1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grunsätzliches zur Stromversorgung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von magura99, 6. Dezember 2009.

  1. magura99

    magura99 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe folgenden Komponenten:

    - Triax Schüssel
    - Sharp Quttro LNB
    - Technisat 5/8 Multischalter mit Netzteil
    - Drei Reciever mit jeweils zwei Kabeln angeschlossen


    Anscheinend versorgt der Technisat HD S 2 Plus den LNB auch noch mal mit Strom, da der Standbyverbrauch und auch der Verbauch im Betrieb fast dreimal so hoch ist wie angegeben. Standby laut Handbuch < 1 Watt, gemessen 14 Watt. Die beiden anderen Reciever haben im Standby alle einen geringeren Verbrauch als 1 Watt.

    Also muß bei meiner Konstellation der Technisat Strom liefern?
    Wozu brauche ich dann das Netzteil für den Multischalter?
    Wieso liefert gerade der Technisat den Strom und nicht ein anderer Reciever?
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    Dein Multischalter versorgt den LNB.

    Die Spannung vom Receiver zum Multischalter dient nur als Schaltkriterium für die vier Positionen. Somit speißt der TechniSat nicht den LNB. Das macht schon der MS.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    Meist misst hier das Messgerät Mist ;)

    Auch wenns viele nicht wahrhaben wollen, diese günstigen Strommessgeräte können nicht gut bei Schalternetzteilen, und schon gar nicht bei so geringen Leistungen.

    Kannst aber mal den Gegentest machen, Antennenleitungen abschrauben (vorher Receiver vom Strom nehmen) und nochmal messen.


    Kann aber auch sein das der Technisat nicht richtig im Standby ist, gibt ja noch das SFI Update und verschiedene Standbymodi.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
  4. magura99

    magura99 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    @Wolfgang:

    Und wieso funktioniert noch alles, wenn ich den Stecker des Netzteiels vom Multischalter rausziehe?...wenn der den LNB versorgt :eek:

    @usul:

    Wenn ich die Koax Kabel rausziehe verbraucth das Teil noch mehr, über 30 Watt...Ich verstehe nix mehr
    Ich habe schon den Standymodus mit dem geringsten Verbrauch gewählt (keine Uhr und kein Schnellstart)

    Es ist auch kein Unterschied meßbar, ob nun das Netzteil des Multischalters eingesteckt ist oder nicht, der Standby Verbrauch liegt bei ca 14 Watt. Womöglich gibt es am Technisat ne Einstellung die "Speisung" des LNB auszustellen, ich habe aber nix gefunden
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    Das Netzteil ist bei diesem Multischlater optional, ohne Netzteil übernehmen die Receiver.

    cu
    usul
     
  6. magura99

    magura99 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    klar ist das Netzteil optional, aber das alles ist doch mehr als seltsam!

    Also Nochmal:

    Reciever in Betrieb ca. 40 Watt gemessener Verbauch und zwar völlig unabhängig davon, ob das Netzteil des Multischalters eingesteckt ist oder nicht. Das kann doch nicht...ich müßte doch dann weniger messen, wenn der Multischalte am Netz hängt und den LNB versorgt.

    Und warum ist der Verbrauch im Standby dann noch höher, wenn ich die Antennenkabel aus dem Reciever ziehe. Das für mcih absolut nicht nachvollziehbar :mad:
     
  7. magura99

    magura99 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    klar ist das Netzteil optional, aber das alles ist doch mehr als seltsam!

    Also Nochmal:

    Reciever in Betrieb ca. 40 Watt gemessener Verbauch und zwar völlig unabhängig davon, ob das Netzteil des Multischalters eingesteckt ist oder nicht. Das kann doch nicht...ich müßte doch dann weniger messen, wenn der Multischalte am Netz hängt und den LNB versorgt.

    Und warum ist der Verbrauch im Standby dann noch höher, wenn ich die Antennenkabel aus dem Reciever ziehe. Das für mcih absolut nicht nachvollziehbar :mad:

    Angenommen, der Reciever versorgt den LNB nur dann mit Strom, wenn dieser auch an ist, warum sollte ich denn dann überhaupt ein Netzteil für den Multischalter nutzen? der würde ja auch dann Strom verbrauchen, wenn gar keine Reciever angeschloßen ist
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    Wie und womit mißt Du die 40W eigentlich?
     
  9. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    Bitte frag doch mal Tante Google (1 min) warum bei Primärmessungen bei Schaltnetzteilen unter Verwendung herkömmlicher (preiswerter) Energiemessgeräte j nach Schaltungsart zum Teil recht skuriles herauskommen *MUSS*.

    Leih dir einfach beim Energieversorger mal ein hochwertiges Energiekostenmessgerät (geht da kostenlos), und mess nochmal. Mein 30-Euro-"Messgerät" vom Conrad zeigt bei meinem Receiver auch über 13W Verbrauch im Stby an, der Messplatz in der Firma 1 Watt... bei wieder anderen Schaltnetzteilen hauts zufällig mal ungefähr hin.

    Das wird deine "Wunder" beseitigen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2009
  10. magura99

    magura99 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Grunsätzliches zur Stromversorgung

    Nun gut. Dann haken wir dass unter Messungenauigkeit ab.
    Aber wie ist das denn nun mit der Stromversorgung? Warum sollte man den Multiswitch städnig mit Strom versorgen, wenn es auch der Reciever macht.
    So bekommt der LMB nur Strom, wenn der Reciever an ist...und eben nicht ständig
     

Diese Seite empfehlen