1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Handymast stört DVB-T?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Yeti82, 4. Oktober 2004.

  1. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    Anzeige
    Hallo Freunde der Nacht!
    Erst vor kurzem habe ich ja mithilfe einer Radioweiche die Dachantenne wieder mitbenutzen können, gekoppelt an die Stabantenne für Kanal 65 und 66, die aufgrund eines veralteten Verstärkers nicht durchkommen.
    Soweit so gut, hat schön funktioniert. Seit letzter Woche (ich glaube es war Mittwoch), fingen aber die vereinzelten Störungen wieder an. Habe dann mal nur die Dachantenne angeschlossen. Fast nichts mehr!
    Die Hausverwaltung meinte, sie hätten nichts daran verändert. Jetzt hab ich am Wochenende von der Straße aus gesehen, dass genau auf dem Treppenhaus, 2 Meter von der Antenne entfernt ein dicker fetter Handymast prangt.

    Kann es sein, dass dieses Ungetüm meinen bis dato ungetrübten Empfang zunichte macht? Handyfrequenzen sind doch eigentlich weit weg von den DVB-T-Frequenzen... aber gut, ein fetter Sender pustet alles andere um (habe mal in Jülich gewohnt, wenn man an der Deutschen Welle vorbei fährt ist nix mehr mit UKW ;) ).
    Die Hausverwaltung freut sich bestimmt über die Mehreinnahmen von dem Mast und wird einen Teufel tun sie wieder abzubauen. :(

    Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Bisher hatte ich lediglich ein DECT-Telefon, dass mir das ProSiebenSAT.1-Paket auf Astra gestört hatte. :rolleyes:
     
  2. Tomcat1982

    Tomcat1982 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Stockelsdorf (Lübeck)
    Technisches Equipment:
    LG 47" Full HD mit integiertem DVB-T und demnächst einen Comag CL 90 HDTV DVB-S mit einer 80er Schüssel auf Astra 19,2° gerichtet...
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Mobilfunk Sendeanlagen stören auch W-LAN...meine auch gelesen zu haben, das es auch DVB-T stören kann...besonders wenn sie SO DICHT dran ist...
     
  3. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    So'n Mist... :(
     
  4. dl1xm

    dl1xm Guest

    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Mache eine Meldung an die RegTP, die finden es heraus ob es der Sendemast für Mobilfunk ist.
     
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Quatsch.

    W-LAN - 2,4 GHz und 5 GHz
    Mobilfunk - 900 MHz und 1800 MHz
    UTMS - 1900 MHz

    Kanal 65 - 823.25 MHz
    Kanal 66 - 831.25 MHz

    Du kannst DVB-T überhaupt nicht mit DVB-S vergleichen / gleichstellen.

    Ich vermute, deine Haushaltgeräte stören dein DVB-T Empfang. Du müßtest mit HF-Filter ausprobieren. Es gibt Steckdosenleisten mit HF-Filter. Du wirst das Ding bestimmt im Internet oder Baumärkten finden.

    Mehr Infos:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=51272&highlight=HF-Filter
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2004
  6. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Wieso ist das Quatsch?
    Ein Mobilfunk-Sender, der auf 900MHz (D-Netz) sendet, hat sicherlich auch auf benachbarten Frequenzen nennenswerte Pegel, vor allem in unmittelbarer räumlicher Nähe. Und da sich von "unten her" der für DVB-T genutzte Bereich (bis 860MHz) anschließt, halte ich eine Störeinwirkung für durchaus möglich, vo allem dann, wenn das DVB-T-Signal nicht so stark ist.

    Michael
     
  7. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Entwarnung! Es geht wieder. Scheint also nicht der Handymast zu sein, obwohl ich mir das durchaus hätte vorstellen können. Allerdings ist das Signal von der Dachantenne bestimmt nicht schwach. Die Antenne steht zwar ungefähr Richtung Osten gedreht, ist aber trotzdem nur 1,1 km vom Fernsehturm entfernt und liefert (vorher und jetzt auch wieder) super Qualität.

    Aber es waren nicht nur K65 und 66, alles war tot. Auch analog. Muss wohl an was anderem gelegen haben, das die dann doch mittlerweile (ohne mein Nerven) gelöst haben.

    So, jetzt muss nur noch der 8.11. kommen! :D

    P.S.: Ich habe natürlich nie DVB-T und -S miteinander verglichen, das sollte nur unterstreichen, dass ich Störungen bei DVB-T bisher nicht in dem Umfang erlebt habe, um daraus schlau zu werden. Sondern eben nur bei DVB-S, was dann gar nicht auf DVB-T anwendbar ist. So war es gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2004
  8. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Naja, erst mal halt auf die boesen Handymasten einhauen :)
     
  9. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Tja, zeitliche Koinzidenz... :p
     
  10. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: Handymast stört DVB-T?!

    Ahnung und davon haben wir offenbar sehr viel?

    ich mache seinen DVB-T auch mit einem 27 MHZ Gerät dicht, wenn ich das will,
    ordentlich Leistung 20 bis 200/500 Watt
    eine schlecht abgestimmte Sende Endstufe und eine schlecht abgestimmten Antenne haut gut Oberwellen raus, diese dann schön ins 220 Volt Strom Netz so wie
    ins DVB-T und Antenne rein hauen !

    app aus so einem Wohnhaus würde ich schleunigst ausziehen aus gesundheitlichen Grünen,
    in 7 bis 10 Jahre Blut Krebs ?.

    Handy SenderMast in der nähe ist so als wenn man von einer offenen Micowelle bestrahlt wird,
    diese liegt im GHZ Bereich
    und warum sind diese Geräte so starkt abgeschrimt?


    **Es ist die Handy Sende Antenne die da rein haut und nicht der Storch vom Dach**
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen