1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

H.266/VVC Standard veröffentlicht

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von DVB-T2 HD, 8. Juli 2020.

  1. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    3.013
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Das Frauenhofer Institut hat den neuen H.266/VVC Standard, der gegenüber H.265/HEVC halbierte Datenraten bei vergleichbarer Qualität ermöglicht, veröffentlicht

    https://jvet.hhi.fraunhofer.de
     
  2. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    123
    Man darf gespannt sein. Die 50% sind natürlich eine Mogelpackung, wie auch die 50% von 265 gegenüber 264. Es braucht ganz spezielle Bedingungen für eine solche Verbesserung. Dazu gehört, dass "vergleichbare" Qualität nicht objektiv zuverlässig messbar ist. Man kann gezielt auf Messverfahren hin optimieren, Standardkonfigurationen der Vergleichcoder entsprechend einstellen und natürlich die Quelle entsprechend wählen. Und man sollte wissen, dass selbst innerhalb des gleichen Codecs eine unglaubliche Bandbreite an Datenrate möglich ist. Beispielsweise kann man eine Fernsehaustrahlung in 264 ohne Probleme auf die Hälfte klein rechnen, wenn man nochmal 264 verwendet.

    So wie ich das sehe, hat hevc seine Stärken besonders bei Quellmaterial größer als FullHD und vvc scheint für weit über 4k optimiert zu sein. Man vergleicht also jeweils die Schwäche des einen mit der Stärke des anderen Codec.

    Was besonders interessant wird, vvc wird den gleichen Ballast wie hevc haben.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.697
    Zustimmungen:
    1.842
    Punkte für Erfolge:
    163
    VVC wird noch rechenintensiver werden im Vergleich zu HEVC; v.a. auf Encoderseite.
    Von daher werden sich Liveencoder welche Video in VVC & 4k encoden können noch einige Zeit auf sich warten lassen und die ersten paar Jahre wohl nicht im Konsumerbereich angeboten werden.
    Reine Software-Encoder auf x86_64 oder ARM CPUs sind einfach unpraktikabel langsam...