1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. September 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.953
    Zustimmungen:
    376
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach harter Kritik hat Facebook in der Diskussion um Hasskommentare reagiert und Maßnahmen zur Eindämmung vorgelegt. Diese seien jedoch nicht ausreichend, so Rechtsanwalt Solmecke, der dem sozialen Netzwerk weiterhin Rechtsverstöße vorwirft.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Mike91

    Mike91 Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    3.069
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Bei Nippeln drehen die Amis immer durch. Aber bei Aufruf zum Mord schauen sie nur zu. :rolleyes:
     
  3. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    2.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Vielleicht solltest du mal etwas weiter denken, aber Facebook werden täglich 1,5 Milliarden Postings geschrieben, wie genau denkst du sollte man die Kontrollieren? Facebook wird wohl kaum so viel Geld aufwenden um 24/7 irgendwelchen Mist zu säubern. Von verstecken Gruppen überhaupt nicht zu reden. Es KANN niemals alles kontrolliert werden, wer solche Dinge fordert hat keine Ahnung. ;)

    Edit: Auch Nippel-Bilder gibt es bei Facebook ohne Ende, die Behauptung ist auch falsch. Selbst die löscht Facebook nicht immer.
     
  4. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    594
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Mike91 hat aber dennoch recht. Es geht auch nicht darum, dass alle Kommentare von Facebook kontrolliert werden sollen. Es geht darum, dass einige Kommentare, deren mehr als zweifelhafter Inhalt gemeldet wurde, von Facebook nicht gelöscht wurden, weil sie angeblich gegen keine Richtlinien verstoßen. Dabei gilt eben auch für Facebook, dass es sich nicht nur an die eigenen Richtlinien, sondern auch an geltende Gesetze halten muss.
     
  5. HannesK

    HannesK Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Ich verstehe nicht warum Facebook dafür verantwortlich gemacht wird. Facebook stellt nur die Plattform zur Verfügung. Wenn jemand dafür verantwortlich gemacht werden soll dann derjenige der das Posting verfasst hat. Das gewisse Leute anscheinend nichts anderes zu tun haben als den Moralapostel zu spielen und sich über andere Postings aufzuregen verstehe ich nicht. Wenn ich mit dem Posting nicht überein stimme dann lese ich es nicht. Keiner wird dazu gezwungen.
     
  6. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    2.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Hast du eine Ahnung wie oft der "Melden" Button missbräuchlich verwendet wird? Hast du eine Ahnung davon, wie viele Meldung Facebook täglich erhält? Es ist NICHT möglich, auf jede Meldung zeitnah zu reagieren, ihr denkt bei Facebook alle in viel zu kleinen Dimensionen. Das ist nicht mal ein Digitalfernsehen Forum wo es am Tag vielleicht nur 10.000 Beiträge gibt. ;)
     
  7. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    5.782
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Weil sich damit Staat und Politik vom Vorwurf der Zensur befreien, ganz einfach.
    Denn es ist ja dann schließlich Facebook, welches Einträge entfernt oder verstümmelt.

    Das lässt sich technisch relativ leicht umsetzen, mit einer Liste "negativ besetzter" Wörter oder Formulierungen.
    1984 lässt grüßen.
     
  8. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    594
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Facebook wird aus demselben Grund dafür verantwortlich gemacht, wie andere Medien auch - und sogar dieses Forum hier. Das Stichwort ist "Verbreiterhaftung"

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbreiterhaftung

    Es geht übrigens nicht darum, den Moralapostel zu geben, sondern Beiträge zu entfernen, die eben gegen das Strafgesetzbuch verstoßen, z.B. Mordaufrufe, Volksverhetzung u.ä.

    Übrigens: Der Autor der entsprechenden Postings kann natürlich dennoch belangt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2015
  9. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    594
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Es wird vielleicht irgendwo Zahlen darüber geben. Ich vermute, es wird eine ziemliche Menge sein.

    Das ist aber einzig das Problem von Facebook. Facebook muss eben sicherstellen, dass in angemessener Zeit reagiert wird.
    Es gab ja einige Beispiele, wo Facebook sogar reagierte - aber eben in Verkennung der Rechtslage.

    Der Vergleich mit diesem Forum ist übrigens gut: Sollen denn für verschiedene Foren verschiedene rechtliche Regelungen gültig sein? Vor dem Gesetz sollten alle gleich sein, egal ob Facebook oder digitv.
     
  10. HannesK

    HannesK Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hass auf Facebook: Neue Maßnahmen unzureichend

    Für mich sind das aber trotzdem Moralapostel die vielfach über das Ziel hinausschießen und Sachen melden die nicht strafbar sind. Nach dem Motto "Herr Lehrer ich weiss etwas" um sich wichtig zu machen. Und selbst wenn es vielleicht strafbar wäre was hat das denjenigen zu interessieren sind ja nur Privatpersonen ist ja nicht deren Aufgabe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2015

Diese Seite empfehlen