1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Dezember 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.083
    Anzeige
    Düsseldorf - Deutsche Fernsehzuschauer können über verschiedene Verbreitungswege inzwischen über mehrere tausend Fernsehprogramme verfügen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Da Receiver kaum selbst erkennen können, was Porno ist und was nicht, und der Schmuddelanbieter wohl kein deutsches Porno-Bit setzen wird, geht das also nur über eine integrierte Whitelist. Das bedeutet in letzter Konsequenz: Receiver dürfen nur noch Programme empfangen, die staatlich geprüft und genehmigt wurden. Geräte, die nicht genehmigte Sender zuliessen, wären verboten, bzw. bereits deren Besitz.

    Ziel: Bekämpfung von einigen Schmuddel- und Hetzsendern ausserhalb des kontrollierbaren Bereiches.
    Mittel: Einschränkung der Rechte aller Personen im kontrollierbaren Hoheitsbereich.
    Seufz. Achja, da gibts ja noch die ausländischen Zeitschriften und dieses schreckliche Internet...

    Receiver besitzen die Möglichkeit, Programme zu sperren bzw. zu löschen. Aber da müsste der unmündige Bürger ja selber aktiv werden. Wie wäre es mit einem Programm zur Förderung der Medienkompetenz?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007
  3. Phalep

    Phalep Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.729
    Ort:
    Kölner Bucht
    Technisches Equipment:
    SKY+ Reciever 2TB - Sat
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    ziemlich einseitig, aber nachvollziehbar ...

    der empfänger lässt sich wohl einfacher zensieren als der sender.
     
  4. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.136
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger

    Auf Abruf:
    Digit ISIO C (zu verkaufen), Sky+Box gekündigt, DigiCorder K2 (f. Hörfunk)

    Außer Dienst:
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1 (Kabel & Sat);
    Terratec Cinergy HTC HD XS (wegen fehlender Linux-Unterstützung);

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ & DVB-T: Olympiaturm ;
    DVB-T/T2 Gaisberg (AT);
    Sat: außer Betrieb
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Die Medienwächter suchen dringend nach weiteren Rechtfertigungen für die eigenen Existenz. Halte das Jugendschutz- und Gewaltpräventionsthema für ein vorgeschobenes Argument, auch hierzulande chinesische Zustände zu erzeugen.
    Wie wär's damit, statt nach Medienzenzur und -kontrolle zu rufen, verstärkt die Medienkompetenz der Bürger zu fördern. Bloß dann ließen die sich nicht mehr vom einheimischen kommerziellen Schwachfug einwickeln, wo ja auch gewaltfördernde Baller- oder Hightechkriegfilme ja nicht allzu selten sind...
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Schäuble?
    Angst?
    Paranoia?

    So sieht also eure Demokratie aus in Deutschland.
    Hat was, echt großes Kino.
     
  6. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Als ich das gelesen habe musste ich erstmal an Scheuble denken. Der dummen unmündige Bürger ist ja nicht in der Lage den Kanal nicht zu sehen bzw. zu sperren, nein das machen die lieben Medienhüter die für diese Aufgabe noch Geld bekommen.
    Aber mal ehrlich: Da fällt mir nur ein Wort ein: ZENSUR
     
  7. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.379
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Ich frage mich ja immer wieder, wie es Staaten wie Österreich und Schweiz noch geben kann, die ohne Zensur in den Medien und staatliche Gängelung, wie es bei uns der Fall ist, auskommen müssen...äh, ich meine natürlich "Schutz der Jugend" und "medienrechtliche Vorgaben" ! Die müßten doch längst in Chaos, Gewalt und Anarchie ersticken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007
  8. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Ja da sollen sie sich doch beschäftigen. Unsere höchsten Wächter über Moral und gute Sitten! :eek: :rolleyes:
     
  9. matti-man

    matti-man Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Schweiz
    Technisches Equipment:
    ADR Empfänger Lasat, D-Box, Humax BTCI 5900, Triax DVB 63S, Sky Digibox, Teleclub-Settopbox mit Abo , Premiere komplett Abo,
    Astra 19,2 &28,2 , Eurobird 28,5 , Eutelsat
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    so ein Seich, aber auf anderen Seite im Staat alles tolerieren und sich dann wundern, wenn die Bombe unterm Fudi hochgeht ... erlaubt man doch alles statt Anpassung durchzusetzen ...

    Gruess Matti-man
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007
  10. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: Grenzüberschreitende Programme beschäftigen Medienwächter

    Ja, was in diesem Land abgeht ist einfach nur noch Krank!

    Wenn das so weiter geht haben wir hier bald Zustände wie in China, was Zensur angeht!

    Das nennen die aber hier auch noch Demokratie :wüt:

    Noch ein paar Tipps um Deutschland noch mehr abzuschotten:

    -SAT Empfang für Privatpersonen verbieten
    -TV Empfang nur noch über Kabel oder DVB-T möglich da wird natürlich nur das eingespeist was Herr Schäubele persönlich freigegeben hat
    -In Grenzgebieten müssen Patroulien eingesetzt werden, die die Ausrichtung der Terrestrik Antennen kontrollieren, nicht das jemand noch terrestrisch die bösen "Feindprogramme" empfängt!
    -Alle Internetprovider dazu verpflichten alle nicht-deutschen Websites zu sperren
    -An der Grenze jeden nach ausländischen DVDs, Büchern CDs filzen und auch jedes Paket aus dem Ausland öffnen und durchsuchen

    Ach und auf den illegalen Zugang zu ausländischen Medien müssen dann natürlich hohe Strafen stehen, am besten so 10-15 Jahre Knast!


    Wenn das hier so weiter geht wandere ich definitiv aus!

    mfg

    karlmueller
     

Diese Seite empfehlen