1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Häuslebauer -welches digitale System?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von butzeman, 6. August 2007.

  1. butzeman

    butzeman Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    wir planen gerade den Bau unseres neuen Hauses in Potsdam. Jetzt müssen wir uns langsam auch entscheiden, wie wir zukünftig Fernsehen schauen möchten.

    Ich habe bislang Erfahrung mit analogen Kabel (einigermaßen ok, aber teuer) und DVB-T per Zimmerantenne (in Potsdam sehr unterschiedlicher Empfang, entweder top oder Katastrophe).

    Jetzt gibt es ja neben den beiden o. g. noch DVB-S oder anlaogen SAT.

    Was ist denn heute so Stand der Technik, bzw. was bietet für die Zukunft am meisten Flexibilität.

    Ist z. B. DVB-T über Dachantenne eine Alternative? Oder ist DVB-S für einen Haushalt mit höchstens vier Endgeräten am besten.

    An Endgeräten stehen ein Panasonic-Beamer und ein LCD (beides HD Ready) zur Verfügung.

    Vielleicht gibt es auch irgendwo einen Artikel zu dem Thema, aber ich habe über Google nix gefunden.

    Vielen Dank.

    Christian
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    Da Du in der Nähe von Berlin wohnst ist DVB-T schon eine gewisse Alternative.
    Vor allem Kosten günstig.
    In Berlin werden auch die Privatsender wie RTL und CO über DVB-T ausgestrahlt.
    Wen einem das trotzdem noch beschränkte Angebot reicht.
    Das muss jeder selbst wissen.
    Premiere usw. ist über DVB-T nicht Möglich.
    Hier das Sender Angebot von DVB-T:
    http://www.dvb-t-portal.de/Regionen/Berlin-Brandenburg/

    SAT bittet natürlich die größte Auswahl an Sendern.
    Einmal die Anlage installiert fallen für FTA Empfang keine weiteren Kosten an.

    Anders als im Kabel, wo man für FTA Programme monatlich abgezockt wird.
    Hier das Angebot des für Deutschland relevanten Astra 1 Satelliten.
    Hellblau FTA grün Pay TV dunkelblau Analog.
    Bei Analog ist ab nächstes Jahr mit den ersten Abschaltungen zu rechnen.

    http://flysat.com/astra19.php
     
  3. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    wenn du ein haus baust, dann kommt für mich als ratschlag nur DVB S in frage. selbst im raum berlin, wo DVB T gut verfügbar ist.
    die möglichkeiten sind einfach grösser und der finanzielle mehraufwand hält sich bei eigenleistung in grenzen.
    maximal 4 endgeräte kannst du bei dir streichen. wenn ein haus neu verkabelt wird, wird grosszügiger geplant.

    du hast dazu eine PN.
    gruss

    ich hätte es ahnen können, dass mir @ nelli zuvorkommt.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    Schneller tippen.
    Das ist aber eigentlich egal wer Antwortet.
    Die Antworten dürften was SAT Empfang angeht gleich sein.
    Ich würde natürlich auch SAT nehmen.
    Nur das muss jeder selbst wissen.
     
  5. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    Hi,
    gerade wenn Du schon einen HDTV-Beamer hast, kommt eigentlich nur DVB-S in Frage, denn nur per SAT und Kabel gibt es HDTV und bei Kabel ist das poltitsch immer so eine Frage, ob denn nun HD gesendet wird oder nicht.
    Auf jeden Fall solltest Du DVB-S vorbereiten: Sternverkabelung zu den Receivern, mal lieber zwei Anschlüsse ins Wohnzimmer, 9 Kabel zum Dach.
    Ist auch kein problem einen terrestrische Dachantenne mit zu integrieren.
    Bei den Summen, mit den Du gerade hantieren wirst, ist der Posten SAT ehr klein....
    Gruß
    Thomas
     
  6. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    wichtig ist es m.E. egal ob Sat oder DVB-T geplant ist, sinnvoll ist es:
    a) eine Sternverkabelung mit hochwertigen Kabel vorzunehmen.
    b) grosse Leerrohre zu legen bei denen ggf. noch ein Kabel eingezogen werden kann.

    Dann kannst z.B zuerst DVB-T über eine LogPerdachantenne und einfachen Verstärker (zusamen ca. 60 Eur) in die einzelnen Zimmer zuführen (Das Equipment "DVB-T Receiver" hast du ja.) Später dann auf Sat erweitern. Es ist Mischbetrieb möglich (Wohnzimmer Sat, Küche Kinderzimmer: DVB-T)
    UKW-Dipol nicht vergessen ! Das Radioangebot über Sat ist zwar Klasse aber du brauchst immer einen Receiver dazu..
     
  7. butzeman

    butzeman Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    Vielen Dank für Deinen "Radio-Hinweis"! Das ist derzeit bei analogem Kabel ja recht simpel, also bräuchte ich im neuen Haus dann vermutlich terrestrische Dachantenne und DVB-S-Schüssel. Kann ich die terr. Antenne für analoges Radio und DVB-T nutzen?

    Christian
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    Dafür ist sie da.
    DVB-T ist aber Sogesehen nur ein Nebeneffekt bei DVB-S. Ist halt automatisch mitbei.
     
  9. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Häuslebauer -welches digitale System?

    nein es sind unterschiedliche Frequenzbereiche UKW 88-108 Mhz und VHF/UHF 170- 230 ; 470-882 MHZ und brauchen deshalb verschiedene Antennen.
    VHF (in Potsdam zb. Kanal 5) und UHF kannst du mit einer Antenne erschlagen. Deswegen habe ich dir die LogPer empfohlen die diesen Bereich von 170-880 einigermassen abdeckt (siehe z.B. hier :
    http://shop.tripol.de/karte/a4015.php?sid=ba9321202d18e22&nettoprice=19.00&bruttoprice=22.61&vat=19
    Für Potsdam in Richtung Schäfersberg reicht das aus. (Ausgenommen einige Gebiete in Babelsberg - aber da baust du nicht ;) )
    Für UKW benötigst einen UKW Dipol. Also sowas wie hier:
    http://shop.tripol.de/karte/a0312.php?sid=ba9321202d18e22&nettoprice=14.00&bruttoprice=16.66&vat=19
    Beide führst du zusammen entweder durch Antennen-> Weiche _> Multischalter _> Dose oder Antennen-> terr Verstärker _Multischalter -> Dose.
    Der terrestr. Verstärker hat dafür i.d.r. auch einen Eingang für UKW und für VHF/UHF
    Beim Multischalter sollte man eh einen Verstärker vorschalten.
    Die Dose in deinem Zimmer trennt die beiden oder die drei Singalbereiche
    UKW, VHF/UHF, Sat dann wieder auf.
     

Diese Seite empfehlen