1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von beiti, 10. April 2008.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Ich habe seit nicht allzu langer Zeit ein Nokia 2760 Klapp-Handy. Was mir an dem Gerät anfangs sehr gefallen hat, war die lange Standby-Zeit von rund 10 Tagen, obwohl der Akku kein und leicht ist.

    Nun habe ich mir eine Bluetooth-Freisprechanlage zugelegt und daher im Handy den Bluetoth-Betrieb aktiviert. Seitdem ist der Akku schon nach weniger als zwei Tagen komplett leer und führt zur Abschaltung des Handys, obwohl es nur einen Bruchteil der Zeit (vielleicht 20 Minuten täglich) tatsächlich mit der FSE verbunden war. Also schon die bloße Bluetooth-Bereitschaft scheint so am Akku zu nagen.

    Kann jemand den Effekt auch von anderen Handys bestätigen, bzw. ist das normal, daß ein Aktivieren von Bluetooth die Standby-Zeit auf weniger als ein Fünftel reduziert? Ich könnte ja die Funktion außerhalb des Autos immer ausschalten, aber das wäre umständlich, und der Vorteil von Bluetooth soll doch gerade darin liegen, daß man sich nicht mehr um die Koppelung mit der FSE kümmern muß. Einzige Alternative ist, es wirklich jede Nacht ans Ladegerät zu hängen. Ein Ladekabel fürs Auto sowie einen Zweitakku habe ich bereits bestellt, um plötzlichen Ausfällen vorzubeugen.

    Ich habe mich auch schon an die Nokia-Hotline gewendet, aber deren Antwort liegt auf typischem Callcenter-Niveau und hilft nicht wirklich:
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Ich wollte mir damals ein Motorola Razr V3 zulegen, und genau aus diesem Grund habe ich es nicht getan. Der Akku sollte ohne Bluetooth 5-6 Tage halten, mit Bluetooth aktiviert nur noch rund 1-2 Tage. Scheint also relativ normal zu sein, das Verhalten.

    Gruß
    emtewe
     
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Ja, in der Tat kostet Bluetooth jede Menge zusätzliche Energie, das ist leider nicht zu vermeiden. Eine Halbierung der Standby Zeit durch BT kenne ich auch von meinen Handys.
    Auch UMTS kostet mehr Energie als GSM und WLAN übertrumpft alles zusammen. :)
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.235
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Jo, das ist normal, denn im aktivierten Zustand sendet dein Handy dauernd selbst seine Kennung und sucht nach anderen Kennungen. Es "lauert" also auf eine Blauzahn-Verbindung Das kostet nun mal Strom.

    Wieviel, das dürfte wohl von Handy zu Handy variieren...
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Ich kenne jetzt Dein Handy nicht im speziellen, aber man kann sich unter Umständen mit Workarounds etwas behelfen.
    So gibt es für Symbian Handys Profilumschalter, die man zeitlich programmieren kann. Diese können auch zeitlich BT ein- und ausschalten.
    Wenn Du beispielsweise häufig zur selben Zeit fährst, kannst Du mit so einem Timer Dein BT automatisch zur richtigen Zeit (inkl. Puffer) aktivieren bzw. wieder deaktivieren.
    Dann ist BT nur wenige Stunden aktiv und Du hast dennoch den gleichen Komfort. Natürlich geht das nur für regelmäßige Fahrten (Arbeit, etc).
     
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.235
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Wenn die BT_Aktivierung umständlich im Menü versteckt ist kann man das auch (je nach Handy-Modell) auf eine Schnellwahltaste/Kurzwahltaste einstellen. Dann genügt zum ein- und ausschalten ein Tastendruck.

    Ständige BT-Aktivierung mindert die Akkuleistung je nach Handy um bis zu 70%

    Aus Sicherheitsgründen sollte man das sowieso nicht ständig aktiviert haben. Oder entsprechend Vorkehrungen treffen (Kennung/PW)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2008
  7. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Das klingt alles nicht gut. :( Leider paßt in das winzige Gehäuse kein größerer Akku rein, und das häufige Wechseln des Akkus ist wegen des schlecht zu öffnenden Rückdeckels auch schwierig (wie bei vielen Nokia-Handys).
     
  8. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Handyakku Standby mit aktiviertem Bluetooth

    Nicht ganz richtig. ;)

    UMTS verbraucht im Standby und mit dauerhaften (gleichbleibenden) Kontakt mit einem Sendemast weniger Energie und Strahlung als GSM.

    Aber wenn man sich mit dem UTMS Handy fortbewegt, dann verbraucht das UMTS Handy mehr Energie als GSM. Denn die UMTS-Frequenzen sind höher als die GSM Frequenzen und somit auch weniger Reichweite. D.h. mehr Energie für UTMS-Sendemast-Wechsel.

    Meistens hat man das Handy in der Wohnung herumliegen.

    WLAN / Bluetooth braucht leider immer viel Strom.
     

Diese Seite empfehlen