1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hab heut mal einen Blick riskiert...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von 7thGuest, 30. Mai 2013.

  1. 7thGuest

    7thGuest Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    noch DBox2;
    VU+ Duo² in Planung
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    vor 3 Jahren haben wir uns ein Haus aus 1990 "gegönnt" und nun ist man dabei, alles LANGSAM und NACHEINANDER so zu gestalten, wie man es möchte - nur leider gibt es da immer wieder Dinge, die sich einfach aufzwängen.
    Schon seit Längerem stört mich der schlechte SAT-Empfang von Sport1, Tele5 usw. - also heut mal die Pfannen hoch geschoben und auf's Dach geklettert und n bisschen am LNB gedreht. Jetzt weiß ich nun aber nicht mehr, ob das 'ne gute oder schlechte Entscheidung war - bzw. ob ich das sehen wollte, was ich da gesehen habe:
    Installiert ist ein Dachsparrenmast (ich denke mal so ca. 40mm - gemessen hab ich nicht - wirkt nicht sehr stabil) und ein Technisat-Spiegel (max. 65 - denke ich). Das war ja noch nicht so schlimm...
    Der "Kunststoff-Dachziegel" mit Durchführung für den Mast ist nach den vielen Jahren schon vom Hinsehen zerbröselt - MUSS also SCHNELLSTENS neu - da habe ich erstmal Dachpappe zwischen die anderen Pfannen geklemmt. Und - wie schon befürchtet - ist das EINZIGE Kabel, was den Mast bzw. die Antenne verläßt, das SAT-Kabel nach innen. Es gibt also keinerlei Blitzschutz und Potentialausgleich :wüt:
    Da ist wohl "Nachbesserungspotential" vorhanden. (Ironie wieder aus)
    Da ein Bekannter von mir Elektriker ist, werde ich ihn wohl dazu gleich mal Stellung beziehen lassen - aufwands- und geldtechnisch.
    Nun soll das aber auch von meiner Seite aus "richtig" gemacht werden...
    Ich möchte den Halter tauschen und durch einen besseren ersetzen. Habe mir da den Herkules 48/900 rausgesucht. Dort sollte dann eine größere und hochwertigere "Schüssel" dran. Dabei dachte ich an eine CAS90 oder eine Gibertini SE85. LNB würde ich auf Alps oder Inverto black zurückgreifen wollen.
    Angedacht ist VORERST(!) nur Astra-Empfang, da innen kein Multischalter installiert und auch nur ein Kabel ins Wohnzimmer führt - über insg. 3 Etagen. Aber auch das soll in (weiterer) Zukunft dann sicher angepasst werden. Die (Kabel-)Entfernung vom Mast zum (geplanten) Multischalter innen liegt bei etwa 2-3 Meter.

    Was gibt es denn für Vorschläge bzw. Ideen eurerseits?

    DANKE im Vorab!

    EDIT: Kabeltechnisch habe ich bis dato immer auf Oehlbach zurück gegriffen und bin damit sehr zufrieden. Da das aber dann schlussendlich seeeehr viele Meter werden, würden mich qualitativ gleichwertige - aber etwas günstigere Kabel interessieren. Was schlagt ihr denn da vor? :EDIT off
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2013
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Die Sport 1, Tele 5 Störungen sind zu 99% auf eine schlechte Verkabelung zurückzuführen.
    Die ist irgendwo nicht dicht und ein DECT Schnurloses Telefon strahlt ein.
    Also auch gleich mal die Verkabelung Neu bzw die Anschlüsse neu machen.
     
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.226
    Zustimmungen:
    3.919
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Und nutzloser Oehlbach-Kabel-Voodoo wird hier sowieso nicht supportet. ;)
     
  4. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Kabelvorschläge Hirschmann KOKO 110 (außen die PE-Version) oder Kathrein LCD 111 (außen LCD 115), dazu Kompressionsstecker oder Self-Install-Stecker.
    Ansonsten ist die Kombi Herkules-Gibertini-ALPS nicht schlecht. Wenn Multischalter, dann würde ich Jultec empfehlen.
    Da sowieso neue Kabel gezogen werden: gleich richtigmachen und außreichend großes Leerrohr verwenden, daß überall noch Kabel nachgezogen werden können - später liegt grundsätzlich irgendwo eines zu wenig.
     
