1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von stw01, 13. März 2008.

  1. stw01

    stw01 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo Forum-User,

    schön, daß ich Euch gefunden habe.

    Ich habe da mal eine Frage:

    Für unsere neue Sat-Anlage (über 60 Wohneinheiten) haben wir zwei Angebote erhalten, die preislich sehr auseinander liegen.

    Anbieter 1 bietet 4 Basiseinheiten "Techniksat BS3" und 32 QPSK/QAM - Umsetzer (keine Markenbezeichnung) an.

    Anbieter 2 bietet 3 Peisner Kanalaufbeteiter a' 10 Transponder Uniplus 10 QQ ges. 30 Transponder QPSK/QAM

    an (die Differenz von 2 ist erkannt und wird noch nachgeboten).

    Es werden natürlich noch diverse Kleinteile etc. angeboten, aber darum soll es hier nicht gehen.

    Uns geht es darum, welches System würdet Ihr emfpehlen, natürich würden wir "Laien" gerne zum Günstigeren greifen, deshalb die Frage an Euch Fachleute: Welche Variante würdet Ihr vorschlagen.

    Ach ja, das Konzept steht, wir werden uns für eine der beiden Marken entscheiden. Bitte keine neuen Varianten vorschlagen, bitte nur zu den beiden Firmen bzw. Lösungen Stellung nehmen.

    Für Eure Beiträge sage ich schon im voraus besten Dank.
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.441
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Damit sich unsere Profis ein Bild machen können, sollten in Bezug auf Preis/Leistung Angaben erfolgen.
    Oder soll das geheim bleiben?:confused:
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.094
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Da brauche ich keine Sekunde zu zögern: TechniSat! Nicht alles was an Elektronik aus Spanien kommt ist schlecht, aber Konzept, Verarbeitungsqualität und Signalgüte sind bei TechniSat eine ganze Klasse besser. Da nur Single-Kassetten angeboten werden ist relativ viel Platz erforderlich, hat aber bei der Betriebssicherheit seine Vorteile..
    Die Televes-Umsetzer von Preisner sind im EK billiger, es fällt aber ein Mehraufwand für die Eingangsverteilung und die Montage an.
    Technisch und preislich vergleichbare Alternativen zu TechniSat: SPAUN und ASTRO X8. Wenn es auf den Platz ankommt sollten Grundeinheiten mit 12 Steckplätzen und Twinkassetten verwendet werden: Deutlich platzsparender aber auch teurer wären die Grundig STC 1200 oder KATHREIN UFO compact UFG 412.
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    TS ist Sat- Spezialist, aber nicht für Kabelnetze!

    Meine Empfehlung für die genannte Größenordnung: Grundig STC 160 --> günstiger Preis und sehr flexibel.

    Der Falke
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.094
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Das ist, entschuldige bitte: Pauschaler Unfug! Hier geht es nicht um BK-Signalzuführung über ein HFC-Netz, sondern um Satellitenumsetzung in ein Hausnetz mit 60 WE. Und in diesem Segment ist TechniSat ein renommierter Anbieter.
    Passt für Kleinanlagen, kann bei 60 WE vom C/N und der Zahl der Nachverstärkerkaskaden bereits grenzwertig sein. Die Modulatoren sitzen getrennt auf eigener Karte. Das kostet Steckplatz, 4-fach-Modulatoren sind im Servicefall nicht unproblematisch.

    Die STC 1200 hat 4 Eingangsverteilfelder, andere Grundeinheiten verfügen über integrierte Multischalter für 4 bis 6 Satellitenebenen.
    Die STC 160 hat sicherlich durch die Master-Slave-Technik und 4-fach-Modulatoren ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und kommt trotzdem ohne Zwangsnachbarkanalbelegung aus. Eingangsseitig verfügt die STC 160 nur über ein Eingangsverteilfeld, was äußerst unflexibel ist!
     
  6. Oberfranke1990

    Oberfranke1990 Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    58
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Alternativ könnte man auch Kathrein nehmen, in den ganzen Kabelkopfstationen wird doch Technik von Kathrein verwendet.
    Kathrein hat sich dort doch bestens bewährt. Also wenn du die Kohle übrig hast nimm was von Kathrein.

    Gruß Oberfranke 1990
     
  7. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Kathrein ist ok, das nur mäßige C/N von Grundig stimmt auch. Gutes Zeug kommt auch von Blankom.
     
  8. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Also das hatte der Threadersteller gefordert, und jetzt wird schon über andere Anlagen diskutiert, einzig Dipol hat richtig reagiert.
    Jede weiter Diskusion ist OT.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2008
  9. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Großanlage - zwei Angebote - welches nehmen?

    Wenn man weder Technisat noch Preisner selbst verbauen würde, muß man zwangsläufig mit anderen Produkten genauso wie Du OT bleiben... ;)
     
  10. stw01

    stw01 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    11
    Nochmals hallo zusammen,

    danke für Eure Antworten, leider hat sich, außer Dipol, niemand direkt zu meiner Frage geäußert.

    Wir werden entweder Preisner oder TechnikSat nehmen, die Entscheidung wird am 7.7. fallen.

    Hat außer Dipol noch der eine oder andere eine Meinung welche Variante (bzw. Firma) im direkten Vergleich für Euch besser erscheint.
    Schön wäre es wenn Ihr dies noch begründen könntet, weshalb Ihr zu der einen oder der anderen Firma tendiert.

    Für Eure Bemühungen nochmals besten Dank.
     

Diese Seite empfehlen