1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Große Koalition - und alles streikt...

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Joost38, 24. März 2006.

  1. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.140
    Anzeige
    Nun...die große Koalition besteht noch kein Jahr - als einzige große "Leistung" hat man bisher die Mehrwertsteuererhöhung um 3% Anfang 2007 ins Visier genommen - die Rechnung 2+0=3 ist ja allgemein bekannt.

    Dass es währenddessen so viele Streiks in Deutschland wie noch nie gibt, scheint die Oberen nicht zu interessieren. Der öffentliche Dienst streikt so lange wie noch nie...meiner Meinung nach vollkommen zurecht.
    Dazu Streiks der Klinikärzte, deren Forderungen mir persönlich zwar vollkommen utopisch erscheinen - aber dass im Gesundheitssystem so einiges im Argen ist, bekomme auch ich als Krankenkassenangestellter mit.

    Entsprechend heute auch der Protesttag der niedergelassenen Ärzte, die ebenfalls (!!) noch nie in einer derart großen Zahl in Berlin über die Straßen gezogen sind.
    Ein Konzept für die eindeutig erkennbaren Probleme im Gesundheitssystem ist nicht erkennbar, stattdessen wird alles totgeschwiegen und die Beteiligten bei Protesten wie den heutigen mit ein paar beschwichtigenden Worten von Ulla Schmidt abgekanzelt.

    Im Rentensystem sieht es ähnlich grausam aus - die Erhöhung der Beiträge Anfang 2007 auf 19,8% ist bereits beschlossene Sache - aus finanzieller Sicht ist eine Erhöhung auf über 20% nur eine Frage der Zeit.
    Die Krankenkassen werden bis Mitte nächsten Jahres ihre Beitragssätze auch um fast 1% erhöhen müssen und all diese Kosten darf der Bürger ZUSÄTZLICH zu der unsäglichen Mehrwertsteuererhöhung tragen.

    Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie angesichts dieser Zustände (dies ist nur ein Auszug - nimmt man alle Themenbereiche zusammen, wird es noch viel grausamer) noch immer die Masse der Deutschen SPD und CDU wählen würde.
    Die einen werden von einer Kanzlerin angeführt, die es als ihre bisher größte Leistung bezeichnet, dass sie einen EU-Gipfel "gerettet" hat, indem sie deutsche Steuergelder zum Fenster rausgeworfen hat.
    Die SPD hingegen ist vollkommen führungslos, denn Herr Platzeck hat bisher in keinem einzigen Bereich irgendwelches Wissen geschweige denn vernünftige Lösungsvorschläge präsentiert und überzeugt ausschließlich durch gekonntes Schweigen und Lächeln in die Kamera.

    Leute, wo sind wir denn???
    Wählt andere...aber nicht solche Versager!

    Wenn erstmal die zweijährige Probezeit eingeführt wird, gibt es auch in Deutschland flächendeckende Streiks...die Franzosen machen es uns vor, was es heißt, vernünftig zu protestieren und für seine Rechte etwas zu tun.
    Ich hoffe, dass die Deutschen dies auch mal endlich wieder lernen, statt zu allem "ja und amen" zu sagen...
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Dafür werden ja nächstes Jahr die Lohnnebenkosten gesenkt. Um minus 5%.

    Meine Meinung über große Koalitionen hab ich ja schon vor der Wahl kund getan. In einem Wort: Stillstand.
     
  3. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Das wäre in der Tat zu wünschen, ist in nächster Zeit aber leider nicht zu erwarten. Vielmehr scheint sich die große Masse der Bürger mit den derzeitigen Zuständen anzufreunden, was vermutlich zuvorderst daran liegt, dass die Politiker 'endlich nicht mehr streiten'. Dabei wird leider unterschlagen, dass Diskussion und Streit unverzichtbare Bestandteile der Demokratie sind, es immer auch Menschen geben muss, die schlichtweg 'dagegen' sind. Diese Menschen wurden von der Großen Koalition aus Politik, Wissenschaft und den unsäglichen Medien jahrelang verunglimpft, als lächerlich bezeichnet und letzlich mundtot gemacht.

    Aus meiner Sicht werden sich die derzeitigen Zustände mittelfristig (5 - 10 Jahre) kaum ändern, ehe dann der große Knall kommt; ein Knall, der unsere Gesellschaft verändern wird. Ein Knall, bei dem sämtliche angestauten Aggressionen nach außen getragen werden. Selbst die Deutschen werden es sich nicht ewig gefallen lassen, Jahr für Jahr höhere Steuern und Abgaben zahlen zu müssen und gleichzeitig als Gegenleistung immer weniger vom Staat zu bekommen.
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Jo, wenn man aus der Reihe tanzt ist man ein Abweichler ...die Leute wollen Konsens Konsens und nochmal Konsens. Nur nix Handfestes.
    Haben sie bekommen.
     
  5. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.140
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Glaubst du alles, was dir irgendein Merkel, Stoiber oder Platzeck so erzählt?
    Wie sollen denn die Lohnnebenkosten gesenkt werden, wenn die Beiträge für die Sozialversicherungssysteme steigen und steigen, weil die Kosten explodieren und auf der Beitragsseite keine Lösung in Sicht ist?

    Die Lohnnebenkosten werden steigen, trotz anderslautender Worthülsen von Merkel, Münte, Platzeck & Co...
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Nicht so voreilig: Eine Senkung um minus 5% ist ... ;)

    Das Volk wollte eine Senkung. Eine negative Senkung ist auch eine Senkung.
     
  7. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.140
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Hoffentlich kommt dieser große Knall möglichst bald...denn je länger es dauert, desto schlimmer sind die Folgen des derzeitigen Stillstandes...
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Verständnis für die Streiker? Nie.

    Einzige Ausnahme: Klinikpersonal. Was da abgeht mit 36h-Dienst ohne Bezahlung ist echt unter aller Sau.

    Aber Kindergärten, Müllbauern und öffentliche Parkpfleger usw.? Wer da streikt, gehört sofort entlassen, denn es gibt genug Leute, die sich über eine 40-Stunden-Woche mit fast sicherem Arbeitsplatz und geregelter Arbeitszeit die Hände lecken würden.
    LKW-Fahrer, Angestellte in kleinen Handwerksbetrieben, Paketzusteller, da wird mal ganz locker unterm Strich 70h und mehr die Woche malocht, dennoch kann der Arbeitsplatz im nächsten Monat weg sein. Und die Streiker machen so ein Aufstand, wenn sie 18 Minuten länger am Tag Müll abholen oder Kinder beaufsichtigen müssen ... wie gesagt, fristlos kündigen und keinerlei Sozialleistungen. Die sollen froh sein, dass sie Arbeit haben. Und wenn sie sich zu fein dafür sind, es gibt genug Osteuropäer, die noch bereit sind sich die Finger schmutzig zu machen und hinlangen können, statt ewig nur zu fordern.
     
  9. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.140
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Ach sooo!
    Sorry...dann hast du natürlich Recht! ;)

    Trotzdem ist das ja eigentlich nicht mehr zum Lachen, wenn ich so in meine Geldbörse blicke...
     
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Große Koalition - und alles streikt...

    Die Leute haben gewählt und tatsächlich geglaubt minus und minus ergibt plus. Bei den Landtagswahlen werden sie auch zielsicher wieder die gleichen Deppen wählen.

    Im Grunde hat das Volk bekommen was es will: Eine große Koalition unter Duldung der Industrie bzw. die Industrie macht doch die Gesetze.
     

Diese Seite empfehlen