  5. 7thGuest

    7thGuest Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    noch DBox2;
    VU+ Duo² in Planung
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Vielen Dank für die Hinweise!
    Das mit der Verkabelung im Haus wird erst, wenn dann "größere Maßnahmen" anstehen - dazu ist ja einiges aufzustemmen...
    Vorrang hat die Erdung / der Blitzschutz und auf jeden Fall das da oben dicht zu machen. Leerrohre natürlich gleich von der Schüssel nach innen zum späteren Multi.
    Würdet ihr denn gleich ein Quattro-LNB nehmen und alles nach innen verkabeln (dort 'tot' liegen lassen) oder erstmal ein 'normales' LNB??? (im Moment geht ja quasi nur eine Strippe direkt zum Receiver ins Wohnzimmer und wird auch in den nächsten Monaten so bleiben)...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2013
  6. 7thGuest

    7thGuest Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    noch DBox2;
    VU+ Duo² in Planung
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Habe gerade gesehen, dass es den Herkules auch in 60/900 gibt bzw. die 48/900 ja auch in Edelstahl. Was für eine Variante würdet ihr denn empfehlen? Die Preisunterschiede sind ja zu verschmerzen.

    Antenne jetzt die CAS90 von Kathrein oder doch den Gibertini?

    Und welches LNB? Ich würde dann auch gleich Hotbird mit 'anpeilen'. Da reicht ja vom Switch trotzdem ein Kabel zum Receiver, oder? Lediglich LNB>Switch sind 4 nötig, richtig?
    Kathrein LNB's sind ja baugleich ALPS - stimmt das???
    Ich denke, 2 einzelne mit Schiene sind auch besser als ein Monoblock - oder??? Komplett Kathrein ist qualitativ bestimmt gut aber, wie ich gesehen habe, auch recht teuer.

    THX nochmal :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2013
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Kathrein ist teuer. Qualitative ist die Gibertini in etwa gleichwertig. Die CAS 90 ist natürlich 5 cm größer als die 85 cm Gibertini.
    Das Innenleben wird bei den LNB eventuell gleich sein. Von der Äußeren Bauform sind sie unterschiedlich. Kathrein LNB passen nur an Kathrein oder verwandte Schüsseln. Auch wird da die Multifeed Schiene bedeutend teurer.
    Von Monoblocks ist abzuraten. Besser einzelne LNB verwenden.
    Und Richtig vom DiseqC Schalter geht nur ein Kabel jeweils zum Empfänger.
    Es gibt DiseqC Schalter mit Wetterschutzgehäuse für die Außenmontage.
    Spaun SUR 211 WSG Sat Antenne Relay: Amazon.de: Elektronik
     
  8. 7thGuest

    7thGuest Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    noch DBox2;
    VU+ Duo² in Planung
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Vielen Dank für die Antwort!
    Nun bin ich etwas durcheinander - naja, nicht so sattelfest.
    Ich brauche also einen DiseqC-Schalter - keinen Multischalter?

    Zusammenfassend:
    Sparrenhalter Herkules - da würde mir ja sogar der 60er Mast vorschweben.
    Antenne Gibertini SE85
    LNB 2x ALPS - aber welches?
    Welche Schiene zum Gibertini?
    Und welchen Schalter nun zur Innenmontage?

    THX
     
  9. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    Variante 1 (bis zu 4 Teilnehmer, 1 Satellit):
    1x Quad-LNB

    Variante 2 (bis zu 4 Teilnehmer, 2 Satelliten):
    2x Quad-LNB, bis zu 4x Diseqc-Umschalter 2 auf 1

    Variante 3 (mehr 4 Teilnehmer):
    1x Quattro-LNB (oder 2x, wenn 2. Satellit mit empfangen werden soll!)
    + Multischalter mit entsprechend vielen Ausgängen. (für 1 Satellit reicht ein 5/n, bei 2 nimmt man einen 9/n; n= Zahl der Ausgänge)
    ---------------------------------
    Wenn mit Multischaltern aufgebaut werden soll, empfehle ich Jultec.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2013
  10. 7thGuest

    7thGuest Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    noch DBox2;
    VU+ Duo² in Planung
    AW: Hab heut mal einen Blick riskiert...

    So, geplant ist über einen längeren Zeitraum natürlich 2 SAT's und mehr als 4 Teilnehmer (TwinTuner sind ja schon 2 Teilnehmer - oder?)
    Natürlich mangelt es bis dato noch an der Hausverkabelung - diese soll aber auch (irgendwann) angepasst werden. Die Grundvoraussetzungen sollen aber jetzt gelegt werden.

    Dann käme sicher nur Variante 3 in Frage...

    2x Quattro und jetzt DiseqC- oder Multischalter???
    Für den Moment reicht mir dann ja das eine Kabel, welches oben angeschlossen ist. Sieht dann zwar oben erstmal ganz schön übertrieben aus, aber es ist vorbereitet und man muss später nich wieder anfangen.

    Oder sollte man besser warten und dann "den Stand der NEUEN Technik" in xxx Jahren installieren???

    THX
     

Diese Seite empfehlen