1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von satfuzi, 23. Dezember 2005.

  1. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    Anzeige
    Mir geht es langsam auf den Sack mit der GV. Wo ist denn der Beweis, dass die Grundverschlüsselung kommt??? Ich lese hier immer: "Fakt ist, dass RTL/Pro7 auch über Sat verschlüsselt wird, weil das im Kabel auch so sein wird." Deswegen will ich mit diesem Tread mal Klarheit schaffen und Beweise sammeln. Also bitte immer etwas mit Link posten.
     
  2. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Im Harz liegt doch bestimmt Schnee. Geh lieber Wandern [​IMG]

    bye Opa [​IMG]
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Ich schließe mich der Eingangsfrage an und würde auch gern zuverlässige Quellen haben - abgesehen von den "Geheimakten" , die der DigitalFernsehen-Redaktion offenbar seit Längerem vorliegen. Bisher gibt es nur Dementies von RTL und Informationen über Vertragsunterzeichnungen unbekannten Inhalts; dabei ist jedoch nicht klar, ob ernsthaft eine Grundverschlüsselung der bestehenden Programme (also eine faktische Verschrottungsfreigabe aller FTA-Receiver) angestrebt wird, oder ob es lediglich um den Aufbau einer Plattform für künftige PayTV-Angebote geht.

    Sollten sich die Gerüchte als wahr erweisen, würde ich nämlich gern Protestaktionen, Boykottaufrufe o. ä. in die Wege leiten, um einen Beitrag zu leisten, den Unfug zu stoppen. Sollten die Gerüchte unwahr bzw. übertrieben sein, wäre mir das natürlich lieber. Ich hab auch was Besseres zu tun.
     
  4. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Noch nicht genung!
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Vielleicht sollte man auch ersteinmal klären, ob es überhaupt um eine Grundverschlüsselung geht oder um Pay TV.

    Die Grundverschlüsselung dient ja ansich nur dem Zweck die Inhalte kontrolliert verbreiten zu können.
    Solange der Zuschauer sich einen passenden Receiver und eine Karte angeschafft hat, sollten allerdings keine weiteren Kosten entstehen.

    Wenn allerdings wie aus unbestätigten Quellen zu vernehmen monatliche Gebühren für jede Karte anfallen sollten, handelt es sich hingegen um Pay TV.

    Wobei ich generell bezweifeln würde, daß sich eine Grundverschlüsselung oder die Umwandlung zu Pay TV für die Privatsender jemals wirklich rechnen würde.
    Was dann eventuell an Rechtekosten eingespart wird, kann man gleich wieder in die Lizensgebühren für das Verschlüsselungssystem stecken.
    Selbiges scheint sich ja auch in England zu zeigen, wo nach und nach sämtliche Verschlüsselungen fallen.

    Noch dazu käme der Reichweitenverlust. Selbst wenn sämtliche Receiver in Deutschland einen CI-Slot hätten.
    Gerade bei Großereignissen sind viele Zuschauer dabei, die die Privaten sonst überhaupt nicht anschauen. Diese würden sich sicherlich deswegen auch keine Karte anschaffen. Vor allem nicht für eventuell ein halbes DutzendReceiver, die im Haus verteilt stehen.

    Gruß Indymal
     
  6. Uwe S

    Uwe S Senior Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    189
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Zumindest die Pressesprecher von Sat1 und RTL haben dieses Geäusert.
    Soweit ich das in erinerung habe Sprachen die von 3€.Haben es aber erstmal Verworfen,was alerdings nochnichts heist.
    Die Kabelgeselschaften hatten die Ide auchschon.Nur wolten die Extrakohle für die Übertragung der Privaten.
     
  7. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.796
    Ort:
    Mechiko
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    An eines müst Ihr aber auch denken:

    Beispiel, in einem Haus wohnt eine Familie, mit 2 Kindern.
    Die eltern und die 2 Kinder haben je einen Fernseh.
    Also 3 TV + 3 Receiver.
    Jeder von denen schaut also das was er will.
    Nehmen wir nun mal an, das jeder F1 schauen will.

    Aktuell kein Problem, jeder schaltet auf RTL.
    Aber dann, braucht man 3 Smartcards = 3 Abos ???
    Wer soll das zahlen ??
     
  8. Zappered

    Zappered Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Also ich bin für eine Grundverschlüsserung und obwohl ich dann auch eine Fernsehkarte entsorgen darf.

    Weil ich nicht noch mehr Werbung haben möchte, aufgrund der höheren Kosten für Senderechte der Fernsehsender
    Ich hoffe das auch ARD und ZDF die Grundverschlüsserung einführen. Ich kann offiziell auch keine Schweizer und Östereichischen Fernsehsender empfangen. Ich möchte nicht immer höhere GEZ Gebühren bezahlen, nur das ein anderer sich die Hände reibt und sich die GEZ Gebühr spart.Alle die nicht zahlen brauchen auch nichts zu sehen. :winken:
     
  9. deutschfernseh1

    deutschfernseh1 Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    37
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    *ROTFL* Alles frei erfunden. Die sind schlimmer als die blödzeitung. Wer sich selbst zitiert :LOL:

    http://www.digitalfernsehen.de/news/news_53224.html
     
  10. Ron Hunter

    Ron Hunter Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    257
    AW: Grundverschlüsselung der Privaten - wer hat den Mist gesagt?

    Ich halte diese Berichte auch immer mehr für "Enten".

    Auf jeden Fall habe ich keine Lust, mich extra freischalten zu lassen und extra zu blechen, nur damit irgendwelche Ösis und Schweizis kein ZDF mehr gucken dürfen. Mir ist es vollkommen wurscht, was die empfangen und wofür die bezahlen. Eigentlich müssten wir froh sein, dass unsere Sprache ;-) weiter verbreitet wird.
     

Diese Seite empfehlen