1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Habe da auch mal ein Problemchen

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Lechuk, 30. November 2002.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    Wollte heute mal nen aufgenommenen Stream abspielen.
    Folgender Aufbau:
    PC derzeit mit noch ner GF2 MX100/200
    Receiver SVHS tauglich
    TV SVHS tauglich

    Nun mein Problem,das Signal schleife ich per SVHS durch den Receiver in den TV und dann habe ich wandernde weiße Balken von oben nach unten.
    Liegt es am Receiver?
    Habe bei nur Bild angeschlossen auch ein brummen auf allen Boxen.

    Oder sollte ich mir doch eine Maxtor holen,die einen Adapter von Monitorausgang auf SVHS hat?
    Oder reicht auch die GF4 MX 420/440 ?
    Denn bei der sah ich schon das sie bei einem 1024x768er Monitorbild ein Formatfüllendes auf TV per SVHS produzierte.

    Soviele Fragen-ich hoffe einer weiß einwenig was dazu zu sagen.
    Will mir nämlich einen PC zusammenschrauben auf dem dann die gestreamten Filme liegen.
    Natürlich mit ner 5.1 digital out Soundkarte. winken
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Das Problem was Du beschreibst kannst Du mit einer anderen Grafikkarte nicht lösen denn Du hast ein Problem mit Masseschleifen daher das Brummen in den Boxen und im Bild (Brummbalken).
    In einigen Fällen lässt es sich lösen wenn man den Schutzleiteranschluß des PC Gehäuses abklemmt was aber nicht in der sache des Erfinders liegt.
    Du brauchtest eine Potenzialtrennung zwischen PC und TV zB. via Funkstrecke, was aber die Bildqualität verschlechtert. Manchmal hilft aber auch schon die Netzstecker umzupolen.
    Gruß Gorcon
     
  3. Sistenix

    Sistenix Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Helfen könnte auch ein Mantelstromfilter zwischen dem Antennenkabel.
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Wie soll ich das denn verstehen?
    Den Stecker einfach umdrehen?
    Wo sollte ich ihn denn umpolen?
    Wenn ich es in einen alten VCR einbaue später,habe ich ja auch keine Gehäusenullung.
    Dürfte doch also vorrübergehend beim PC auch nichts ausmachen?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja, nur umdrehen. Das hängt damit zusammen das je nach Pol der eine mehr Kapazitiv an Masse liegt als der andere.
    Der Tip mit dem Mantelstromfilter von Sistenix hilft in einigen Fällen auch, aber nur wenn es von der Antennen seite her zu Masseschleifen kommt. Einfach mal Antenne Kabel abziehen und das Video zur Box schicken wenn da dann keine Brummbalken zu sehen sind hilft der Filter.
    Beim PC ist das gesammte Gehause an Masse und gleichzeitig aber auch am Schutzleiter. Bei Heimelektronik wird aus diesem Grund ein Schutzleiter niemals angebracht weil es da immer zu problemen kommt sabald mehrere Geräte verbunden werden. Andererseits haben viele Geräte aber auch eine Spannung auf dem Gehäuse je nach Polung des Netzsteckers. Eine Galvanische Trennung ist die beste Lösung aber ist mir nur bei Audio bekannt. Bei Video ist das Problem das eben der Frequenzbereich von 50Hz bis eingen MHz übertragen werden muß was die kein Ferit oder Eisen übertrager kann.
    Ist wie Du siest eine schwirige Geschichte. sch&uuml
    Gruß Gorcon
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Ja ist es.
    Zumal ich derzeit auch noch immer den PC von meiner Frau in die Stube schleppen muß.
    Ihr Gesicht kannst Dir ja vorstellen. winken läc
    Ich werde es dann mal mit dem Stecker umdrehen versuchen.
    Habe leider nur 2 Scart am TV und keinen extra Hosideneingang dran.
    Sonst würde ich den PC garnicht erst durchschleifen.
    1. Scart D-Box auf RGB
    2. Scart Receiver auf SVHS

    Gibt es eigentlich auch Karten mit denen man RGB aus dem PC führen kann?
    Weil TV Tool bietet solch eine Option.
     

Diese Seite empfehlen