1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von LHB, 1. Juli 2006.

  1. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    Anzeige
    Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger


    [​IMG] Hamburg (AFP) - Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace haben tausende "Landliebe"-Produkte mit Warnhinweisen vor der Anwendung von Gentechnik gekennzeichnet. Auf Milch und Joghurt der Marke "Landliebe" prangte in über 100 Supermärkten in 33 deutschen Städten ein Aufkleber mit dem Warnhinweis: "Gentechnik - Hände weg", wie Greenpeace mitteilte. Die Umweltorganisation kritisiert, dass Kühe, deren Milch in der Marke "Landliebe" verarbeitet wird, mit genmanipuliertem Mais und Soja gefüttert werden.
    "Die Werbung mit 'Liebe zum Land' ist ein schamloser
    Betrug am Verbraucher, solange die Landliebe-Kühe Gen-Soja und Gen-Mais zu fressen bekommen", sagte der Greenpeace-Gentechnikexperte Alexander Hissting. Bereits mehrfach habe die Organisation Gen-Futter im Trog von Kühen nachweisen können, die für Landliebe und den niederländischen Mutterkonzern Campina Milch geben. Campina/Landliebe bestätigte daraufhin auch die Verfütterung von Gen-Pflanzen, weigert sich aber laut Greenpeace ausdrücklich, darauf zu verzichten.Greenpeace argumentiert, dass für den Anbau von Gen-Soja mehr giftige Spritzmittel eingesetzt würden. In Argentinien würden große Urwaldgebiete abgeholzt, damit dort noch mehr Gen-Soja für die Tierfütterung wachsen könne. Der verfütterte Gen-Mais produziere zudem selbst ein Insektengift und schädige damit nicht nur unerwünschte Insekten, sondern gefährde auch in Europa heimische Schmetterlingsarten. Die Maispflanzen sonderten das Gift auch in den Boden ab, wo es sich anreichere.
    Lebensmittel, die direkt gentechnisch veränderte Zutaten enthalten, müssen per Gesetz gekennzeichnet werden. Milch, Eier und Fleisch von Tieren, die mit Gen-Pflanzen gefüttert werden, bleiben jedoch ohne Hinweis auf die Gentechnik. "Landliebe nutzt die Kennzeichnungslücke aus und mogelt den Verbrauchern Milch und Joghurt aus Gen-Fütterung unter", kritisierte Greenpeace.
     
  2. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Und dein Statement? Ist das hier ein Diskussionsforum oder ein Nachrichtentticker?
     
  3. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Der Witz dabei ist ja.

    Viele denken immer noch, nur weil die Marke "Landliebe" heisst, ist die Marke auch biologisch / ökologisch top. Nur leider ist das wie so immer. Verarsche pur.
    Daher erstaunt mich das jetzt nicht wirklich.

    Wobei mich noch immer interessieren würde, ob die Milch dadurch wirklich Schaden nimmt, wenn die Kuh genmanipuliertes Futter zu sich nimmt.
     
  4. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Das habe ich auch schon mal geschrieben. Small Talk verkommt zum Newsportal ohne Statements. Naja, LHB postet eben gerne News ohne etwas dazu zu schreiben. Manchmal schreibt er doch etwas nur ein kleines bisschen dazu. ;)
     
  5. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Nur. Ihr sagt ja auch nix dazu. ;)
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Gen-Mais ist billiger. Der Kunde will Produkte ultra-billig.

    Noch Fragen?
     
  7. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.556
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Gen Mais verfüttern und Pfand für ihre Joghurt und Milch Gläser/Flaschen verlangen:eek:
     
  8. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Sicher wird es irgendwelche unübersehbaren Auswirkungen geben, wenn man in ein gewachsenes ökologisches System eingreift und der Natur ins Handwerk fuscht.

    Ich sehe das schon als staatlich organisierte Körperverletzung an.
     
  9. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Das ist halt die Frage. Milch als solches wird ja erst in der Kuh selber produziert. Nun wäre es interessant zu wissen, ob diese Veränderungen überhaupt in diesen Milchprozess einfliessen.

    Aber. Was machen denn junge Mütter, die Alk trinken, rauchen und weiss ich nicht, was sie für Schadstoffe aufnehmen? Ernährt sich eine Kuh nicht besser als eine junge Mutter, die ihr Kind stillt?

    btw. Genmanipulierte Lebensmittel gehören auf alle Fälle gekennzeichnet, so dass jeder selber entscheiden kann, ob er sowas nutzen möchte oder nicht.
    Ich denke, man übertreibt es da evtl. auch mit den Ängsten. Wenn der allgemeine Konsument wüsste, was man alles in den normalen Lebensmitteln verarbeitet, ich denke der würde mit ganz grossen Augen dastehen und das alles nicht glauben. :D
     
  10. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Greenpeace stellt Landliebe an den Pranger

    Auf einem Feld wächst Gen-Mais und genau gegenüber wächst genfreie Mais. Es vermischt sich doch alles. Dann ist die Natur nicht mehr rückgängig zu machen. Die Kennzeichnung wird uns auch nicht mehr viel weiterhelfen.

    Meine Meinung: Genmanipulierter Anbau soll verboten werden.
     

Diese Seite empfehlen