1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Harddisk Recording

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von elbarto55, 10. September 2003.

  1. elbarto55

    elbarto55 Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Lichtenstein
    Anzeige
    Da mein Videorecorder nun kaputt ist, habe ich mir überlegt nun direkt auf digitales Aufnehmen umzusteigen. Leider habe ich von den Geräten, Ausstattungen und so überhaupt keine Ahnung.

    Ich suche ein Gerät, dass qualtitativ gut ist, genügend Platz für einige Aufnahmen hat und am besten mit dem PC verbunden werden kann.

    Der Preis sollte zwischen 500 und 1000 € liegen.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Das schränkt die Auswahl dann doch sehr ein.

    Gag
     
  3. elbarto55

    elbarto55 Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Lichtenstein
    Na gut... dann sagt mal einfach ein paar empfehlenswerte (nicht unbedingt mit PC-Anschlussmöglichkeit)
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Schau mal hier: http://www.festplattenrecorder.com/

    Aber ich weiß nicht, wie aktuell das ist. Die IFA hat ja einige neue Geräte gezeigt. Unter anderem sollen da auch welche mit PC-Anschluss dabei gewesen sein.

    Gag

    PS. Die einzige Kiste mit Festplatte und PC-Anschluss, die mir momentan so einfällt, ist die Dreambox. Aber da gibt es sicherlich auch noch andere.
     
  5. LittleNicky

    LittleNicky Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Berlin
    Das schränkt die Auswahl ebenfalls ein!!!

    Little Nicky
     
  6. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das mit dem Computeranschluss halte ich für keine gute Idee. Dann musst du nämlich wenn du irgendeine Sendung aufnehmen willst erstmal den Computer anschmeissen der nochdazu in unmittelbarer Nähe des Fernsehers (Kabellänge maximal 5m)stehen muss und auch je nach Modell einen ziemlichen Krach veranstaltet. Sinnvoller ist einfach ein Satreceiver mit eingebauter Festplatte. Diese kann man bei vielen Modellen auch ausbauen und die Daten auf den PC übertragen um daraus DVDs oder wenns kleine Sachen sind auch CDs zu brennen. Näheres siehe Hyundai, humax, Topfield, Dreambox, Med-Tevion und wahrscheinlich noch einige andere die ich nur nicht kenne.

    Gruss Uli
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Unter "Festplattenrecorder mit PC-Anschluss" verstand ich eher einen Festplattenrecorder mit Festplatte, von der man mit PC-Anschluss die Daten optional herunterziehen kann.

    Das ist in jedem Fall besser als diese Lösung mit dem Ausbauen der Festplatte.

    Gag
     
  8. elbarto55

    elbarto55 Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Lichtenstein
    So meinte ich das auch
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Okay. Denn es gibt auch die von Uli erwähnte Methode: Man die D-Box I und II an den PC anschließen und direkt aufnehmen, außerdem gibt es da noch von irgend einem anderen Hersteller einen USB-DVB-Tuner.
    Aber hier muss halt immer der PC dabei sein, wenn man was aufnehmen will. Bei der D-Box II hält sich das insofern in Grenzen, weil man hier nur ein Ethernet-Netzwerk braucht. Da kann das Kabel auch etwas länger sein.

    Die "echten" Festplattenrecorder mit PC-Anschluss sucht man wie eine Nadel im Heuhaufen. Die Medienindustrie hat da den Daumen drauf, weil man eben 1:1-Kopien verhindern will. Deshalb gibt es eben nur die Möglichkeit, sich die Hacker-Plattform "Dreambox" zuzulegen, einen anderen Festplattenreceiver aus dem Ausland oder gepatchter Firmware zu nehmen oder weiter zu suchen. Aber wie schon gesagt: Ich hab den aktuellen Markt nicht im Überblick. Ich meinte, von Micronik gäbe es da irgendwas neues.

    Alternativ kannst Du Die übrigens auch einen DVD-Recorder zulegen. Den kannst Du dann genauso wie den Videorecorder verwenden. Allerdings gibt es auch hier ein Problem: Zwar haben die meisten DVD-Recorder einen digitalen Video-Eingang, aber es gibt keine DVB-Receiver mit digitalem Ausgang. So kann man dann entweder nur mit dem eingebauten (analogen) Tuner aufnehmen oder das analog ausgegebene Video-Signal der DVB-Tuner aufzeichnen. Außerdem unterstützen die DVD-Recorder meines Wissens nach kein Dolby Digital.

    Gag

    <small>[ 11. September 2003, 10:53: Beitrag editiert von: Gag Halfrunt ]</small>
     
  10. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Wenn du viel Zeit hast dann schon, soweit ich gehört habe dauert ein Film von einer Stunde per USB Kabel zu übertragen ca 20Minuten. Solang das nur einer oder 2 sind überhaupt kein problem nur auf eine Festplatte von 120Giga passen halt durchschnittlich 60Stunden drauf ergibt eine Übertragungszeit von 20 Stunden während dem beide Geräte nahezu lahmgelegt sind. Bei der ausgebauten Festplatte muss ich dagegen den Receiver nur während dem Tausch der Platte mal für 2,3 Minuten ausschalten und beim PC dasselbe.
    Da das ganze überwiegend der Festplattenkontroller managt kann man wenn auch eingeschränkt ganz normal weiterarbeiten. Und das Rippen dauert halt grade mal pro Viertelstunde ne Minute also insgesamt grade mal 4 Stunden. Es gibt aber die Möglichkeit die Festplatte bei einigen wenigen über USB-Kabel auszulesen. Meines wissens kann das der Humax allerdings nur mit Klimmzügen und bei Premiere funzts auch nicht. Der Topf5000 beherrscht das ohne Einschränkungen wenn man mal vom Zeitbedarf absieht ist aber zur Zeit noch reichlich teuer (600€ oder teurer) Der hat allerdings einen Dualrekorder und zusätzlich noch einen dritten Tuner bei dem parallel zu den beiden Aufnahmen noch ein drittes Programm angeschaut werden kann. Das muss allerdings dasselbe Band und Pola eines der beiden Aufnahmen haben. Und ob man diese Doppelaufnahmemöglichkeit oft braucht wage ich zu bezweifeln.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen