1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Harald Schmidt erklärt DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Yeti82, 10. März 2006.

  1. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    Anzeige
    Hi!
    Ich weiß nicht, wer von euch gestern Harald Schmidt gesehen hat. Ich hatte es mir "geshiftet" und eben angeschaut und bin aus dem Lachen nicht mehr raus gekommen!
    Harald Schmidt erklärt die neusten Errungenschaften, die auf der CeBIT vorgestellt wurden! Mit dabei: DVB-T.
    Es ist echt köstlich, schaut's euch mal an:
    http://JTIS.de/sandkasten/haraldschmidtdigitalfernsehen.wmv
    (8:14 Min, 32,1 MB, Windows Media, streamfähig)

    Wunderbar auch bei der Erklärung von Pay-TV, die nicht auf Anhieb klappte, dann die Einblendung "Polylux heute 3 Stunden später". ;)

    Der Yeti
     
  2. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Harald Schmidt erklärt DVB-T

    goil, goil, goil!

    Endlich weiß ich, wie der ganze Krempel funktioniert *lol*

    Aber ich sach ja, Harald Schmidt ist und bleibt Kult! Ohne ihn, wäre es im deutschen TV noch langweiliger, als es mit "Ruf misch an, wo is der Fehler" - 9 Live und Co eh schon geworden ist ;-)
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Harald Schmidt erklärt DVB-T

    Die Demo fand ich gestern abend auch sehr gelungen .
    Harald Schmidt kommt heute in 1* um 21:45, BFS 00:35
    Das ist einer der unschlagbaren Vorteile von DVB-T (-S) den ich nie mehr missen möchte. Man kann ausgehen - und verpasst HS nicht.... Zu analog Zeiten habe ich ähnliches kaum gemacht...
     
  4. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Harald Schmidt erklärt DVB-T

    Nur leider wurde Harald Schmidt bei der ARD versumpft. Die "alten" Sendungen auf Sat1 waren viel besser...

    Marcus
     
  5. Gorgeus

    Gorgeus Senior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    155
    AW: Harald Schmidt erklärt DVB-T

    Wieso? Die Show ist doch eigentlich quasi 1:1 übernommen. Finde ich jedenfalls.
     
  6. Birger*

    Birger* Senior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Berlin
    AW: Harald Schmidt erklärt DVB-T

    Einziger Unterschied, den ich erkenne, ist die Tatsache, dass er sich bei SAT1 an deren übliches Publikum und nun eben an das übliche ARD-Publikum wendet. Ich sehe die kleinen feinen Unterschiede durchaus.
     
  7. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Harald Schmidt erklärt DVB-T

    Schon seine Zeit in Sat.1 hat ja eine enorme Wandlung gebracht. Wer sich noch an die ersten ca 2 Jahre erinnert, aber insbesondere an die allerersten Folgen, der weiß, dass er zu Begin einfach nur den Dirty Harry gespielt hat, mit entsprechend "flachen" Gags. Mit der Zeit hat sich das Konzept aber gewandelt. Die Zusammenarbeit (wie im Original in den USA) mit dem Bandleader hatte nicht funtioniert und es kam stattdessen Manuel Andrack hinzu. Im Prinzip eine Rückkehr zu Schmidteinander-Zeiten. Das Niveau wurde angehoben und so gab es auch mal die Möglichkeit, beispielsweise eine ganze Sendung auf Französisch zu produzieren. Die üblichen "Polen-Witze" usw. waren dann nur noch die Ausnahme.
    Mit dem Wechsel zur ARD ist dieses Konzept nahezu nahtlos übernommen worden, wobei ich persönlich sagen würde, dass die Sendung an sich noch einen Tacken anspruchsvoller geworden ist. Harald Schmidt ist ein unglaublich intelligenter Mensch und das zeigt er mittlerweile auch in den Gags. Ein durchschnittliches Sat.1 Publikum könnte damit zum Teil nichts anfangen.
    Man kann sich streiten, welchen Harald Schmidt man für besser hält, den von früher oder den von heute. Ich selber fand Schmidteinander einfach nur genial. Die Zusammenarbeit mit Herbert Feuerstein war grandios, da hält ein Manuel Andrack nicht ansatzweise mit. Aber besser ein Harald Schmidt mit jetziger Sendung in der ARD, als gar kein Harald Schmidt mehr. Seine "Kreativpause" war die schlimmste Zeit für mich :D

    Und sorry für das Off Topic, also zurück zum DVB-T Empfang über die Gabelantenne *lol*
     

Diese Seite empfehlen