1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    Berlin - Der Linke-Fraktionschef Gregor Gysi geht gerichtlich gegen im ZDF erhobene Vorwürfe der Stasi-Unterlagenbeauftragten Marianne Birthler vor, er habe den DDR-Regimekritiker Robert Havemann an die Stasi verraten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Havemann war Kommunist, Trinker und Frauenheld.

    In dieser heutigen Gesellschaft würde kein Hahn nach ihm krähen,
    wahrscheinlich würde er beobachtet wie Sarah Wagenknecht.

    Aber schön, dass man ihn noch zur Abrechnung benutzen kann, sei es
    gegenüber Gysi oder auch wiedermal der Merkel.

    Seine Wittwe hat ja nebenbei auch das Finanzielle ganz geordentlich
    geregelt, z.B. für die Namensrechte des "Havemann-Zentrums" in der
    Havemannstraße. Übrigens ein westliches Spekulationsobjekt mit
    mehr als 50% Leerstand...
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Wenn diese Aussage stimmen sollte (und man lobt ja den guten Journalismus der ÖRR Sender in diesem Forum stark), dann verabschiedet jeder, der unterstüzend zu Gysi hält sich von unserer Demokratie.

    Protagonisten Gysis können dann zurecht als Feinde der Demokratie bezeichnet werden.
     
  4. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Worauf sollen sich die Erkenntnisse des ZDF schon stützen? Genau auf die gleichen Lügen auf die sich auch die CDU stützt: die Lügen der Frau Birthler. Oder hat das ZDF etwa in Gysis Stasiakten geschnüffelt?
     
  5. arenamusik

    arenamusik Gold Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    ... aus dem Mecklenburger Land
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Es sollte nur das heute und jetzt zählen!
    Niemand wird die Vergangenheit ändern.
    Gysi und Konsorten haben die gleiche Chance wie alle anderen Parteien und Politiker.
    Was am Ende rauskommt entscheidet der Wähler!
     
  6. Dennis100

    Dennis100 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Würzburg
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Mal wieder typisch Gysi. Jeder der die Wahrheit sagt wird in Grund und Boden geklagt. Ich hoffe, dass noch mehr Akten auftauchen, die ihm dann endgültig das Genick brechen.
     
  7. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Ich halte es für sehr grenzwertig, jemandem zu wünschen, dass er sich das Genick bricht; egal ob im übertragenen oder ganz realen Sinne. Was nun die Wahrheit über Gysi und seine Vergangenheit ist, ist doch höchst umstritten. Was ist, wenn jemand über dich öffentliche Behauptungen aufstellt, die ehrenrührig sind; würdest du dich dann nicht auch dagegen wehren? Gysi nutzt einfach die Mittel, die ihm in einem Rechtsstaat zustehen.
     
  8. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Was weißt du von der Wahrheit. Hast du etwa Einsicht in die Akten. Erzähl mal! :rolleyes:
     
  9. Dyllan Hunt

    Dyllan Hunt Platin Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.112
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Wenn es die Wahrheit wäre, dann hätte man ja sicher stichhaltige Beweise und hätte daher vor Gericht nichts zu befürchten. Da aber bis heute und obwohl man es seit mehr als einem Jahrzehnt versucht nicht EIN Beweis präsentiert wurde musste wohl die demokratieunwürdige Hexenjagd im Parlament vor der Wahl in Bayern gestartet werden.

    Übrigens: Angela Merkel war während ihrer Zeit an der Akademie als Kreisleitungsmitglied und Sekretärin für Agitation und Propaganda bei der FDJ tätig und es existieren Fotos von Ihr mit Stasimitarbeitern vor dem Haus von Havemann deren Veröffenlichung sie verhindert. Das ist natürlich auch kein Beweis für irgendwas, aber dem sollte dann auch ein Untersuchungsausschuss nachgehen. ;)


    Hat er Ihnen perönlich irgendwas getan?
    Solche Anfeindungen sind absolut dumm und unnötig.
    Wenn es STICHHALTIGE Beweise gibt, dann wird es entsprechende Konsequenzen geben. Wenn nicht, dann sind das alles nur Unterstellungen. Vielleicht sollte er sich vor die Presse stellen und sich als "brutalstmöglichen Aufklärer" bezeichnen und dies immer wieder beteuern. Das hat einem anderen Herren ja auch geholfen... ;)
     
  10. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    AW: Gysi fordert Gegendarstellung vom ZDF

    Wenn es die Wahrheit wäre, dann hätte man ja sicher stichhaltige Beweise und hätte daher vor Gericht nichts zu befürchten. Da aber bis heute ... nicht EIN Beweis präsentiert wurde musste wohl die demokratieunwürdige Hexenjagd im Parlament vor der Wahl in Bayern gestartet werden.

    ;)

    Nebenbei informiere Dich doch im enstprechenden "Politik"-Thread erstmal darüber, wie wenig eine "Sekretärin für AgitProp" in Wirklichkeit hinter politischen Entscheidungen gestanden hat!

    ;)

    Mal ernsthaft, diese Hexenjagd in beide Richtungen ist unserer Demokratie unwürdig und bestes Kindergarten-Niveau ("Wie Du mir so ich Dir"); insofern kann ich auch vertsehen, dass die eine eine Veröffentlichung eines Fotos und die andere Seite die Öffnung der Akten untersagt, welches den jeweiligen Protagonisten in StaSi-Nähe rücken könnte!

    Wir sollten Politiker bzw. deren Parteien nach ihren jetzigen (kommunistischen/stalinistischen bzw. christlich/konservativen) Einstellungen beurteilen und nciht nach der Politik vergangener Jahre!
     

Diese Seite empfehlen