Die waren auch nicht wirklich und über die ersten brenner rden wir garnicht erst, deinen 386/486er konntest da übrigengs auch vergessen da zu langsam selbst fürDVD-wiedergabe...

    Die annahme das Hd-Film mit maximal 9,5GB genauso aussieht und klingt wie eine Variante mit doppelt so hohen BItrate glauben sie doch auch nicht wirklich.

    Ich habe hier zu Hause einen wunderschönen Vergleich mit dem Film "Brothers Grimm" Den habe ich als DVD, wmv-Hd und als BD rumliegen.

    Die wmv-hd ist nur leicht besser als die hochgerechnete dvd und ziemlich weitentfernt von der bd.
     
  6. kaserl

    kaserl Neuling

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    Das Problem ist das HD als Revolution verkauft wird,aber "nur" eine evolution ist.
     
  7. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    @karlmueller
    Von mir aus kannst du auch Filme mit Auflösung 375X370 downloaden, trotzdem ist es und bleibt illegal.
     
  8. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    mir fällt zu diesem Fred nur eins ein:

    don't feed the troll...
     
  9. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Ort:
    - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
    AW: Hat die Filmindustrie bei HD schon wieder den Zug verpasst?!

    OK , eine 9 GB DVD in x264 codiert in 720p ist in der Bildqualität besser als viele Blu-rays , einlagig 1080p und mit MPEG 2 gerendert, davon gibt es einige.

    Thema Kopierschutz, AACS ist weniger Kopierschutz als vielmehr DRM . Wenn viele glauben das ist schon geknackt ist dies FALSCH, es kann lediglich umgangen werden.
    AACS bietet den Hollywood Studios die Möglichkeit den gekauften Stand Alone Blu-ray oder HD DVD Player einfach zu "deaktivieren" , er spielt dann gar keine Filme mehr ab !
    Dazu wird der Device Key entzogen indem der Player auf eine Blacklist gesetzt wird. Er muß dazu NICHT über das Internet angeschlossen werden sondern dies geschieht vielmehr durch das Einlegen eines neuen Films .
    Wer nun glaubt das die Filmindustrie davon keinen Gebrach machen würde wegen der vielen Klagen die folgen würde den frage ich warum besteht dann diese Möglichkeit ?
    Abgesehen davon ist diese Option schon bei HTPCs bzw. den Softwareplayern wahrgenommen worden (PowerDVD)
    Mein erster PC war 1995 ein Pentium 90 , da war von de DVD weit und breit nichts zu sehen, 386er und 486er waren zum Zeitpunkt der DVD Einführung schon total veraltet .
    Die Panik der Filmindustrie vor Raubkopierern bremst meiner Meinung nach die rasche Einführung von HD-Qualität massiv aus und setzt auf PC Basis sehr teure Investitionen voraus.
    Raubkopien gibt es mittlerweile zahlreiche wohingegen Medien mit HD , also Blu-rays und HD DVDs kaum Beachtung gefunden haben bzw.finden.
    Auch nach der Niederlage der HD DVD dürfte Blu-ray weiterhin ein Nischenformat ähnlich der Laserdisc bleiben und dies dadurch weil die Restriktionen gegen den Kunden wieder einmal zu hoch sind.
    Nicht ohne Grund ist Warner zum Format mit den weitaus größeren Restriktionen gewechselt und hat somit den Tod der HD DVD, die aus Kundensicht das bessere Medium ist besiegelt.

    Der analoge Abschied ist für 2010 festgeschrieben , dann gibt es diese Ausweichmöglichkeit ebenfalls nicht mehr und eine HDCP Übertragung ist Pflicht sonst gibt es kein Bild oder ein per ICT Flag herunterskaliertes.

    Das runterladen von HD ist natürlich illegal und keinesfalls akzeptabel, es zeigt aber mal wieder das jeglicher Kopierschutz bisweilen nichts bringt, auch nicht wenn er so gewaltig ist wie AACS.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2008

Diese Seite empfehlen