1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grundsatzdisput

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von arens, 14. April 2002.

  1. arens

    arens Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bad Driburg
    Anzeige
    <small>[ 17. April 2002, 19:56: Beitrag editiert von: arens ]</small>
     
  2. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
  3. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
    dein statement is ja gut,aber so denkt auch berlusconi.
    es sollte für alle(!) möglich sein objektive berichterstattung zu empfangen.
    und bei premiere wird nur eigenlob versprudelt(wenn ich bei freunden Buli gucke).

    filme zu zahlen find ich ok,aber sportberichte?
    als nächstes kommt skifahren,skispringen,etc. dran,odr?
     
  4. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    ARENS: Fußball MUSS im frei enpfangbaren TV laufen, schließlich ist es ein "Volksport". Nicht jeder kann sich das überteuerte PW leisten. Ich könnte zwar, aber mir ist es zu teuer und es gibt noch andere Sachen außer Fernsehen. Wenn man Fußball ohne Zusatzgebühren empfangen kann, warum soll man dafür zahlen und: Fußball gehört zur Grundversorgung. Ich habe das Gefühl, das würdest du gern ändern, das dürfte aber gottlob keine Chance haben!
     
  5. dirk12049

    dirk12049 Junior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    127
    Ort:
    berlin
    Seit wann steht im Grundgesetz was von "Recht auf freien Fussball-Empfang"
    Entschuldigt, aber wenn ich sowas wie von kalle lese fällt mir nur ein:

    Weiter so Deutschland!!!

    @ arens:
    triffst genau den punkt!!
     
  6. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    @Dirk12049

    Die öffentlich rechtlichen haben aber durchaus den Auftrag, die sogenannte "Grundversorgung" des Fernsehvolkes zu bedienen...steht im Rundfunk-Staatsvertrag. Nach allgemeiner Auslegung zählen dazu auch die Spiele der Fußballnationalmannschaft. Man hat sich allerdings mit den Privaten geeinigt, dass auch dort u.U. Länderspiele übertragen werden dürfen, da diese landesweit kostenfrei zu empfangen sind.
    Gewisse "Grundbedürfnisse" der Zuschauer vollends ins Pay-TV zu verlagern, verstößt zwar nicht gleich gegen das Grundgesetz, aber ganz sicher gegen diverse andere Vorschriften.
    MfG

    <small>[ 14. April 2002, 17:06: Beitrag editiert von: Tranquilizer ]</small>
     
  7. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.050
    Ort:
    London
    ...wobei das auch keine rein deutsche Eigenart ist. In Großbritannien beispielsweise stehen alle WM-Spiele der Nationalmannschaften auf der Schutzliste und müssen im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.

    <small>[ 14. April 2002, 17:20: Beitrag editiert von: Tom123 ]</small>
     
  8. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    Die Spiele der Fussballnationalelf sollten im FreeTV zu sehen sein. Die Fussball-Bundesligaclubs sind inzwischen Unternehmen. Hier bekommt der die Übertragungsrechte, der am meisten für die Leistung bezahlt.

    So, jetzt ziehe ich mit das Sonntagsfinale bei PREMIERE rein. Sieht so aus, als ob Reif das Spiel in K´lautern kommentiert.

    Diejenigen, die Marcel Reif nicht mögen, können sich ja das Topspiel "VfB vs. Cottbus" ansehen.
    breites_

    tschippi
     
  9. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Wenn die Bundesliga komplett im Pay-TV verschwindet, dann schneiden sich die Vereine ins eigene Fleisch. Werbegelder würden verloren gehen und das Gro. der Zuschauer würde sich abwenden. Sollte es tatsächlich einmal keine freie Berichterstattung mehr geben, würde ich damit leben können, aber auch nicht mehr ins Stdion gehen. Amatuerfußball ist auch eine interessante Sache. Wie es aber aussieht, hat das Abenteuer die Leute im Pay-TV abzuzocken, einen entscheidenden Dämpfer erhalten. Warum viel Geld für PW ausgeben, wenn man es beim Free-TV gratis bekommt (vond er GEZ-Gebühr abgesehen)?
     
  10. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.050
    Ort:
    London
    Das wiederum ist Sache der Vereine. Wenn das Unternehmen Verein glaubt, dass es eine geschäftlich lukrative Sache ist: Bitte. Un d wenn's schief gehen sollte, dann kommt halt der Insolvenzverwalter. Ganz so wie's bei normalen Unternehmen auch passieren kann breites_
     

Diese Seite empfehlen