1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Birliban, 15. Mai 2009.

  1. Birliban

    Birliban Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Experten,

    ich habe gestern über TeleColumbus einen Vertrag für Kabel Digital abgeschlossen.
    Der Grundanschluss für Analog kostet hier im Haus 8,90 / Monat und das Digitale Kabel dann noch zusätzlich 4,99 / Monat.

    Ich erhalte dann ja von TeleColumbus einen Receiver - ich möchte aber eigentlich einen komfortablen PVR-Receiver erwerben und diesen nutzen.

    Nun meine Frage. Die 4,99 zusätzlich pro Monat, bezahle ich die sozusagen als Miete für den Receiver oder auch für eine Art Freischaltung seitens des Betreibers?

    Könnte ich also z.B. einfach nur das Grundangebot für 8,90 nutzen, mir einen Receiver und eine Karte besorgen und dann digital schauen, oder muss das digitale Signal vom Betreiber freigeschaltet werden.

    Ist die Decoderkarte denn an den Betreiber gebunden oder kann man auch eine andere verwenden?

    Ich bin leider blutiger Anfänger in dem Thema... darum fehlt mir da ein bissl das Verständnis wie das funktioniert. Habe mich zwar schon ordentlich umgeschaut und gesucht, aber auf die spezielle Frage keine Antwort gefunden.

    Danke für die Hilfe,
    Birlie
     
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.398
    Zustimmungen:
    6.327
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Die 4,99 € sind keine Miete sondern es ist ein Vertrag der die Freischaltung der privaten Sender garantiert, die sind nämlich verschlüsselt.

    Ohne Vertrag können diese Sender nicht gesehen werden.
    Im Grunde ist das PAY-TV.
     
  3. Birliban

    Birliban Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Hmm, nicht ganz, denn Pay-TV gibts extra noch für zusätzliche 12,99 / Monat. Das nennt sich dann "KD Home".
    Die 4,99 ist "DigitalTV Basic" (http://www.telecolumbus.de/index.php?id=172), da sind die Öffentlich rechtlichen und die gängigen Privaten. Diese sollten doch aber nicht verschlüsselt sein, oder? Und da ist die Frage, sind die 4,99 eigentlich nur Miete oder wird da direkt was am Signal an meinem Anschluss geändert?
    Eine SmartCard wird in jedem Fall mitgeliefert, das "KD-Home" wird dann aber ggf. zusätzlich freigeschaltet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2009
  4. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.398
    Zustimmungen:
    6.327
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Doch die Privaten sind verschlüsselt und nur mit dem digitalem Zusatzvertrag zu empfangen im Kabel. Nur für die ÖR bräuchtest Du keinen Vertrag.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    RTL, SAT 1 und die anderen Privaten sind im digitalen Kabel Pay TV.
    Nur ARD und ZDF Pakete sind frei empfangbar.
    Die Smartcard kann in jedem für die Smartcard geeigneten Receiver im Netz des Kabelnetzbetreibers benutzt werden. Sie sind nicht an den Anschluss gebunden.
     
  6. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Hier steht eindeutig: frei empfangbare Sender! Das nenne ich Irreführung der Kunden. Ein Fall für das Verbraucherschutzministerium. Frei empfangbar sind nur die öffentlich-rechtlichen Programme.
    Kabel Deutschland
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2009
  7. Birliban

    Birliban Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Hmm, vielleicht muss ich es doch noch anders formulieren.

    Ich meine das technischer... Ich versuchs nochmal:

    Liegt auf dem Kabelanschluss generell das digitale Signal an (sofern im Versorgungsgebiet), oder muss dieses durch den Kabelbetreiber freigeschaltet werden.
    (Von der Ferne oder vor Ort duch einen Techniker)

    D.h. wenn ich beim Betreiber nun z.B. nur analog buchen würde, und mir dann den Receiver + Smartcard vom Nachbarn leihe, würde ich dann digital empfangen können?
    (wenn dem so wäre, zahle ich die zusätzliche Gebühr also nur für die Smartcard+Receiver).
     
  8. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    So ist es. Allerdings wird von den Kabelnetzbetreibern kein Analoganschluss angeboten; genausowenig wie es einen nur Digitalanschluss auch nicht gibt. Beide Signale liegen immer an.
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.381
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Zitat:

    i) Der Kunde ist damit einverstanden, dass bei einer Rückkanalnutzung die auf der Smartcard
    bzw. auf dem Receiver gespeicherten Daten von Kabel Deutschland zu Abrechnungszwecken elektronisch
    abgefragt werden.

    j) Kabel Deutschland
    - kann verlangen, dass die überlassene Smartcard nur in Verbindung mit einem der Smartcard zugeordneten Receiver verwendet wird.
    - ist berechtigt nur Smartcards zu überlassen, die ausschliesslich in Zusammenhang mit einem der Smartcard zugeordnetem Receiver genutzt werden können.

    http://www.kabeldeutschland.de/static/media/AGB_KA_Einzelnutzer.pdf

    :eek:

    Wie ist das mit dem Rückkanal, sendet ein Receiver Informationen zurück ?
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.398
    Zustimmungen:
    6.327
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Grundsätzliche Frage zur Freischaltung Kabel Digital

    Der Kabelanschluss unterscheidet nicht was technisch durchgeleitet wird, ob analoges oder digitales Fernsehen.
    Das Hausenetz sollte aber wenigstens auf dem aktuellen technischen Stand sein und der Hausverstärker auf bis 850 Mhz ausgelegt sein.
    Wichtig ist auch das das die Antenenanschlussdosen neuerer Bauart sind.
    Aber das soll Dich erst mal nicht interessieren.

    Dein Eingangsposting spricht von TeleColumbus.
    Fungiert TeleColumbus bei Dir als Netzebene 4-Anbieter der die Signale von KabelDeutschland durchleitet?
    Im allgemeinen nutzt TeleColumbus sonst sein eigenes digitales Angebot und nur dazu passt auch die Linkseite die Du angegeben hast.

    In beiden Fällen gilt aber wie schon gesagt: Die privaten Sender sind verschlüsselt und können nur decodiert werden wenn Du die Smartcard und/oder den dazugehörigen Receiver nutzt.

    Ohne digitalen Vertrag können digital nur die ÖR genutzt werden.
     

Diese Seite empfehlen