1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gute/Schlechte Qualität einer Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Andiman, 9. August 2012.

  1. Andiman

    Andiman Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen.

    Im letzten Jahr bin ich von einer Analog-Schüssel auf eine digitale umgestiegen.
    Als LNB habe ich einen OPTICUM Octo 0,1 db HDTV gekauft.
    Die Schüssel (40cm) Mittelpreisklasse im Internet.

    Schon beim aufstellen fing die Merkwürdigkeit an: Die Schüssel steht auf fast 45°! Bei allen Nachbarhäusern stehen die Schüsseln wesentlich senkrechter.
    Aber laut Meßgerät ist das die beste Empfangsposition.

    Seit dem habe ich auch (gefühlt) viel mehr Störungen bei Regen und Schnee.
    Nun meine Fragen: Wieviel Störungen sind eigentlich "normal" bei einer Sat-Anlage?
    Kommen bei mir die Störungen vom LNB oder der Schüssel?

    Ich weiß, Ferndiagnosen sind immer schwer, aber vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen.

    Viele Grüße

    Andiman
     
  2. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gute/Schlechte Qualität einer Sat-Anlage

    .....Als LNB habe ich einen OPTICUM Octo 0,1 db HDTV gekauft.
    Die Schüssel (40cm) Mittelpreisklasse im Internet.....

    In deinen Angaben sind schon jetzt 3 Grausamkeiten enthalten!
    Hast du mal ein Bild von deiner "Anlage"?
    Aus welcher Gegend kommst du?

    Da dein "Backblech" 40cm misst/mist kaum Reserven besitzt und das verpönte 8-Fach LNB auch nicht gerade Empfangstark ist-
    geht es halt bei schlechtem Wetter schnell in die Knie-da ist eine sehr präzise Ausrichtung von nöten.
    Und da gerne im Forum darauf hingewiesen wird: Bitte denke an Blitzschutz und Potentialausgleich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2012
  3. turk75

    turk75 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gute/Schlechte Qualität einer Sat-Anlage

    du kannst nicht von einer 40er schüssel eine sehr hohe Schlechtwetterreserve erwarten (auser bei einer Technisat)! Octo LNBs sind sehr störanfällig und gehen auch schnell kaputt.. Ich würde dir Eher zu einer 80er gibertini schüssel mit Alps Quattro LNB und Spaun Multischaler raten!;)
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Gute/Schlechte Qualität einer Sat-Anlage

    45 Grad lässt auf eine falsche Montage schließen, ggf. die Masthalterung falsch herum angebracht (ist z.B. bei Triax-Antennen auch sehr einfach möglich).

    Und von einer 40cm Antenne kann man auch keine Wunder erwarten, eine dicke Wolke und weg ist der Empfang. Da kann auch ein super 0.1db LNB nichts dran ändern (das war ironisch !). Ein Octo-LNB und das noch von Opticum dazu ......

    80-90cm Antenne, Quattro-LNB dran (von einem Qualitätshersteller alles) und dann ein Multischalter 5/8 wäre die Lösung für die Sache....

    Wenn wir gerade dabei sind... Octo-LNB alleine lässt oft auf eine Mehrteilnehmeranlage schließen.... Bitte beachten => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...1-satanlage-richtig-erden-33.html#post5456671 (+ folgende Beiträge)


    P.S. wer macht solche Tests und was wird da beurteilt ?
    [​IMG]
     
  5. Andiman

    Andiman Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Gute/Schlechte Qualität einer Sat-Anlage

    Danke erstmal für die Antworten.
    Also, mindestens eine 80er Schüssel und einen anderen LNB.
    Das ist so das Fazit was ich rausgelesen haben.

    Was könnt Ihr mir für 8 Teilnehmer empfehlen?
    Wenn es was für 6 Teilnehmer gibt würde das auch reichen.
     
  6. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    3.696
    Punkte für Erfolge:
    213
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Gute/Schlechte Qualität einer Sat-Anlage

    Antenne => ganz egal, Hauptsache von einem Qualitätshersteller und mit einem Durchmesser von 80-90cm

    LNB => ganz egal (JEDE Werbeaussage einfach überlesen - es gibt keine speziellen HDTV, 3D etc. LNBs und 0.1db ist gelogen + vergoldete Anschlüsse sind nur Schau und erfüllen keinen Zweck), Hauptsache von einem Qualitätshersteller (Inverto, Alps, MTI, Smart, Wisi, Kathrein, Technisat ....).
    Multischalter => receivergespeister Multischalter Jultec JRM0508T oder wenn du z.B. alle deine Zimmer nur mit einem Kabel angefahren hast eine speziellen JRS0502-2+4T -> bei dem kann man 4 Receiver wie an einen Multischalter anschließen und 2 Receiver zusätzlich noch auf gleiche Weiße, diese aber auch so das der Receiver voll twin-tauglich versorgt wird (2 Receiver an einem dieser beiden Ausgänge wäre auch machbar).

    Zum Thema "Höhenwinkel wird falsch angezeigt" und zur "Erdung" bliebst du stumm in der Antwort....
     

Diese Seite empfehlen