1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Murmler, 14. Oktober 2004.

  1. Murmler

    Murmler Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    habe gleich zwei Fragen hinsichtlich der (imo bescheidenen) Qualität unseres analogen Kabelfernsehens. Wohne in einem Mietshaus (8 Parteien) mit gemeinsamen Kabelanschluss, wobei in unserer Wohnung 3 Antennensteckdosen (2 + 1 verteilt auf 2 Etagen) vorhanden sind. Angeschlossen ist in der unteren Etage an einer Dose ein TV, eine dBoxII, ein VCR (Signal jeweils durchgeschleift) und in der oberen Etage (über T-Stecker gesplittet) ein weiteres TV und ein PC mit analoger TV-Karte (Hauppauge WinTV Radio). Grundsätlich ist die Empfangsqualität im unteren Stockwerk je nach Sender sehr unterschiedlich, von mies (z.B. VOX) bis ordentlich. Oben nimmt die Qualität noch weiter ab, d.h. es ist programmdurchgehend ein merkliches Bildrauschen vorhanden. Noch schlimmer wird es, wenn ich den PC angestöpselt hab. In dem Fall wird das Signal im unteren Stockwerk teilweise massiv in Form von hellen Querstreifen gestört. Muß hinzufügen, dass ich keine Ahnung habe wie die Verkabelung wohnungsintern verläuft, wo das Signal ankommt und wie es untereinander weiterverteilt wird. Hat mir jemand Tips, wie ich a) die Signalqualiät am Übergabepunkt messen kann (sofern es an dieser liegt) und wie ich b) eine möglichst gute Bildqualität in allen Bereichen erzielen kann? Bringen hier Verstärker, speziell abgeschirmte Kabel o.ä. eine Verbesserung? Wie würdet Ihr an meiner Stelle vorgehen? Über Tips und Infos wäre ich sehr dankbar.
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Als erstes solltest du die Anschlüsse in den Dosen überprüfen. Am Übergabepunkt kannst du schon messen, allerdings bezweifle ich, das du das entsprechende Equipment hast. Die beschriebenen Fehler hören sich nach einem Pegelproblem an. Du könntest schauen, ob der Verstärker nach dem HÜP regelbar ist und diesen "aufdrehen" oder aber durch ein anderes Modell mit höherer Verstärkung tauschen. Das dein PC die anderen stört könnte an einer "Erdschleife" liegen. In diesem Fall hilft nur ein Mantelstromfilter. Frag doch mal, wer die Hausverteilanlage gebaut hat. Vielleicht ist diese falsch oder gar nicht eingepegelt worden. Wie ist denn der Empfang im Erdgeschoss bzw. bei den anderen Mietern?
     
  3. Murmler

    Murmler Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Hallo horst72,

    erst mal Danke für deine Antwort. Richtig, geeignete Messinstrumente stehen mir leider keine zur Verfügung. Ich werd mir mal die Kellerräume anschauen und den Verteiler bzw. Verstärker suchen - danach mehr an dieser Stelle. Wie der Empfang bei den anderen ist kann ich im Augenblick ebenfalls nicht sagen - werd dies jedoch ebenfalls in Erfahrung bringen ("Hallo, darf ich mal bei Ihnen Fernseh gucken?"). Was den Mantelstromfilter betrifft - wo wird der denn zwischengeschaltet? Zwischen Antennensteckdose und Antenneneingang der TV-Karte? Gibt es da spezielle Ausführungen für Antennenkabel oder auf was müsste ich beim Kauf achten?
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Ja, genau, damit wird die ganze Sache entkoppelt.

    Du kannst auch mal einen TV direkt unten an der Übergabestelle anschließen, dort MUSS das Bild auf allen Kanälen in Ordnung sein, sonst kannst du gleich mal deinen Kabelbetreiber herbestellen.
     
  5. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Die schlechte Bildqualität wird den Kabelbetreiber nicht weiter jucken. Die Kabelgesellschaften wissen um die teilweise miserable Qualität, versuchen aber stets die Schuld auf den Kunden abzuwälzen (defekter oder "schlechter" Fernseher, billige Anschlusskabel, Störquellen, auf die der Provider angeblich keinen Einfluss hat usw.). Bei mir in Essen waren eine Zeit lang fast alle analogen Programme mehr oder minder stark gestört. Mittlerweile sind nur noch das Erste und der Offene Kanal OK43 (sehr starke Störungen, Querstreifen) und in abgeschwächter Form das ZDF und CNN International betroffen. Zum Glück habe ich noch Digitalempfang, sonst könnte ich mir das Erste überhaupt nicht antun!
     
  6. Murmler

    Murmler Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    So, mittlerweile habe ich mir aus dem Baumarkt ein Antennenkabel für 100Hz Fernseher mit integriertem Mantelstromfilter zugelegt. Effekt leider gleich Null! Die beiden hellen Strörbalken bzw. -streifen erscheinen nach wie vor, sobald ich meine TV-Karte im PC anschließe. Was bleibt mir jetzt noch? TV-Karte im PC austauschen? Besseren Mantelstromfilter (gibts da unterschiedliche Qualitäten bzgl. der Filterqualität?) besorgen?

    Auf die grundsätzliche Empfangsqualität des Kabelanschlusses dürfte ich ja ohne größeren Aufwand kaum Einfluss nehmen können. Okay, die meisten Sender sind ja für analog ganz annehmbar, doch insgesamt ist die Qualität leider recht uneinheitlich, sowohl von Sender zu Sender als auch zu verschiedenen Zeitpunkten. Die Bildqualität der anderen Parteien (vorallem in den unteren Stockwerken) muss ich auch noch prüfen, um hier Argumente gegenüber des Betreibers bereitzuhalten.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Dann ist es auch kein echter Mantelstromfilter. Dort müssen beide Leitungen potenzialmässig voneinander getrennt sein, sonst bringt es nichts.
    Gruß Gorcon
     
  8. Murmler

    Murmler Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Hallo Gorcon,

    mit "beide Leitungen" meinst du jeweils einen Filter zwischen TV->Antennendose UND PC->Antennendose, oder wie muss ich das verstehen?
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Nein, ich meine den Schirm und die Mittelader des Antennenkabels.
    Bei vielen Mantelstromfiltern wird nur die Mittelader "getrennt" was aber nichts bringt. (wie in Deinem Fall)
    Gruß Gorcon
     
  10. Murmler

    Murmler Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    AW: habe schlechte (Bild)Qualität im analogen Kabel

    Hallo Gorcon,

    okay, ich verstehe, vielen Dank für die Erklärung. Bleibt jetzt nur noch die Frage nach einem geeigneten Filter. Bei Konrad hab ich 2 Ausführungen gefunden, wobei zumindest bei der teureren Lösung von "kapazitiver Trennung des Innen- und Außenleiters" die Rede ist. Allerdings, muss man wirklich 20 Eur für so ein Teil hinlegen, oder gibt es funktional gleichwertige, alternative Ausführungen?
     

Diese Seite empfehlen