1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gute aktive Zimmerantenne für UKW und DAB gesucht

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Kreisel, 7. November 2008.

  1. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.062
    Ort:
    Birkenfeld/Nahe
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe seit Montag das Multyradio von Technisat. Da die Wurfantenne für UKW und DAB ein absoluter Witz ist, würde ich gerne eine aktive Zimmerantenne dafür anschaffen.

    Wie viel muss man für eine solche ausgeben? Welche Marken sind empfehlenswert? Gibt es wege den Empfang über DRM zu verbessern?

    Vielleicht hat ja jemand von euch das Multyradio und kann berichten.

    Vielen Dank.

    Gruß

    Kreisel
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Gute aktive Zimmerantenne für UKW und DAB gesucht

    Du suchst die eierlegende Wollmichsau? Du wirst sie nicht finden! Eine aktive Zimmer-Antenne die gleichzeitig DAB (vertikale Polarität K 12 + L-Band) & FM (horizontale Polarität Band II) & AM (?) empfängt ohne zugleich wegen starker Ortssender zu übersteuern, das gleicht dem Perpetuum Mobile!

    TIPP: FM/TV/(+Sat?)-Weiche + übliche 1,5 m UKW-Bandkabelantenne (waagerecht) + ein auf 32 cm abisoliertes Koaxkabel (senkrecht auf TV-Eingang), alles passiv. Beim Koaxkabel gemäß ct-Antenne den Schirm über den Kabelmantel stülpen und mit Schrumpfschlauch fixieren. DAB-Empfänger haben eine Eingangsempfindlichkeit von - 90 bis - 98 dBm. Da kann Verstärkung nur schaden! Um das gesamte L-Band abzudecken ist eine Logper-Antenne erforderlich, für einzelne Kanäle klappt das auch mit entsprechend abgestimmter Selbstbauantenne.

    EDIT: Wenn es der körperlichen Ertüchtigung dient: UKW-Antenne auf eine drehbare Latte montieren und bei DAB senkrecht stellen. Das bewirkt oft schon Wunder. Leider ist die UKW-Antennne für DAB selbst halbiert noch viel zu lang. Von einem Rotor rate ich ab! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2008

Diese Seite empfehlen