1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von tbvd, 29. Februar 2008.

  1. tbvd

    tbvd Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    ich wohne in einem Altbau und habe bis jetzt meinen Röhren-Fernseher direkt an die Fernseh-Buchse angeschlossen und konnte so zu meiner Verwunderung 40 Sender empfangen. Das Bild ist sehr verrauscht, aber dass es überhaupt Bild gibt wundert mich da doch analoge Antenne in Berlin abgeschaltet sein müsste. Laut Hausmeister handelt es sich aber um einen Antennen-Anschluss und der Fernseher hat definitiv keinen DVB-Tuner.
    Mit der Vermutung, dass es eventuell doch ein Kabel-Anschluss ist habe ich meinen DVB-C Receiver Humax Pr-Fox angeschlossen und einen Suchlauf gestartet. Es werden ein paar Sender gefunden, aber es sind nur ab und zu blockartige Bilder zu sehen und Töne zu hören. Auch hier : Wieso gibt es überhaupt Bild ?
    Also ist es wohl doch eine Antenne und ich habe mir den Palcom DSL-6T zugelegt und mit der Fernseh-Buchse verbunden. Beim Suchlauf wird aber nichts gefunden.
    Was kann ich machen ?

    Danke !
     
  2. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Den Vatikan anrufen? ;)

    Welche Sender kannst du denn empfangen?
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Es ist sicher ein Kabelanschluss und es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

    Entweder Dose oder Kabel sind nicht in Ordnung

    oder der Anschluss wurde vom Vormieter gekündigt und deswegen vom
    Kabelbetreiber abgeklemmt.

    Bei 40 Programmen direkt auf dem TV kann man einen "normalen"
    Antennenanschluss wohl ausschließen.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2008
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Schließe eine passive Stabantenne für 10 Euro an, dann müsstest du diese Programme empfangen.

    Eine größere Antenne (oder eine mit Verstärker) brauchst du nur bei schwierigen Empfangsbedingungen, z.B. Stahlbetonwände, Souterrain-Wohnung, größere Entfernung zum Sendemast.
     
  5. tbvd

    tbvd Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Fernseher direkt mit Buchse -> ~40 Sender, alles an freien und privaten
    DVB-C -> durch Suchlauf ne ganze Menge, aber nur ne handvoll (ARD,ZDF,RTL..) zeigen vereinzeln blockartige Bilder
    DVB-T -> nichts

    Für einen Kabelanschluss ist das Bild sehr schlecht. Habe auch schon probiert den Fernseher an die 2. Dose in der Wohnung anzuschließen mit dem gleichen Ergebnis. Könnte das mit dem anderen Kabel noch ausprobieren. Wenn der Kabelbetreiber abklemmt, kann man trotzdem noch empfangen ?
     
  6. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Entweder ist die Leitung bei dir grottenschlecht, oder es ist so wie @PapaJoe geschrieben hat: Kabel ist bei dir abgeklemmt, die Sperre lässt jedoch noch einiges durch.
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Ist das Bild bei allen Sendern gleich schlecht? Zumindest ARD, ZDF und RBB müssten ja auch trotz Sperrfilter durchgelassen werden.
     
  8. tbvd

    tbvd Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin


    Hmm 16,90EUR bei Kabel Deutschland ist mir zu viel ... vielleicht mal IPTV ausprobieren ...
    Der DVB-T Receiver zeigt mir als Signalstärke ~50% an, Signalqualität aber 0% hat das irgendeine Bedeutung ?
     
  9. tbvd

    tbvd Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Ja, sind alle gleich verrauscht.
     
  10. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Grundlegende Fragen zu DVB-T Empfang in Berlin

    Wenn du den Receiver an die Dose in der Wand angeschlossen hast, bedeutet das, dass diese Dose nicht an einer Dachantenne hängt, sondern am Kabel. Und aus dem Kabel kommt nun mal kein DVB-T-Signal.

    Schließ eine Zimmerantenne an den Receiver an, und gut ist's. Probeweise kannst du auch mal 'ne aufgebogene Büroklammer in die Antennebuchse des Receivers stecken. Damit müssten zumindest schon mal ein paar Programme gefunden werden.
     

Diese Seite empfehlen