1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HÜP-Verlegung in Keller

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von MikefromOz, 15. Mai 2012.

  1. MikefromOz

    MikefromOz Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Sony Bravia 40",Sony BDV E 370 HomeTheatreSystem
    Anzeige
    Moin aus der Senne,
    habe mein Problem schon einmal gepostet, aber keine Antwort erhalten! Falsches Thema? Nochmals meine Frage: Bewohne 1.und 2. Etage im Zweifamilienhaus meiner Schwiegermutter . Habe UnityMedia Anschluss vergangene Woche beantragt und Techniker war 3 Tage später im Haus. Folgendes Problem ist aufgetaucht: der HÜP ist aussen am Haus angebracht, jedoch wurde er unter der Aussenisolierung des Hauses (12 cm Kunststoffisolierung plus Farbe!) Der Techniker sagte, das der HÜP freigelegt werden muss und zukünftig zugänglich sein muss. Ich würde den HÜP gern im Kellerbereich haben, wo die Anschlüsse für Netzwerk (neu) und Fernsehanlage (neu) angebracht sind! Jetzt meine Frage: wen kann/muss ich kontaktieren im Raum Paderborn/Sennelager, damit diese Arbeiten schnell und fachgerecht ausgeführt werden, damit wir endlich UM 3play empfangen können??
    Hoffe auf Eure Hille!!

    Grüsse
    Mike
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: HÜP-Verlegung in Keller

    Wenn ein HÜP vorhanden und betriebsbereit ist, wird dieser vom Kabelnetzbetreiber normalerweise nicht verlegt, egal ob Außen- oder Innenmontage.

    Eine Verlegung des HÜP in den Kellers müsste auf deine Kosten geschehen und über UM beauftragt werden. Das Kabel sowie der HÜP sind Eigentum von UM und du darfst daran nichts machen.

    Was der Techniker sagt, ist prinzipiell richtig. Der HÜP muss jederzeit zugänglich sein und darf nicht verblendet oder verputzt werden. Das gilt auch für den APL der Telekom sowie für den Anschluss deines Energieversorgers.

    Das Forum kann dir hier keinen Ratschlag geben, das muss individuell mit UM geregelt werden und ggf. vor Ort individuell ausgehandelt werden.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. MikefromOz

    MikefromOz Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Sony Bravia 40",Sony BDV E 370 HomeTheatreSystem
    AW: HÜP-Verlegung in Keller

    Danke für die Schnelle Antwort, Wolfgang.
    Werde mich mit UM in Verbindung setzen!

    Gruss,

    Michael
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HÜP-Verlegung in Keller

    Hallo und willkommen im Forum, MikefromOz
    Wie Wolfgang R schon schrieb, muss ein HÜP immer zugäglich sein. Im Zweifelsfall muss er in deinem Fall freigelegt werden. Dann ist die Hausisolierung halt futsch. Was ist dir wichtiger, Kabel haben wollen, oder intakte Hausisolierung? Wer den HÜP zukleistert hat ja nicht alle Tassen im Schrank. Ich frag mich nur, wer sowas macht. Sollte DER noch greifbar sein, würde ich dem die Kosten aufbrummen, die jetzt auf dich zukommen.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: HÜP-Verlegung in Keller

    Reinhold, mit einem betriebsbereiten und zugekleisterten HÜP könnte ich zur Not noch leben, da es ja im Prinzip ein passives Bauteil ist.

    Der Spezialist in meinem Bekanntenkreis, der seinen "analogen" Multischalter in einer Holzvertäfelung untergebracht hat, musste die nun auch bei der digital-Umrüstung halb abbauen. Naja, wer den Schaden hat...

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen