1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hansenet: "IPTV wird bald betriebswirtschaftlich interessant"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Mai 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
  2. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    AW: Hansenet: "IPTV wird bald betriebswirtschaftlich interessant"

    Erstmal soll HanseNet funktionierende Telefonanschlüsse anbieten. Außerdem ist deren IPTV ja nicht wirklich der große Wurf: Aussetzer, kein Dolby Digital, kein Mehrkanalton, teilw. fehlender EPG, Macrovision-Zwangsverschlüsselung (gibts noch nicht mal bei Premiere/Arena)... naja... und man kann pro Haushalt wohl nur ein Empfangsgerät anschließen.

    Zudem geht Bandbreite vom teuer bezahlten DSL-Anschluss für die Übertragung ab - worüber nichts ahnende Kunden (bzw. technisch nicht versierte) nicht informiert werden. Und wenn man dann 9live einschaltet, fällt die DSL-Bandbreite in den Keller (auch eine Form von Triple-Play: be******en lassen bei 9live und zeitgleich kein Internet haben).

    Ketzerisch ist es auch, wenn jemand zwei, drei oder gar vier Fernseher besitzt oder einen Videorekorder (den er wg. Macrovision eh nicht nutzen kann) nutzen möchte.

    Was man bekommt ist - für den Preis - ebenfalls dürftig: normalerweise frei empfangbare "Free TV" Sender, jede Menge Werbe und Betrugsfernsehsender (9live u. ä.) und ein paar Sender von Universal und Kinowelt TV, die immer wieder die gleiche alte Grütze senden. Ja dass nenne ich innovativ und exklusiv.

    Video on Demand bekomme ich bei der Videothek um die Ecke günstiger - für die utopischen VoD-Preise kann man oft sogar zwei DVDs übers Wochenende ausleihen. Teilweise gibt es auch schon Kauf-DVDs unter 5 Euro (mit allen Features, kann sie sehen, so oft ich will und habe Mehrkanal/Dolby/DTS).

    IPTV braucht kein Mensch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2007
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.400
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Hansenet: "IPTV wird bald betriebswirtschaftlich interessant"

    Hier hat man mir auch schon einige male IPTV versucht anzudrehen, obwohl das hier überhaupt nicht möglich ist. Mehr wie 1,3MBit/s sind nicht drinn.

    Aber IPTV hätte ich sowieso nicht genommen die Gründe hat Thorsten Berlin schon aufgeführt.
     

Diese Seite empfehlen