1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von buesing, 18. November 2011.

  1. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    Anzeige
    Moin zusammen!

    Wir leben in einer Gegend, die im Randbereich des DVB-T-Empfangs liegt. Meiner meiner großen Tochter konnte ich dank einer aktiven Hama-Antenne (Kathrein BZD 30) noch einen guten Empfang bewerkstelligen, allerdings liegt das Zimmer auch in Richtung des Sendeturms.

    Meine zweite Tochter wünscht sich Weihnachten auch sehnlichst einen Fernseher - allerdings liegt das Zimmer zur anderen Seite raus. Ich habe gestern nur kurz mit der Aktivantenne und einem alten DVB-T-Receiver kurz probiert - ich hatte zwar Bild, aber zwischendurch immer wieder Artefakte. Die Entfernung zum Sender beträgt ca. 12km. Möglicherweise wäre ein in einem noch anzuschaffenden Fernseher integrierter Receiver besser, aber ich fürchte, so richtig gut wird das alles nicht funktionieren.

    Daher mal die Frage an die Experten hier - bringt eine Outdoor-Antenne was? In den Rezensionen zu dieser und dieser Antenne habe ich sogar z. T. gelesen, dass die Leute die Antenne indoor einsetzen...

    Was würdet Ihr mir empfehlen?

    Besten Dank im Voraus! :)
     
  2. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.809
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    Wenn es ein Randgebiet ist, würde ich persönlich immer zu einer Yagi raten, da man dort auch eine Richtwirkung hat.

    Diese kann man auf dem Dachboden hinstellen. Zimmerantennen sind immer nur eine schlechte Lösung, gerade im Randgebiet.

    Schau mal unter ueberallfernsehen.de nach deiner empfohlene Antenne.
     
  3. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    Lt. deren Karte ist bei uns überall Außenantenne angesagt...was mich nachdenklich stimmt, ist folgender Satz:

    "Egal welches Kabel, grundsätzlich gilt: Die Antenne sollte dem Sendemast zugewandt sein."

    Wie soll das funktionieren, wenn man in einem EFH wohnt und das Zimme nunmal auf der anderen Seite liegt?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2011
  4. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    also guten morgen


    1. es sind nur 12 km zum sendemast

    2. eine yagi oder richtantenne besorgen

    3. man kann doch kabel legen ins deiner zweiter tochter zimmer
    wenn es keine möglichkeit gibt eine antenne aufzustellen
    2-FACH KABEL TV ABZWEIGER im Conrad Online Shop
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2011
  5. rolaf

    rolaf Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    620
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    Wer will schon Kabelgemurks durch die ganze Wohnung? Ich würde ne Außenantenne außen am Fenster anbringen, auch von der abgewandten Seite bringt das was, bei mir jedenfalls sehr viel. :)
     
  6. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    So, ich habe heute die Philips- und die Telestarantenne bekommen. Die Philips habe ich quasi gleich wieder eingepackt - ich war von der schieren Größe dieses Teils echt geschockt.

    Die Telestar ist deutlich zierlicher und graziler. Überraschenderweise habe ich sogar indoor (!) Positionen gefunden, die einen störungsfreien Empfang zulassen. Jetzt überlege ich, ob ich doch noch andere Indoorantenne ausprobieren sollte - ist ja doch besser platzierbar. Dabei dachte ich an Oneforall, z. B. die SV 9215 oder die SV 9380. Beide haben im Test sehr gut abgeschnitten.

    Weiß jemand, wie die sind, vielleicht auch im Vergleich zur Kathrein BZD30?
     
  7. Ttime

    Ttime Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    DVB-T-TV
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    Hat sich meine Anmeldung schon gelohnt :): dachte immer, die Artefakte bei meinem Empfang sind schicksalhaft. Man kann den also verbessern, das ist gut.

    Bin sicher nicht die erste die feststellt, dass der Empfang von DVB-T stark wetterabhängig ist - bei schwerem Gewitter funktionieren manche Sender gar nicht (heißt: Dauerstörungen mit Tonunterbrechungen u.ä.), anderen macht das dagegen nix aus. Woran mag diese Unterschiedlichkeit liegen?
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    Egal welche Indoor Antenne Du nimmst wenn die keine Direktoren hat, dann ist es überall das gleiche Prinzip und damit auch der gleiche Empfang (je nach dem wie stark der Verstärker das Signal noch weiter verschlechtert).

    Hexen können die Hersteller nicht. Ein Dipol bleibt immer ein Dipol daran lässt sich nichts verbessern. Da kann man mit einem Wäschebügel auch den gleichen Empfang ereichen bzw. mit einem entsprechend abiloliertem Antennenkabel.
     
  9. DR-T

    DR-T Senior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analogradio ;-)
    röhrenfernseher ;-)
    dvb-t
    dvb-c (eigentlich dvb-k)
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    ich kann unter besonders guten bedingungen in dresden auf kanal 33 tschechisch fernsehen. dazu muß die "innentürantenne" auf den boden zwischen wand und fernheizungskörper gestellt werden. als "außentürantenne" (zum fenster hinaus) klappt es nicht. :confused:
     
  10. Japie

    Japie Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Grenzwertigen Indoorempfang verbessern?!

    Die BZD30 passt hier ja nicht so richtig rein,denn im Gegensatz zu derTelestar und der Strong wird ja hier die Spannung ausschließlich über das Antennenkabel geliefert.
    Also muss der Receiver die 5 V liefern oder mühsam ins Antennekabel eingespeist werden.
    Grundsätzlich bin ich mit der BZD30 sehr zufrieden.
     

Diese Seite empfehlen