1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hat die Bundesregierung schuld, dass Digitales Fernsehen so kompliziert ist?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von HighDefi, 16. Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HighDefi

    HighDefi Junior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Die Bundesregierung hat das deutsche Volk verkauft.

    Es hat das Volk verkauft, weil es eine so wichtige Infrastruktur aus der Hand hergegeben hat.

    Wegen einer kurzweiligen Geldgeilheit wurde das staatliche Kabelnetz in 100 Stücke gesprengt und an verschiedene "Betreiberfirmen" zum Spottpreis verkauft.

    Als wäre dies nicht genug hat die Bundesregierung zugelassen, dass jeder wildgewordene KNB mit seinem Netz praktisch alles anstellen darf, wozu er lust hat (und die zu versorgenden Haushalte ordentlich abmelken kann.)

    Es wurde vollkommen versäumt, Industriestandarts zu definieren und verbraucherfreundliche strenge Gesetze zu definieren.

    Doch es ist noch zu früh, die Flinte ins Korn zu werfen. Das Netz ist jetzt erstmal weg, dennoch kann man die Kurve kratzen. Der Staat solte ein Kabelnetzumbauprogramm ins Leben rufen und dies Stück für Stück abarbeiten.



    1. Zerschlagung der jetzigen KNBs in "Versorger-KNBs" und "Anbieter-KNBs"

    Die Versorger-KNBs besitzen das Netz. Sie sind zuständig für die Wartung und verlangen von Sendern festgelegte minimale Einspeisegebühren, die nur die Kosten decken dürfen. Die Versorger-KNBs haben ein lokales Monopol, dürfen aber kein Profit machen.

    Die "Anbieter-KNBs" agieren bundesweit in gegenseitiger Konkurrenz. Sie verhandeln mit Sendern, für wieviel Geld sie diese Sender in ihre Pakete aufnehmen können. Die Pakete (oder gar nur einzelnen Sender) verkaufen sie an die Kunden. Sender (wie die ÖR) können sich den Anbieter-KNBs kostenlos anbieten.

    2. Aufhebung der Grundverschlüsselung für privates Vollprogramm

    Möchten Sender wie RTL, Sat.1 Pro7, N24 weiterhin vom Staat bevorzugt behandelt werden (Kanzlerduelle, DVB-T-Einspeisung, etc...) müssen sie (und die Anbieter-KNBs) ihr Programm unverschlüsselt anbieten, völlig egal auf welchem Übertragunsstandart.

    3. Aufhebung von Vertragsbindungen, Kündigungsfristen, versteckten Kosten durch Anbieter-KNBs.

    4. Definition eines bundesweit einheitlichen verbraucherfreundlichen Verschlüsselungssystems, orientiert an CI, obligatorsch für alle Pay-TV-Anbieter. Ein anderer Standard wird explizit verboten. Eine Zwangsbündelung von Sendern und Hardware untersagt.

    5. Konsequente Anwendung des Jugendschutzes, volle Kontrolle durch Eltern/Erwachsene, Abschaltung des Jugendschutzes bei Erwachsenenhaushalten durch verantwortungsvolle Erwachsene. Wegfall der Indizierung von Actionfilmen sowie Hardcore-Pornographie im TV, solange der BR/DVD-Vertrieb auch erlaubt ist.

    6. Abschaltung aller analogen Signale 2011. Abschaltung aller Nicht-HDTV-Signale 2013.

    7. Obligatorsche HDTV-Tunerpflicht (dvb-t/s/c) mit Pay-TV-Fähigkeit bei allen im Inland verkauften Fernsehgeräten ab 2011. Einführung des "Bundestuners" für ältere Geräte zum Sonderpreis.

    8. Forcierung der deutschen Standards innerhalb der EU.

    9. Ausweitung der Anbieter-KNBs ins europäische Ausland mit dementsprechend verbundener Möglichkeit, alle EU-Sender in deutschen Haushalten buchen zu können.

    10. Verpflichtender Ausbau des Netzes bis Entenhausen durch die Versorger-KNB's
     
  2. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.844
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Hat die Bundesregierung schuld, dass Digitales Fernsehen so kompliziert ist?

    Bist nen Träumer ? :)
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Hat die Bundesregierung schuld, dass Digitales Fernsehen so kompliziert ist?

    Menstruation! Menstruation! ... Ähh, Revolution!
     
  4. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.798
    Zustimmungen:
    5.294
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Hat die Bundesregierung schuld, dass Digitales Fernsehen so kompliziert ist?

    Und zu.

    Eike
    -Moderator-
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen