1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von dennismd, 24. Mai 2006.

  1. dennismd

    dennismd Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    1.318
    Anzeige
    Wer in Halle in einer Genossenschaftswohnung wohnt darf sich bald freuen.
    Da der ganze Beitrag im Internet kostenpflichtig ist, hier eine Zusammenfassung:
    Die Gensossenschaftswohnungen sind "noch nicht auf digitalen Empfang umgestellt." Da die "Gestattungsverträge", nach denen S+K in den Häusern Kabelfernsehen anbieten kann, bald auslaufen.
    Nächster Absatz ist überschrieben mit "Digital im Trend".
    "Viele TV-Stationen senden künftig nur noch digital." Das betrifft Arena sagt S+K Vorstand Günter Rösner. "Auch der Bezahlsender Premiere werde bald ausschließlich digital empfangbar sein." (Siehe da, in Halle gibt es Premiere noch analog!!!) "Zudem planten Sender wie RTL, Sat.1 und ProSieben, ihre Programme bald nur noch digital auszustrahlen. Bei S+K vertseht man das Zögern der Vermieter nicht: 'Wir erwarten einen Proteststurm der Mieter', so Rösner."
    Bei sechs anderen halleschen Vermietern startet im Juli das "digitale Kabelnetz 'Diginetz' mit einer Fülle an TV- und Radio-Programmen", aüßerdem Internet und Telefon.
    Hauptstreitpunkt ist die Vertragslaufzeit, S+K will 25 Jahre. Die genossenschaften wollen 15 Jahre mit der Option um 10 Jahre zu verlängern. Nach 15 Jahren wollen sie Prüfen, "ob Angebot und Technik noch zeitgemäß sind."
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    Na das beweist aber das die überhaupt keine Ahnung haben.
    Das Wohnungsunternehmen sollte einfach den Vertrag mit dem Kabelunternehmen kündigen wenn diese nicht in der Lage sind ein zeitgemässes Angebot liefern zu können.

    Gruß Gorcon
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.535
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    Gerade hier ist doch zu sehen das beide Seiten von der Technik und Umfang der kommenden Veränderungen keine Ahnung haben.
    Bei uns ist der Vermieter auch ziemlich Ahnungslos und ewt interessiert es nicht was man in ihrem Kabel schauen kann, hauptsache die Kohle kommt rüber.
    Selbst massive Störungen im Kabelnetz sind nur durch die Einstellung der Zahlung durchzudrücken gewesen.
    Pauschale Verträge sind nicht zeitgemäß.
    Hier sollte es ein Forum zwischen Kabelanbieter, Vermieter und Mieter geben.
    Dann könnte man wirklich etwas erreichen.
     
  4. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    Hier nun nochmal den ganzen Artikel ( ungekürzt )


    Heftiger Streit um Digital-TV


    20 000 Mieter bald ohne Live-Fußball?

    von Michael Tempel, aktualisiert 23.05.06, 21:37h



    Halle/MZ. Fußballfans unter den Mietern der halleschen Wohnungsgesellschaften HWG, BWG und WG Leuna stehen harte Zeiten bevor: Ab der neuen Bundesligasaison werden sie wahrscheinlich keine Live-Übertragungen anschauen können. Auch Liebhabern von privaten TV-Kanälen drohen Einschnitte im Angebot. Grund ist ein Vertragsstreit zwischen Kabelnetzbetreiber S+K und den Wohnungsunternehmen. Davon sind 20 000 Haushalte betroffen. In diesen Wohnungen hat S+K die Technik noch nicht auf digitalen Empfang umgestellt. S+K-Vorstand Günter Rösner begründete das damit, dass die "Gestattungsverträge", nach denen S+K in den Häusern bislang Kabelfernsehen anbieten kann, bald auslaufen. Zu einer Verlängerung sei es noch nicht gekommen. "Wenn wir aber keine Planungssicherheit haben, können wir die Netze nicht ausbauen." Wie Rösner sagte, müssten etwa acht Millionen Euro investiert werden.

    Digital im Trend

    Viele TV-Stationen senden künftig nur noch digital. Das betrifft Rösner zufolge den gebührenpflichtigen Sportsender Arena, der die Live-Übertragungsrechte für die Bundesliga erworben habe. Auch Bezahlsender Premiere werde bald ausschließlich digital empfangbar sein. Zudem planten Sender wie RTL, Sat.1 und Pro Sieben, ihre Programme bald nur noch digital auszustrahlen. Bei S+K versteht man das Zögern der Vermieter nicht: "Wir erwarten einen Proteststurm der Mieter", so Rösner.

    Mit anderen einig

    Mit sechs anderen Großvermietern (darunter die GWG) sowie privaten Eigentümern hat S+K bereits neue Verträge abgeschlossen. Dort kann im Juli das digitale Kabelnetz "Diginetz" mit einer Fülle an TV- und Radio-Programmen sowie komfortablen Internet- und Telefon-Anschlüssen in Betrieb gehen.
    Hauptstreitpunkt bei den Vertragsverhandlungen ist ganz offensichtlich die Laufzeit. Der Netzbetreiber will für 25 Jahre abschließen. Den Wohnungsgesellschaften ist das zu lange. "Wir haben S+K eine Laufzeit von 15 Jahren plus Option auf zehnjährige Verlängerung angeboten", sagte BWG-Vorstand Lutz Haake. Nach 15 Jahren solle geprüft werden, ob Angebot und Technik noch zeitgemäß seien. Bei der WG Leuna wollte man sich zum Streit nicht äußern. Die HWG kündigte für Mittwoch ein Statement an.

    "Bei geringeren Vertragslaufzeiten müssten wir schneller unsere Kredite abzahlen und so höhere Preise verlangen", sagte Rösner. "Das ist in unserer Region nicht machbar."


    Gruss aus Neustadt
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    In Halle, werden die Dummen nicht alle.
    Altes Sprichwort.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    Ja, leider sind es in diesem Falle die Nutzer, die die "dummen" sind (im Sinne von Angeschmierten natürlich!).

    Gruß Gorcon
     
  7. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV


    Wohl eher die dummen Genossenschafts ( bauern ) von den AWG's !!! Halle hatte schon Mitte der 90'er das modernste Kabelnetz in ganz Deutschland. Leider ist die Zeit dort stehengeblieben. Die Sche.iss Kommunisten die zu Ossizeiten an der Macht waren sind es auch heute noch ( siehe unser EX -Vermieter F.Z. ) Die können sich halt von ihren Posten nicht trennen. Wenn die schon keinen Durchblick haben dann sollen die doch wenigstens das Ma.ul halten.Was versteht ein 70 jähriger Rentner schon von DIGITALTECHNIK ? Der ist froh das er noch ne Fernbedienung halten kann ;)


    Gruss aus Neustadt
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    Und was hat bittes chön die politische Gesinnung damit zu tun?
    Meinst Du etwa ein Technik-Dau einer anderen Parte würde es anders machen?

    Gruß Gorcon
     
  9. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV


    :winken: NÜX ! Ich meine nur, man sollte den Kabelnetzbetreiber machen lassen. Die Leute wissen schon was sie tun. Das Theater geht ja schon seit 1990 / 1991.



    Gruss aus Neustadt
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Halle: Heftiger Streit um Digital-TV

    Na also.

    Bei den Zuständen hätte ich schon längst mir andere Empfangsmöglichkeiten gesucht, selbst dann wenn die Wohnungsgesellschaft die verbietet.

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen