1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Höhere Gewalt

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 17. April 2015.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop.de:

    "Eine junge schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Die Sonne scheint, die Pisten sind herrlich, das Berg-Idyll perfekt. Doch plötzlich geschieht beim Mittagessen auf der Restaurant-Terrasse die Katastrophe: Eine Lawine rast mit voller Wucht auf sie zu. Panisch ergreift Mutter Ebba die beiden Kinder – panisch ergreift Vater Tomas… die Flucht. Als sich der Nebel legt, sind alle unversehrt. Das große Unglück ist zwar ausgeblieben, doch zurück bleibt der Schock über Tomas' Handeln. Die Kinder streiken, die Ehe kriselt und Tomas muss schwer mit seiner mangelnden Courage und seiner angeschlagenen Männlichkeit kämpfen. Der auf dem Filmfest in Cannes gefeierte HÖHERE GEWALT seziert meisterhaft die Rollenbilder der modernen Familie. Dabei schafft es Regisseur Ruben Östlund immer wieder mit trockenem nordischem Humor die Dramatik aufzubrechen und eine bissige Komödie zu inszenieren."

    Ein in seiner Art faszinierender Film. Leider muss ich hier der Interpretation des Verleihshops widersprechen. Für mich kommt der Streifen weder mit trockenem Humor noch als bissige Komödie daher.

    Ein Ereignis lässt die nordische (schwedische) Ehehölle auf eine Familie ausbrechen. Nichts ist so, wie es mal war und immer mehr psychische Spannung breitet sich aus. Die Verzweiflung der Frau über das Verhalten ihres Mannes wird stärker und übermannt sie regelrecht. Eine schwierige Situation, mit der sie nicht fertig wird und unter der die Kinder leiden. Zum Ende nimmt das Verhalten des Ehemanns und Vater abstruse Züge an, die eigentlich einen Psychiater auf den Plan rufen sollten.
    Ein starkes schwedisches Drama, welches sehr nahe geht und vor allem durch seine Dialoge fesselt. Ein Film für Cineasten, die neben Blockbuster auch die Randfilme mögen. Von mir gibt's hier solide 7/10 Punkte.

    [​IMG]
     
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.171
    Zustimmungen:
    928
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Höhere Gewalt

    Eine Fast Katastrophe als Aufhänger eines Familiendramas! Gute Idee, interessant umgesetzt und trotzdem schwere Kost. Am Ende war das mir doch zu dick aufgetragen, wenn auch die Zerissenheit der Beteiligten spürbar rübergebracht wurde. Auch hier die Warnung, der Film ist nichts für die Mainstream Fraktion, da hier doch eher die psychische Komponente im Vordergrund steht, wie geht es nach einer Fast Katastrophe weiter, wenn man von dem Menschen, der einem am nächsten ist, sich im Stich gelassen fühlt! Eine Punktzahl fällt mir hier schwer zu geben, daher lasse ich es so stehen! Auf jeden Fall mal was anderes!
     

Diese Seite empfehlen