1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
  2. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Warum die ÖR immer mehr die Züge des Privatfernsehens annehmen (die angesprochene Effizienzgeilheit, die Zeilgruppenverlagerung zum Konsumpublikum u.ä.) und der daraus resultierende fehlende Mut zu Experimenten wie Dr Psycho oder anderen unangepassten Sendungen ist mir ebenfalls absolut unverständlich.
     
  3. D-Box user

    D-Box user Wasserfall

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    7.014
    Ort:
    Ahlen(Westf.)
    Technisches Equipment:
    Unitymedia HD Recorder
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Die ÖR kopieren in einem billigen Abklatsch die Formate der Privaten und glauben damit große Quote machen zu können. Ich denke da an eine gewisse Kuppel- oder Stylingshow :eek:, die schneller wieder in der Kiste waren, als machem Programmchef lieb war. ;)
     
  4. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Und genau das sollte dazu führen, dass die ARD wieder mehr Kultur- und Bildungsfernsehen machen, und die Entertainmentsendungen wie zB. die zahlreichen Volksmusiksendungen wieder mehr Qualität statt Quantität bringen.
    Auch sollte mehr in hochwertige Eigenproduktionen investiert werden, statt die hundertste amerikanisierte Sendung alà "Rote Rosen", "Verbotene Liebe" zu starten.
     
  5. Fragensteller

    Fragensteller Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.584
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Das mit der Effizienz-Geilheit verstehe ich nicht. Die ÖR sind alles nur nicht effizient. Sie schleppen einen aufgeblähten Verwaltungsapparat mit sich herum und was sie für die Milliarden Fernsehgebühren abliefern, ist einfach zu schlecht.

    Ein bißchen Effizienz-Geliheit täte denen mal ganz gut.
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    was sollten die deiner meinung nach den abliefern?
    Sowas ala orf mit den ami serien und filme und sie dann teuer pro7 abkaufen?

    so schlecht kann es ja nicht sein wenn im schnitt 50 % die sender gucken.
     
  7. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Das!

    Welche 50% sehen welche Sender?
    Selbst dir sollte mittlerweile einleuchten das die Leute Sendungen sehen und keine Sender. :confused:
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Das ist aber nicht die meinung von fragensteller.
    Natürlich gucken menschen sendungen das weiß ich...

    Trotzdem gibt s durchschnittsquoten für monat und jahr.
    Und die sind auch beim ÖRR immer etwa 50 %...
     
  9. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    kulturfernsehen? wofür.... dafür gibts arte. und selbst arte ist langsam etwas weg von seinem reinem kulturprogramm und setzt zunehmens mehr dokus und reportagen ein. ein bild dass wie ich finde, dem sender sehr gut steht. in meinen augen sollte der wandel von ard / zdf einfach wieder in die richtung gehen wie der sender vor 20-30 jahren war. spielshows, musikshows, nen paar neue ideen rein, gezielt blockbuster wie etwa bei ORF und den rest mit liebeschnulz für unser spezialpublikum, sachen für ältere und wissens und dokumentationssendungen füllen.... fertig :)
     
  10. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Hanns Zischler kritisiert "Effizienz-Geilheit" bei ARD und ZDF

    Künstler und Fremd/Fach-Worte: "Deinen Job macht jetzt ein Stück Silikon" (Lage-Song).

    Effizienz ist mit wenig Aufwand etwas erreichen (wenig Benzin, wenig Arbeitsspeicher, wenig ultralangsame Zugriffe auf Festplatten, wenig IP-Pakete, wenig BitRate...).

    Er meint vermutlich MinutenGeilheit oder ProduktivitätsWahn, den wir als Pseudo-Produktivitätswahn oder Minutenaufblähung bezeichnen würden. Iirc wurde Ingolf Lücks Wochenshow schlechter, als sie 15 Minuten länger wurde und deswegen vielleicht schlechte Jokes einkaufen/spielen musste welche im kürzeren Format ausgesiebt/gefiltert worden wären.

    Und Tonvatis Meinung finde ich auch gut. Das ÖR soll Sachen machen, die im WerbeTV nicht aufzufinden sind oder nicht in vernünftiger Qualität. Telenovelas/PolitikerTalks/WahlbetrügerTalks/DailySoaps/Fussball/HundKatzeMausTigerLöweElefantBeimTierarztOderImZoo... und insbesondere die HollyWood-Filme würden überwiegend genauso gut im WerbeTV laufen. Sowas wie InfoSendungen, Dokumentationen, Nischenfilme, Wetten Das, Live-Shows,... finden sich bei den Werbe-Sendern aber eher nicht oder oft nur in oberflächlicher "Qualität". Von mir aus auch Eisenbahnmitfahrten oder Volksmusik oder Schlager (beliebt aber irgendwie nicht im WerbeTV zu finden). ÖR ist seit der Existenz von WerbeTV KEINE Konkurrenz sondern Vervollkommnung/Vervollständigung zu einem sinnvollen TV-Angebot, so wie VitaminTabletten/ErgänzungsNahrung/Dünger.
     

Diese Seite empfehlen