1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. August 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.241
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach der Herausnahme der kontrovers diskutierten Gender-Sendung von "Hart aber fair" aus der WDR-Mediathek mehrten sich die kritischen Stimmen gegen den öffentlich-rechtlichen Sender. In einer Stellungnahme setzt sich dieser jetzt gegen die Vorwürfe zur Wehr.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. 81westley

    81westley Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    BSkyB-FTV
    Der WDR nimmt einen Beitrag aus der Mediathek, in dem sich eine Diskussion in eine für manche Leute nicht so richtige Richtung entwickelte und in der sich ein Moderator stümperhaft verhalten hat. Wo ist das bitte keine Zensur?
     
  3. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück


    Ganz einfach: Es ist keine Zensur, weil es kein staatlicher Eingriff ist und weil kein Eingriff vor Veröffentlichung erfolgte. Die Sendung wurde ausgestrahlt, wiederholt und stand offenbar auch lange in der Mediathek. Und ganz nebenbei: Bei youtube ist sie noch immer zu sehen.

    Ob die Entfernung der Sendung nun sinnvoll ist, ist eine ganz andere Frage.
     
  4. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.974
    Zustimmungen:
    2.528
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück

    Wer die Sendung noch mal sehen möchte....

     
  5. modus333

    modus333 Guest

    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück

    Zensur muss nicht zwingen durch den Staat betrieben werden Auch die Kirche übt Zensur. Und der ÖRR ist eine Institution, die durchaus Beiträge zensieren kann. Denn im ÖRR sitzen nicht wenige Vertreter des Staates.
     
  6. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück


    Das ist falsch, wie du hier nachlesen kannst:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zensur_(Informationskontrolle)

    Die Sendung wurde ja auch ausgestrahlt und war offenbar über Monate hinweg auch in der Mediathek zu sehen.
    Die jetzige Entscheidung führt ja ohnehin dazu, dass diese Sendung noch mehr Aufmerksamkeit erhält, sonst wäre sie ja längst (zurecht) vergessen.
     
  7. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.244
    Zustimmungen:
    1.244
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück

    Zensur kann jeder ausüben. Je höher man in der Machtpyramide steht und damit mehr Reichweite hat umso wirksamer ist die Zensur natürlich.

    Und ehrlich gesagt kann es egal sein ob so niveaulose geistige Onanieformate wie "Hart aber fair" von wem auch immer zensiert werden. Die Thomalla ist sowieso eine Premiumlieferantin für geistigen Dünnschi** in Reinkultur. Da hat selbst die Katzenberger mehr drauf!
     
  8. modus333

    modus333 Guest

    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück

    Was ist denn an meiner Aussage falsch? :eek:
    "So begründete die katholische Kirche ihr Verbot häretischer Schriften (siehe auch Index Librorum Prohibitorum) mit dem Schutz des Glaubens (schon früh wurde auch Sittlichkeit als Argument herangezogen)."
    Auch spricht man von Vorzensur und Nachzensur.
     
  9. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück


    Es müsse nicht zwingend der Staat sein, der Zensur ausübt. Das ist falsch, denn
    Zensur ist als Eingriff des Staates definiert. Natürlich gibt es allerlei Gruppierungen, die Informationen gerne unterdrücken wollen - doch ist das deshalb nicht sofort Zensur.

    Diese WDR-Geschichte ist aber auch aus einem anderen Grund keine Zensur: Eine Zensur müsste nämlich VOR der Veröffentlichung stattfinden. Die Sendung wurde aber ausgestrahlt.
     
  10. Martin58

    Martin58 Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: "Hart aber fair": WDR weist Vorwurf der Zensur zurück

    Sorry, da bewegtst du dich jetzt aber auf ganz, ganz dünnem Eis. ;)

    Nach dieser Definition wäre so manche DDR (bzw. SED Massnahme) auch keine Zensur gewesen.
    "Ein Kessel Buntes" wurde auch ausgestrahlt, erst einmal, LIVE. Die oftmals nur noch
    verstümmelte Wiederholung des "Kessel Buntes", nachdem man kritische Aussagen,
    Witze und Anderes einfach herausgeschnitten hat, waren dann also keine Zensur?

    PS: Die hier angesprochenen Sendungen sind/waren eben als LIVE Sendungen konzipiert,
    da wird eine Zensur die VOR der Veröffentlichung stattfinden soll schon ziemlich problematisch. ;)
     

Diese Seite empfehlen